Fragen zur Raumhöhe im Neubau

Diskutiere Fragen zur Raumhöhe im Neubau im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir planen derzeit den Bau eines Einfamilienhauses und sind mit den letzten Vertragsdetails und der Bauanzeige beschäftigt. Das Haus...

  1. #1 baueinsteiger, 22.02.2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    wir planen derzeit den Bau eines Einfamilienhauses und sind mit den letzten Vertragsdetails und der Bauanzeige beschäftigt. Das Haus wird eine klassische Stadtvilla sein (2-geschossig, Zeltdach).
    Im Bebauungsplan ist eine maximale Traufhöhe von 6m vorgegeben.

    Nun zu unserem Problem:
    Unser Bauunternehmen hat derzeit im Rohbau eine Deckenhöhe von 262,5cm im EG und 275cm im OG eingeplant. In beiden Etagen wird eine Fußbodenheizung verlegt. Die Decken müssen angeblich nicht verputzt werden (Filigrandecke oder wie die das nennen).

    Laut Bauanbieter würde letztlich in beiden Etagen ca. 250cm Raumhöhe überbleiben, wenn alles abgeschlossen ist. Und da ergeben sich jetzt drei Fragen.

    1. Kommt die Aussage mit den 250cm Höhe nach Abzug von Estrich, Fußbodenheizung, etc.) ungefähr hin?
    2. Wir haben generell keine riesigen Räume mit Ausnahme des Wohnzimmers, da es eine Wohnküche besitzt. Dieser Raum wird ca. 44qm groß sein. Meint ihr, dass da eine 2,50m Decke ausreicht um nicht drückend zu wirken?
    3. Der Bauanbieter konnte uns einen alternativen Schnitt des Gebäudes vorlegen, in dem in beiden Etagen Rohbaumaße von 2,75 vorherrschen. Allerdings ist die Traufhöhe dann bereits 5,98m, womit wir nur 2cm über Straßenniveau mit dem Haus beginnen müssen. Das erscheint mir sehr knapp. Oder sehe ich das falsch?

    Vielen Dank schonmal,
    baueinsteiger
     
  2. wall

    wall

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Ist unter der Bodenplatte gedämmt?
     
  3. #3 Isolierglas, 22.02.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Ich habe 3,20m Raumhöhe. Das ist bei großen Räumen sehr schön. Am Ende entscheidet, was Euch gefällt und was der Bebauungsplan zulässt.

    Die Raumhöhe nach Fertigstellung hängt vom Fußbodenaufbau ab, daher auch die Frage nach der Dämmung.
     
  4. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Aus eigener BH-Erfahrung kann ich Dir nur empfehlen: schau Dir entsprechende (Muster-) oder alte Häuser an und messe selbst nach! "Etwas mehr" als normal zu haben, empfinden die meisten Leute als wohltuend. Ob es dann nicht auch mal zuviel, da "ungemütlich" wird (z.B. ab >=2,80m), hängt schon von vielen Faktoren ab - entscheidend ist Dein subjektiver Eindruck. Wir wollten (ausser im UG) 2,80m Fertighöhe haben, haben schliesslich 2,65m gemacht und finden es bei allen Räumen, selbst dem 3,5m2-Gäste-WC als sehr gut.
    Wir würden aber auch mit unseren 2,40m vom UG klarkommen, aber da wirds dann schon wieder mit den Fensterhöhen (z.B. wegen Rolladenkastenhöhen) eng.

    Nicht nur die Trauf- und FB- zu Strassenhöhe ist ein begrenzender Faktor, sondern oft auch die Treppen, die dadurch ja länger werden müssen. Das hat schon manchen Grundriss "gesprengt", wenn es nicht gleich so geplant war. Daraus könnten sich
    auch gewisse Mehrkosten ergeben.
    Für mich war eine angenehme Treppensteigung (18/27) gleich wichtig wie die größere Raumhöhe.

    Unser FB-Aufbau mit FBH hat 13cm incl. Belag, davon 6cm Estrich, auf Betondecke mit 22cm Dicke, gesamt also 35cm. Unter 13cm wirst Du vermutlich kaum kommen. Entsprechende dickere Bodenbeläge (>10mm) müssen ggf. sorgfältig eingeplant werden.

    Die Decken müssen nicht (vollflächig) verputzt werden, aber ggf. vollflächig gespachtelt (also nicht relevant bzgl. Höhe) - ist aber auch eine Frage des optischen Anspruchs und der Kosten, und offenbar v.a. des Könnens der HW!
    Verspachteln der Fugen der Filigranplatten ist für mich das Minimum, auch je nach optischer Qualität der Betonteile. Wir haben danach Malervlies oder Raufaser tapeziert und gestrichen.

    Gruss
    Seev
     
  5. #5 baueinsteiger, 23.02.2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    unter den Bodenplatte befindet sich bei uns eine Perimeterdämmung. Den Fußbodenaufbau mit FBH hat der Bauanbieter mit ca. 14cm abgeschätzt. Das würde dann ja den Erfahrungen von Seev entsprechen.

    Unser Bauanbieter hat auch schon erwähnt, dass bei einer Raumhöhensteigerung auf 275cm im Rohbau auf jeden Fall die Treppe länger sein muss (was nicht besonders gut in den Grundriss passt. Insofern ist für uns wirklich fraglich, ob wir wegen einer höheren Decke andere Kompromisse eingehen.

    Welches Verhältnis der Treppensteigung bei uns gilt, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Heißt 18/27 18cm Höhe pro Stufe und 27cm Stufentiefe?

    Gruß,
    baueinsteiger
     
  6. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ja, das war gemeint.
     
  7. #7 baueinsteiger, 24.02.2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    ich habe jetzt mal nach der Treppensteigung gefragt etc.

    Wir haben die Möglichkeit unsere Rohbauhöhe von 262,5 auf 268,75 zu erhöhen ohne eine Treppenstufe hinzuzufügen. Das wäre für uns ein guter Kompromiss.

    Allerdings ändert das das Treppenverhältnis:
    Aktuell (Rohbauhöhe 262,5): 18,7/25
    Dann: 19,2/25

    Beides wäre nach Aussage des Treppenbauers von der Ausführung her in Ordnung. Ich muss dazu sagen, dass meine Frau und ich keine Riesen sind (und nicht besonders lange Beine haben).

    Wie wäre eure Empfehlung in Hinblick auf die Treppenhöhe (für mich hört sich 19,2 so hoch an, ohne wirklich Ahnung davon zu haben).

    Gruß,
    baueinsteiger
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Such dir irgendwo mal eine Treppe und miss sie aus...

    Damit kann man sich das normal am besten verdeutlichen...
     
  9. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Beides ist schon recht steil. Wir haben 18.5/26, das find ich noch Ok, lieber wär mir auch flacher.
     
  10. #10 Bauliesl, 24.02.2012
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Seid Ihr sicher, dass da kein Missverständnis vorliegt?
    Erkundige Dich beim Bauunternehmer lieber nach der Geschosshöhe, nicht dass hier etwas durcheinandergerät. Geschosshöhe ist das Maß von Rohfußboden bis zum nächsten Rohfußboden. Davon zieht man die Deckenstärke und den Fußbodenaufbau ab und dann ergibt sich die lichte Raumhöhe.
    "Deckenhöhe" ist (zumindest hier bei uns im Süden) ein eher ungebräuchlicher Ausdruck... Aber, ich kenne leider auch Bauunternehmer, die 2,75 als Geschosshöhe bauen - und dann bleibt nicht mehr viel lichte Höhe.

    Also, Tipp von mir: Fragt lieber nochmal konkret nach, dass Ihr auch von den gleichen Annahmen ausgeht..
     
  11. kike

    kike

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Die 250cm lichte Raumhöhe (fertig) halte ich bei den angedeueteten Raumgrößen auch für die untere Grenze (260-270cm wirkt i.d.Regel gleich deutlich besser).

    Die Treppen (vergleichbare) würde ich auf jedenfall mal probegehen - auch wenn sie in der DIN Norm liegen sind sie schon etwas steiler bei nicht übermäßig komfortabler Auftrittsbreite.

    Ich würde auch eher die Auftrittsbreite der Treppe als knapp empfinden - da diese sich aber nicht ändert würde ich das Plus an Raumhöhe in jedem Fall nehmen.
     
  12. #12 baueinsteiger, 24.02.2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    also die Angabe der 262,5cm habe ich dem derzeitigen Schnitt des Hauses entnommen. Dort ist dieses Maß für das EG eingezeichnet. Das Maß geht von der oberen Kante des Bodens bis zur Unterkante der Decke des EG.

    Über dem Boden des EG (wo das Maß startet) ist noch Estrich angedeutet, der wurde aber nicht mitgezählt.

    Im Obergeschoss wurde genauso gemessen und dort ist 275cm angegeben, da dort mehr Höhe entfällt, da ein Teil der Dämmung unter den Dachbalken sitzt.

    Laut Bauanbieter sollen dann 250cm in jeder Etage über bleiben, wenn man Fußboden gelegt und die Decken mit Rauhfaser tapeziert hätte.

    Gruß,
    baueinsteiger
     
  13. #13 benutzer1, 24.02.2012
    benutzer1

    benutzer1

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Andernach
    Wir haben die gleichen Maße (2,625 m im EG und 2,75 m im OG) und auch eine Stadtvilla.

    Unser Fußbodenaufbau beträgt wegen KWL 17 cm, insofern bleiben im EG/OG ca. 2,47 m lichte Raumhöhe.

    In meinen Augen ist das vollkommen ausreichend, wenn man nicht gerade ein Haus mit riesigen Räumen hat. Den (nicht unerheblichen) Aufpreis würde ich mir was anderes aufsparen (bspw. verbesserte Dämmung).

    Gruß ,
    Markus
     
  14. #14 Bauliesl, 24.02.2012
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ok, dann habt Ihr eine schöne Raumhöhe ;-)
     
  15. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    @baueinsteiger:
    Wie dick wird denn die Betondecke? der FB-Aufbau ist nicht entscheidend, wenn Du vom Rohbaumass ausgehst, da der oben und unten vorkommt.
    Wieviele Stufen Unterschied macht das? Was passiert dabei im Grundriss?
    Hast Du schon was zur Treppenform gesagt? -> Ist da noch ne Wendelung drin? Wo hast Du die Auftrittstiefe tatsächlich?
    Ist eine KWL eingeplant?

    Kann den Tipp nur wiederholen: geh in möglichst viele Häuser mit einem Zollstock und geh zuerst bewußt und mehrfach rauf und v.a. runter, auch ohne Dich am Handlauf festzuhalten ..., danach erst messen!
    Runter ist die kritische Richtung bzgl. Unfallgefahr, was nicht zu unterschätzen ist! Manchmal hat man´s eilig ..., und eine Treppe muss dann auch mal gesaugt werden etc. ...

    Mir wärs in beiden Fälle zu steil, machbar und gewöhnbar ist aber vieles ... aber ich bin eben recht bequem, wenn ich schon selbst baue.
     
  16. #16 benutzer1, 24.02.2012
    benutzer1

    benutzer1

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Andernach
    Wir haben 15 Stufen mit 17,93 cm Steigung und 26 cm Auftritt.
    Mehr Steigung wollte ich persönlich aber nicht.

    Mein Tipp: Mach' dir nicht so viele Gedanken über die Raumhöhe.
    Im Endeffekt wirst du die 6 cm später eh nicht sonderlich bemerken.

    Was sollen denn die zusätzlichen 6 cm kosten?
     
  17. #17 baueinsteiger, 25.02.2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    zur Treppe:
    unsere Treppe enthält eine 90 Grad Wende direkt zu Beginn der Treppe und läuft anschließend gerade nach oben. Wo die 25cm gelten, weiß ich ehrlich gesagt nicht, muss ich nochmal nachhaken.

    zur KWL:
    Bei uns wird eine KWL von Helios installiert. Im Erdgeschoss kommen die Zu-/Abluft-Auslässe aus der Decke in der oberen Etage ebenso. Soweit ich weiß, wird für dieses System aber nicht die Decke abgehängt (im Endeffekt machen die Rohre nur den Hauswirtschaftsraum niedriger). Oder sehe ich da etwas falsch. Die Dinger sollten doch innerhalb der Betondecke verlegt werden, oder? Ich hätte jetzt zumindest gesagt, dass sich die Rohre im EG nicht auswirken sollten, oder?

    Gruß,
    baueinsteiger
     
Thema: Fragen zur Raumhöhe im Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. deckenhöhe neubau

    ,
  2. raumhöhe neubau

    ,
  3. ideale raumhöhe neubau

    ,
  4. neubau deckenhöhe,
  5. raumhöhe 270,
  6. geschosshöhe neubau,
  7. geschosshöhe einfamilienhaus,
  8. etagenhöhe wohnhaus,
  9. raumhöhe einfamilienhaus,
  10. geschosshöhe standard,
  11. übliche deckenhöhe,
  12. ideale geschosshöhe,
  13. neubau raumhöhe,
  14. angenehme raumhöhe,
  15. standard deckenhöhe,
  16. haus planung raumhöhe,
  17. normale raumhöhe,
  18. hausbau raumhöhe,
  19. geschosshöhe,
  20. geschosshöhen einfamilienhaus,
  21. geschosshöhe üblich,
  22. raumhöhe neubau tipp,
  23. raumhöhe hausbau,
  24. Deckenhöhe Einfamilienhaus,
  25. standard raumhöhe neubau
Die Seite wird geladen...

Fragen zur Raumhöhe im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Deckendurchbruch: wann technisch unmöglich und andere Fragen

    Deckendurchbruch: wann technisch unmöglich und andere Fragen: Moin! Ich habe eine Frage zum Deckendurchbruch. Ich miete gerade eine Wohnung, die Wohnung unter uns gehört demselben Vermieter. Nun möchte ich...
  2. Einige Fragen zur Holzbauweise (Holzschutz, Balken etc.)

    Einige Fragen zur Holzbauweise (Holzschutz, Balken etc.): Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet, da ich hoffe hier etwas Klarheit zu finden. Um nicht wegen jeder Frage ein Thema zu eröffnen will...
  3. Bodenplatte zu hoch: frage zu Dämmung, Heizung etc

    Bodenplatte zu hoch: frage zu Dämmung, Heizung etc: Hi liebe Experten. Ich weiß nicht genau wohin mit dem Thema, daher erstmal hier. Hoffe das ist ok. Wir machen bei uns am Haus seitlich einen...
  4. Wichtige, eilige Frage zum Verfüllmaterial

    Wichtige, eilige Frage zum Verfüllmaterial: Hallo, wir sind heute aus dem Urlaub gekommen und haben uns schon gefreut, da am Freitag ein Teil der Baugrube verfüllt werden sollte. Es wurde...
  5. Frage zum Schallschutz und Raumhöhe (Berlin)

    Frage zum Schallschutz und Raumhöhe (Berlin): Erst einmal ein freundliches "Hallo", an alle hier! Aus aktuellem Anlass (Kauf einer ETW) interessieren mich einige Sachen, die in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden