Fragen zum Zementestrich

Diskutiere Fragen zum Zementestrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe 2 Fragen zum Zementestrich . 1. Welche Dicke m u ß ! er auf einer Polyurethandämmung im Außenbereich mindestens (...

  1. murksl

    murksl

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich habe 2 Fragen zum Zementestrich .

    1. Welche Dicke m u ß ! er auf einer Polyurethandämmung im Außenbereich mindestens ( mit Fliesen ) haben ?

    2. Bei welchen min. Temperaturen kann man ihn verarbeiten, bzw. welche Temperaturen dürfen i.d. Trocknungsphase ( 30 Tage ??) nicht unterschritten werden ?

    Vielen Dank für die Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach murksl,

    Zu 1:
    Zementestriche nicht unter 45mm.

    Zu 2:
    Estriche grundsätzlich nur bei Temperaturen ab +5°.
    Im Winter sollte mit einem CEM 42,5 Zement mit höherer Frühfestigkeit gearbeitet werden.
    Und sie sollten die ersten 5 Tage abgedeckt werden mit Folien oder Dämmung.
    Für den Außenbereich gelten kleinere Feldbegrenzungen, auf keinen Fall über 5m.
    Dunkle Fliesen erfordern noch kleinere Feldbegrenzungen, da sich diese bei direkter Sonneneinstrahlung noch mehr erhitzen.
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Und nicht vergessen das im Außenbereich trotz Gefälle der Estrich gleichmäßig dick einzubauen ist! Also das Gefälle schon vorher vorhanden sein muß.
     
  5. murksl

    murksl

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    München

    Warum denn dieses ?
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Estrich ist Zementgebunden.. Zementgebundene Baustoffe schwinden und verformen sich je nach Stärke anders und Risse sind zu befürchten...

    Beispiel.. eine Scheibe Brot auf dem Tisch wird sich beim trocknen an den Seiten "hochbiegen" So machts der ZE auch...

    Ist die Scheibe nun an einer Seite dicker biegt die sich in gleicher Zeit natürlich anders...

    Beim spröden Baustoff ZE gibts dann halt Risse
     
  7. murksl

    murksl

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    München
    Wie kann man den dann das Gefälle ( außer mit der Dämmung) hinkriegen ?
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ausgleichsestrich als Verbundestrich UNTER der Abdichtung/Dämmung... als Verbundestrich kann der sich ja nicht abheben!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. murksl

    murksl

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    München
    Muß der Ausgleichs.-Verbundestrich unter der Dämmung eine bestimmte Dicke aufweisen, oder reicht bei 1% Gefälle z.B. Mauerseitig 1cm bis Balkonende 0cm ? ( wir haben nämlich nicht viel Aufbauhöhe zu Verfügung)
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Als Ausgleichsestrich das 3 Fache der Korngröße des Größkorns annehmen...
     
Thema:

Fragen zum Zementestrich

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Zementestrich - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...