Fragen zur WDVS Dämmung an Flachbau in Hanglage

Diskutiere Fragen zur WDVS Dämmung an Flachbau in Hanglage im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir haben einen Flachbau in Hanglage über zwei Etagen. Man kommt zur Haustür in die obere Etage und kann dann runter in die zweite Etage...

  1. #1 Fistandantilus, 2. Juni 2009
    Fistandantilus

    Fistandantilus

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    DD
    Hallo,

    wir haben einen Flachbau in Hanglage über zwei Etagen. Man kommt zur Haustür in die obere Etage und kann dann runter in die zweite Etage gehen, die in den Hang gebaut worden ist.
    Das Haus hat auf der Nordseite ein Vordach und ist dort komplett mit Sandsteinverblendern verkleidet. Die Südseite hat im OG eine große Glasfront mit Terrasse.
    Wegen der Verblender und der Glasfront (dort kaum Wandfläche) wollen wir also nur Ost- und Westseite dämmen.
    Auf diesen beiden Seiten ist der Boden zu fast 100% durch Beton versiegelt.
    Wie realisiere ich am besten den Anschluss des WDVS an den Boden?
    Einen großen Sockel kann ich nicht machen, da das Bodenniveau von Innen und Außen oben am Haus etwa gleich ist und der Verlauf des Bodens nach unten Hin durch die Hanglage schräg über die Wand verläuft.
    Durch einen Sockel hätte ich quasi mitten auf der Wand kalte Stellen.

    Wie mache ich das am besten an der Nordseite, wo die Verblender sind. Der Aufbau ragt ja seitlich über die Verblender hinaus (8cm WDVS).
    Wie mache ich das an der Südseite? Um die Ecke rumziehen würde total blöd aussehen.

    Viele Grüße, F.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum weiß Dein Planer vor Ort keinen Rat?
     
  4. #3 Fistandantilus, 2. Juni 2009
    Fistandantilus

    Fistandantilus

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    DD
    Ich habe keinen Planer und versuche mich erstmal selbst schlau zu machen :)
     
Thema:

Fragen zur WDVS Dämmung an Flachbau in Hanglage

Die Seite wird geladen...

Fragen zur WDVS Dämmung an Flachbau in Hanglage - Ähnliche Themen

  1. Grundsätzliche Frage zu einer Terrassentrennwand

    Grundsätzliche Frage zu einer Terrassentrennwand: Hallo zusammen, es wird vieles über das Errichten einer Terrassentrennwand geschrieben, dass ich - je mehr ich lese - immer mehr verwirrt bin....
  2. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  5. Frage zur Fliesengröße

    Frage zur Fliesengröße: Hallo, unser Eingangspodest (überdachter Bereich von der Haustür bis zur Garagentür) soll mit Granitplatten belegt werden. Außen herum kommen...