Fragen zur Abdichtung Bodenplatte

Diskutiere Fragen zur Abdichtung Bodenplatte im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Bei der Abdichtung einer Bodenplatte gegen Bodenfeuchtigkeit, muss ja eine Dichtungsbahn unter dem Estrich verbaut werden und an die...

  1. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Bei der Abdichtung einer Bodenplatte gegen Bodenfeuchtigkeit, muss ja eine Dichtungsbahn unter dem Estrich verbaut werden und an die Horizontalabdichtung herangeführt werden. Dies würde doch bedeuten, dass die Bodenplatte irgendwann die Feuchte der darunterliegenden Erdschicht annehmen wird. Gibt es da keine Probleme?

    Wofür muss noch zusätzlich ein Voranstich aufgebracht werden? Ich dachte dies sei dazu da, den kapilaren Wassertransport zwischen Dichtungsbahn und Bodenplatte zu verhindern. Aber wenn doch sowieso irgendwann die gesamte Bodenplatte feucht ist, wäre das doch auch egal?

    mfg
    Primi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauherrHilflos, 8. Januar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Unter dem Esstrich eine Dichtungsbahn zur Abdichtung der Bodenplatte gegen Bodenfeuchtigkeit.. Erdschicht gibt Feuchte an Bodenplatte ab...?
    Kann es sein, das Du da etwas verdrehst?
    Soweit bekannt, kommt eine Folie unter die Bodenplatte, und dann später eine Abdichtung auf die Bodenplatte.. dann Dämmung, dann Esstrich.
     
  4. #3 Niederbayer, 8. Januar 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Ihr Beide verdreht hier glaub ich Beide was: Welche Folie soll denn bitteschön unter der Bodenplatte sein ????
     
  5. #4 Carden. Mark, 8. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    und noch 3 Zeichen
     
  6. #5 Carden. Mark, 8. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ach ja - noch hinterher.
    Kapillarer Wassertransport findet "Drucklos" statt.
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich denke, Primi meint die Schweissbahn AUF der Bodenplatte.

    Absolut nicht mein Spezialgebiet... Ich denke, der Voranstrich dient vornehmlich als Haftgrundierung für die Schweissbahn. Ob deren Fehlen letztendlich ein Problem darstellt, weiss ich nicht.
    Sicher ist nur, dass eine normale Betonplatte im Boden irgendeinen Ausgleichsfeuchtewert annehmen wird, der sicher höher liegt als der einer Zimmerdecke.

    Gruß

    Thomas
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ok, Mark war schneller und beantwortet das auch. :konfusius
     
  9. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Schon mal vielen Dank. Dann sehe ich das ja gar nicht so falsch.

    Bei uns soll nämlich demnächst der Keller gedämmt werden. Eine Fachfirma hat vorgeschlagen: Kaltanstrich, dann eine Folie oder Kaltschweißbahn einziehen, anschluß an die Horizontalabdichtung soll gemacht werden (wenn es denn eine gibt, ansonsten nur bis zur Ecke). Danach Trockenestrich mit Styropor.

    Das heist dann aber,
    1. dass der Anschluss an die Horizontalsperre zwingend notwendig ist und
    2. bei Reihenhausern ohne Esstrich im Keller (Nachbar hat nur gefließt) die Nachbarwand von uns aus stark mit zusätzlicher Feuchte beansprucht wird.
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    1. Ja

    2. Wie kommst Du darauf? Das verstehe ich schon nicht mal.

    Thomas
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wenn die Bodenplatte ein WU Bauteil ist nicht, die Abdichtung unter den Wänden dürften ja beide Wände der Trennwand haben, am besten durchgängig, da kann keine Feuchtigkeit rüber.
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 8. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Robby ...

    ... was bitte willst Du uns damit sagen :confused:

    Nachtrag: Beim 4. Mal lesen hab ich´s jetzt kapiert.
     
  13. #12 Carden. Mark, 8. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Der Planer darf beim Nachbarn auf die Abklebung auf der BP verzichten, wenn er unter der BP eine Kapillarbrechende Schicht einbaut und die Räume nur untergeordnet genutzt werden sollen..
    Nur was soll das bringen?
    Aufbau:
    Mehr Bodenaushub (min. 15 cm tiefer)
    Geotextilvlies (fast immer je nach Baugrund)
    Kapillarbrechende Schicht, d = min. 15 cm

    Aber im Grunde schon alles beantwortet
    http://www.sv-carden.de/abd_link.html

    und insbesondere hier:
    http://www.sv-carden.de/4-3_t4_sohle.html
     
  14. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Damit meinte ich, dass meine Bodenplatte durch die nicht mehr stattfindende Austrocknung feucht sein wird (was aber an sich nicht schlimm ist, wie ich jetzt gelernt habe).
    Falls die Horizontalabdichtung unter der 2. Steinreihe sitz (bis jetzt konnte der Mann von der Baufirma keine entdecken, meinte aber die könnte ganz unten sein, weiter oben oder auch fehlen) dann würde doch die 1.Steinreihe feucht werden. Bei mir würde das ja nicht stören, da dann ja die Bitumenabdichtung drüber ist. Beim Nachbarn würde aber doch auch die 1. Steinreihe mit feucht werden.

    PS. Aus dem "Ja" zur Notwendgkeit des Anschlusses an die Horizontalabdichtung schließe ich, dass falls keine solche Abdichtungsbahn in oder unter der Mauer gefunden werden sollte, ich das mit der Dämmung nicht durchführen lassen sollte!?
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    na ja ... wenn man clever ist und sich vorstellt wie man die ABdichtung der Fläche mit der in den Wänden verbinden soll, gehört die ja auch einfacherweise nach unten hin...
    idR
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wo sitzt die denn nu??? ganz fehlen darf die natürlich nicht...
     
  17. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    DAS wäre tatsächlich ein eklatanter Verstoss gegen die aRT seit vielen Jahren.
    Dann hätte der Nachbar aber wohl auch bisher schon ein Problem. Schliesslich trocknet durch sein Fliesen auch fast nix ab.
    Und wenn die Bahn auf der 1.Reihe läge, hätte er das Problem an den Aussenwänden ja auch.
    Ist überhaupt klar, ob die Wand nur einschalig ist?
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ich gehe natürlich von einer 2 schaligen Konstruktion aus...
     
  19. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Also das Reihenhaus ist Baujahr 1960. Ich weiß nicht ob die Horizontalsperre damals auch schon üblich war. Es ist übrigens eine 30cm dicke Wand, also nur eine einschalige Konstruktion.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Altbau.... da gelten eh nicht die Regelwerke heutigen Datums... ob und welche Bahn da war müsste geprüft werden
     
  22. #20 Carden. Mark, 9. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

    Ich kriege noch ne Kriese.
    Was hat das alles mit BJ 1960 zu tun?
    Und dann das Wort MUSS
    Da denkt doch jeder an einen Neubau.
     
Thema: Fragen zur Abdichtung Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Gangkofen loc:DE

    ,
  2. kaltanstrich estrich

    ,
  3. kaltanstrich boden

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Abdichtung Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...