Fragen zur Plaung Dachausbau

Diskutiere Fragen zur Plaung Dachausbau im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, unser Dach neu zu planen (mit Architekt). Zum aktuellen Planungsstand hätte ich noch gerne eure...

  1. #1 Gustav2000, 1. Juli 2008
    Gustav2000

    Gustav2000

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Hallo zusammen,

    wir sind gerade dabei, unser Dach neu zu planen (mit Architekt). Zum aktuellen Planungsstand hätte ich noch gerne eure Meinungen:
    (Die Schalung ist laut Fachwerksplaner notwendig, damit die Dachflächen als Scheiben ausgebildet werden. Grund: Kein Ringanker im Bestand).

    1. Ist der Gaubenaufbau so richtig (erst DWD, dann Konterlattung, dann Verschalung)?
    2. Im Bereich der Traufe sind zwei Traufbleche angebracht. Ich war bisher immer der Meinung, dass die Unterspannbahn in die Dachrinne entwässern soll.
    3. Ist der Dachübergang zum Nachbarhaus (Doppelhaushälfte) regendicht?


    Danke schon mal vorab!

    Gustav

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll.
    bei der Dampfsperre auf der Aussenseite oder doch lieber bei der mächtigen Gaubenwange mit hervorragenden 10cm Dämmung?
    Klar braucht Zink eine vollflächige Auflage, aber muss es OSB sein mit einer Hinterlüftung die Ihren Namen kaum verdient? Wenn schon der Aufbau so detailliert beschrieben wird fehlt mindestens noch die Trennlage zwischen Zink und Schalung.
    Ich mag diffusionsoffene Aufbauten, deshalb mag ich Dampfsperren generell nicht.
    Wie werden denn die Sparren am Fenstersturz der Gaube angeschlossen...
    ES wird munter zwischen DWD zu OSB hin und her gewechselt. Es gibt keinen Grund OSB als aussenseitige Beplankung im Dach einzusetzen. Wenn eine Scheibe ausgebildet werden soll, dann bitte auch unter Beachtung der Randbedingungen. Das geht wunderbar auch von innen, und da macht die Platte auch mehrfachen Sinn, z.B. Dampfbremse, luftdichte Ebene und evtl. als Scheibe. Gibt es denn überhaupt OSB in geeigneter Abmessung mit N+F?

    Aber zu den Fragen:
    1. Im prinzip schon.
    2. Soll, kann, muss nicht.
    3. Kommt darauf an ob der Übergang abgedichtet wird, Linien auf Papier alleine sind nicht regendicht
     
  4. #3 Gustav2000, 1. Juli 2008
    Gustav2000

    Gustav2000

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Danke für die Antwort!


    Die Sparren werden (nach meinem Wissen) mit Balkenschuhen am vorderen Querbalken angeschlossen.

    Natürlich habe ich jetzt gleich weitere Fragen:

    1. Wie würde denn eine richtige Hinterlüftung aussehen?
    2. Was wäre denn ein akzeptabler Aufbau für die Gaubenwangen?

    Danke schon mal im voraus!

    Gustav
     
  5. planfix

    planfix Gast

    :p nassdachplanung, das ist neu!:winken
     
  6. #5 Gustav2000, 1. Juli 2008
    Gustav2000

    Gustav2000

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Kannst Du das bitte etwas genauer schreiben? :winken
     
  7. planfix

    planfix Gast

    Jupp, die OSB oben ist der größte Mist an dem Aufbau!... aber nicht der einzigste.
    Fragen:
    Welcher Held kam auf die Idee mit dem doppel-T Träger?
    Gibts einen Glasernachweis?
    Wie wasserdicht ist der Anschluß Gaube - Dach?
    Warum ist eine Unterspannbahn auf der OSB?
    ...?:angel:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Gustav2000, 1. Juli 2008
    Gustav2000

    Gustav2000

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Korntal-Münchingen
    Der dopel-T Träger ist eine Empfehlung unseres Tragwerksplaners. Eine Holzpfette würde wohl mehr von der nicht sehr üppig vorhandenen Raumhöhe benötigen.
    Einen Glasernachweis habe ich noch nicht gesehen.

    Zur Wasserdichtigkeit und Unterspannbahn kann ich wenig sagen da kein Experte. Was wäre denn hier, entgegen der Zeichnung, empfehlenswert.

    Danke!

    Gustav
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    lässt nicht mit ein paar sätzen beschreiben.

    das, was gezeichnet ist, ist mit enthusiasmus gezeichnet.
    wenn da noch bauphysikalische kenntnisse und div. fachregeln
    (dachdecker, flachdach, holzschutz) dazukommen, dann wird´s was.

    das problem ist üblicherweise nicht der "ebene schnitt" (wie gezeichnet),
    sondern boshafte innen- und aussenecken.

    zu dem stahlträger (wie allgemein zu der konstruktion): ist nicht
    ferndiagnostizierbar, aber frag mal den twp, ob vielleicht (!) eine pfette
    in sparrenebene (statt da drunter) möglich ist.
     
Thema: Fragen zur Plaung Dachausbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachübergang

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Plaung Dachausbau - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...