Fragen zur Gebäudeeinmessung

Diskutiere Fragen zur Gebäudeeinmessung im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir haben jetzt alle großen Bauvorhaben abgeschlossen. Neubau ist vom GÜ erstellt worden und die Garage ist von mir gebaut worden....

  1. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Hallo Forum,

    wir haben jetzt alle großen Bauvorhaben abgeschlossen. Neubau ist vom GÜ erstellt worden und die Garage ist von mir gebaut worden. Im letzten Jahr ist diese fertig geworden und jetzt ist ein Schreiben vom Katasteramt gekommen, dass ich alle Gebäude einmessen lassen soll. Jetzt habe ich dazu ein paar Fragen:

    - Das Einmessen kann vom Amt oder einem ÖbVI durchgeführt werden. Hat es einen Vorteil/Nachteil einen ÖbVI zu beauftragen anstelle des Amts?

    - Die Kosten dafür richten sich angeblich nach einer Tabelle abhängig der Gebäudewerte. Nur wie wird ein solcher Wert ermittelt? Alle Rechnungen vorlegen oder wird das grob geschätzt?

    - Werden von dem Messungsbeauftragten irgend welche Pläne benötigt?

    Viele Grüße,
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Zu Frage 1 - nein - ein Gebührentarif ...

    Zu Frage 2 - Der Gebäudewert richtet nich nach der NHK 2000.
    Dabei werden die Werte der einzelnen Gebäude addiert und dann erst im Gebührentarif geschaut

    Zu Frage 3 - nein! Die (Vermessungs-)Unterlagen, die er benötigt, besorgt er sich selbst.
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Zumindest in Niedersachsen sind die Abstufungen in der Tabelle relativ groß. Laut Aussage meines GÜ fallen praktisch alle "normalen" EFHs in die Kategorie 50.000 bis 250.000 Euro.

    Dann fallen für die Vermessung 642,60 Euro an und für die Eintragung 169,20 Euro.
     
  5. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    die Gundlegenden Sachen hat Dir ja mein Kollege weiter oben geschrieben.

    Solltest Du jedoch einen Nachbarn haben der auch schon fertig ist und noch nicht eingemessen lassen hat, so könnt Ihr noch jeweils 20 % sparen.

    Die Kosten belaufen sich bei einem 08/15 EFH bei 830 € + Mwst. (in NRW!)

    Du könntest also 166 € sparen wenn du einen direkten Nachbarn hast der auch einmessen lassen muss.
     
  6. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Das ist leider ein altes Baugebiet, in dem wir gebaut haben. Aber mit dem Preis von ca. 1000€ hatte ich schon gerechnet.

    Was mich noch interessiert was passieren würde, wenn Abstände unterschritten werden. Das Haus sollte eigentlich 3m Abstand zum Nachbargrundstück haben. Das vorherige Einmessen hat der GÜ gemacht, der mittlerweile insolvent ist. Wenn sich jetzt herausstellen würde, dass da ungenau gearbeitet wurde und die 3m unterschritten sind, würde das dann Konsequenzen (von Seiten des Amts) für uns haben oder ist das für das Katasteramt erstmal egal? Mit dem Nachbarn haben wir keine Probleme.
     
  7. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Dem Katasteramt ist es egal. Wer eher was sagen könnte, ist die Bauaufsichtsbehörde. wenn die es denn mitbekommen würden.

    Wo ich eher das Problem sehe, was sich in meinem Job dauernd zeigt, wenn es einen Eigentümerwechsel gibt und es dann raus kommt.

    Sozusagen ein Klassiker bei den Grenzhauereien.
     
  8. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Ok, dann kann ich nur hoffen, dass alles stimmt. Laut eigenen Messung zum Grenzstein kommt das ungefähr mit 3m hin, wobei ich nur ein Bandmaß benutzt habe. Aber man weiß ja nie ob der Grenzstein nicht schon bewegt wurde. Dann werde ich das heute mal beauftragen.

    Danke für die Informationen.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    In meinem Fall ist sogar dass 7 Meter lange Carport vor der 10,80 Meter langen Garage meines Nachbarn in den offiziellen Karten verzeichnet, obwohl auf meinem Grundstück keine Baulast eingetragen ist. Aus der Vermessung ergeben sich also scheinbar keine Konsequenzen.
     
  11. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Ok, dann gleichen die Ämter die Daten noch nicht an. Aber ich habe ja die Hoffnung, dass hier mal alles gut ging und das Haus an der richtigen Stelle steht.
     
Thema: Fragen zur Gebäudeeinmessung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. efh einmessem

    ,
  2. einmessung gebäude niedersachsen

    ,
  3. gebäudeeinmessungspflicht niedersachsen

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Gebäudeeinmessung - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...