Freihängender Balkon - nachträglich Gefälle anbringen und abdichten

Diskutiere Freihängender Balkon - nachträglich Gefälle anbringen und abdichten im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, 1994 haben wir angebaut und dabei wurden zwei freihängende Balkone erstellt. Leider wurde damals vom Estrichleger absolut kein Gefälle...

  1. #1 Dachbalken, 15.04.2015
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Hallo,

    1994 haben wir angebaut und dabei wurden zwei freihängende Balkone erstellt.
    Leider wurde damals vom Estrichleger absolut kein Gefälle berücksichtigt und die darauf gelegten Fliesen hielten nicht lange. Die Fliesen wurden jetzt von uns abgenommen und die Mauerabdichtung aus "Bärenhaut" wurde dabei mit entfernt.
    Wie bekomme ich nun nachträglich ein ordentliches Gefälle auf den Balkon und wie wird die Mauer- und Türseitie am besten auf die schnelle erst einmal abgedichtet?
    Wir wollten eigentlich anstelle von Fliesen etwas schwimmendes wie z.B. Balkondielen etc. drauf machen, aber dafür ist der Untergrund zu hoch.

    Hier einige Infos zum Balkon:
    - 7,20 m2 groß aus Beton
    - Teerbahnen auf Beton verschweist
    - Draufblech aus Kupfer mit Kupferdachrinne
    - ca. 5cm Estrich

    Balkon_490.jpg Balkon_493.jpg Balkon_492.jpg Balkon_500.jpg
     
  2. #2 Gast036816, 15.04.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    den fotos nach zu urteilen wurde nix geplant! das solltest du nachholen (lassen), einschließlich dem blick in die statik unter lastannahmen, um zu prüfen, welche lasten wurden berücksichtigt. dann kann der aufbau festgelegt werden einschließlich der anschlüsse.
     
  3. #3 Halbwissender, 15.04.2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Das Problem ist nicht das fehlende Gefälle sondern ein geplanter und durchgeführter Totalschaden. Ein Wunder das dies so lange gehalten hat.
    Der Estrichleger hätte gar nicht mehr Gefälle einbauen dürfen denn der Estrich muss in "annähernd gleicher Schichtstärke" eingebaut werden. Also hätte schon darunter ein funktionierendes Gefälle vor der Abdichtung vorhanden gewesen sein müssen.

    Es fehlt zudem eine Entwässerungsrinne mit Lichtgitterrost an der Türe, die Abdichtungshochführung ist falsch, Die Abdichtung konsequent falsch... usw. usw.

    Hier geht nur "Einmal runter / Einmal neu"
     
  4. #4 WerniMB, 15.04.2015
    WerniMB

    WerniMB

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Wernigerode
    ...wäre eine gute Gelegenheit, eine standsichere Absturzsicherung zu montieren. :yikes
     
  5. #5 Dachbalken, 15.04.2015
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Solche aufbauende Antworten habe ich bereits erwartet :(
    Ich gehe davon aus, dass die Betonplatte ein Gefälle hat aber der Estrichleger das wieder dummerweise ausgeglichen hat.
    Was kann ich aber jetzt auf die schnelle tun? So ein Estrich ist ja nicht von heute auf morgen mal schnell abgetragen. Ich muss aber die Wand und die Tür vor Regenwasser schützen.
    Ich dachte da an eine Bitumenabdichtung. Ich würde einen Streifen von der Wand herunter auf den Estrich verkleben. Das soll ja auch keine dauerhafte Lösung sein, müsste aber erst einmal reichen. Seht Ihr das auch so?
     
  6. #6 Halbwissender, 15.04.2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Waren die doch zuvor auch nicht. Warum also die Hektik und zweimal etwas anfassen? Runtergerissen ist der Murks in 2 Stunden. Hat den Vorteil das die Wasserbelastung an Türe und Sockel erstmal sogar weniger wird.

    Dann "EInmal Neu"
     
  7. #7 Dachbalken, 15.04.2015
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    So eine Entwässerungsrinne haben wir im Hof. Gehört das wirklich auf einen freihängenden Balkon?

    @WerniMB
    ".wäre eine gute Gelegenheit, eine standsichere Absturzsicherung zu montieren. "
    Was meinst Du damit?
     
  8. #8 Halbwissender, 15.04.2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Gehört nicht sondern MUSS.
    Zu finden in den "Fachregeln für Abdichtungen (Flachdachrichtlinie).
    ich vermute sogar das es auch mit Gitterrost nicht die notwendigen 5 cm gibt. Restrisiko verbleibt auch dann noch.

    Die sehen auch anders aus als die "normalen" Entwässerungsrinnen.

    http://nullbarriere.de/images/hersteller/gutjahr/terrassentuer.jpg

    Sowas in verschiedenen Arten.
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 15.04.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Deine Abdiochtung des Balkons hätte 15 cm über die Wasserebene (FLiesen) hochgezogen werden müssen. Mit Zusatzmaßnahmen wie einer Rinne kann das dann auf 5 cm verringert werden!

    Ich würde auch sagen - alles neu macht der Mai.
     
  10. #10 WerniMB, 15.04.2015
    WerniMB

    WerniMB

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Wernigerode
    Auch ohne Kenntnis der genauen Maße der Stirnplatten und verwendeten Dübel stelle ich nur anhand der Fotos eine hinreichende Befestigung in Frage.

    Wenn die Gesamtkonstruktion über Eck ausreichend steif ist, kann das auch in Ordnung sein. In der Regel sind solche Abmessungen aber nicht in der Lage, die Momente aus der Holmlast (0,5kN/m) zu übertragen.

    ...und Gruß
     
  11. #11 Dachbalken, 15.04.2015
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Das wurde 1994 von einem Fachbetrieb ausgeführt!
     
  12. #12 WerniMB, 15.04.2015
    WerniMB

    WerniMB

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Wernigerode
    das sieht man! :bounce:
     
  13. #13 Dachbalken, 15.04.2015
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Ich habe noch einmal nachgeschaut und an der Wand geht die Bitumenbahn unter dem Estrich noch ca. 3cm über den Estrich in den Verputz. Das gleiche an der Tür. Da geht die Bitumenbahn bis zum Rahmen hoch und stößt an. Nutzt zwar nichts wollte ich aber nur nocheinmal erwähnt haben.

    Ich werde trotzdem vorsorglich den Bitumenstreifen verlegen, da ich so schnell kein Bauunternehmen bekomme da ich das nicht selbst machen kann. Da muss auch höchstwahrscheinlich ein Gerüst gestellt werden.
    Mit welchen Kosten eines Bauunternehmen (oder macht das ein Dachdecker) muss ich denn mit einem neuen Estrich und korrekte Dichtung Pi x Daumen rechnen. Meine Frau wird sich freuen...: cry
     
  14. #14 Gast036816, 15.04.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    WerniMB hat recht, das geländer ist als absturzsicherung nicht zu gebrauchen. das gehört erneuert!
     
  15. #15 Kalle88, 15.04.2015
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Man nimmst sich einen "Lehmann" (5 oder 10 Kg Hammer), dann haut man mal kräftig auf den Estrich und der Bricht in kleine Teilchen, Stück raus machen, Kuheisen (Brechstange) unter den Estrich schieben und mit dem Hammer von oben rauf. Dann hast du die Fläche mit etwas Schweiß in max. 2 Std. schier. Containerstellung unter dem Balkon vorausgesetzt. Oder weniger Schweiß treibend mit einem potenten Stemmhammer.

    Alles schön sauber machen und dann einen Fachbetrieb zur Abdichtung bestellen. Mit dem musst du dann ein Konzept ausarbeiten. Das könnte in etwa so aussehen:

    Prüfen der Haftung der alten Abdichtung am Beton.
    Gefällebildung mit Schaumglasgranulat und PU-Bindung
    2 lagige hochpolymere Bitumenabdichtung.
    Wandanschluss bestehend aus mechanischer Fixierung, Abdeckprofil (Z-Profil) mit Kombriband und Spenglerschrauben.
    Türanschluss aus Flüssigkunststoff, bitumenverträglich!
    Stahlfeuer verzinkte "Endlos" Rinne
    Holzbelag bestehend aus Dielung und UK. Uk aus Dielenbretter bestehend (minimalster Aufbau) und Auflager aus Bautenschutzmatten. Ggf. Abschottung des Wandanschlusses mittels Verblechung über die Dielungsebene

    Das ist zwar nicht alles optimal, aber dafür sind schon zu viele Tatsachen geschaffen. Es stellt auch nur eine vage Vorgehensweise da und ist kein Fahrplan zur Behebung des Problems. Angesprochene Punkte sind aber relevante Punkte um die man sich Gedanken machen muss. Alternative Sonderkonstruktion des Türbereiches mit allem was da so zugehört. Dann bekommst zwar günstigere Rinnen, mit besserem Ablauf hast aber dafür außen wie innen großes Kino.
     
  16. #16 Halbwissender, 15.04.2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Mit der Idee des Abrisses geh ich einher, mit dem Rest weniger denn:

    1. Hat der Estrichlegööör ( O-Ton) 5 cm aufgebracht.
    2. Wird dadurch mit Gefällegebung wahrscheinlich kein Holzbelag passen, was man erst weiß wenn der "Hammer kam".

    Also erst Hammer, dann Höhe messen und so niedrig wie möglich aufbauen.

    Entscheiden welcher Belag im Sinne von DÜNN und Geschmack und weiterem Schadenrisiko

    Es geht dann z.B. ein Fliesenbelag auf Verbundestrich mit Verbundabdichtung. Da hier ein Balkon vorliegt und darunter kein Wohnraum absolut zulässig.

    Was nicht geht ist Fliesen Estrich auf Drainschicht
     
  17. #17 Kalle88, 15.04.2015
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Genau, schön das produzieren was zahlreich von den Balkonen gerissen wird. Was ist denn, wenn durch die Fugen die Feuchtigkeit unter die Fliesen wandert und im Winter den Sprengmeister macht? Estrich, Fliesen haben auf Balkonen nichts zu suchen - so einfach ist das. Wenn man Platten haben will, dann nimmt man gestelztes Plattenmaterial aber kein Estrich scheiß, da stellen sich mir ja die Nackenhaare auf... Bedeutet dann aber auch wieder andere Abdichtung. Wie führst du bei deiner "Konstruktion" denn Niederschlagswasser aus dem Türbereich Regelkonform ab? Rohr im Estrich eingekippt?...
     
  18. #18 Halbwissender, 15.04.2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Das deutet von persönlichem Geschmack sich gegen etwas zu stellen. Zulässig ist das, was die anerkannten Regeln der Technik zulassen. Die a.R.d.T. gelten als erprobt, mit Langzeiterfahrung belegt und von der Fachwelt anerkannt. Fliesenbeläge auf Verbundabdichtungen gelten als a.R.d.T.

    Wenn Wasser in tropfbarer flüssiger Form (nicht Feuchtigkeit!) unter die Fliesen kommt liegt ein Verlegefehler vor. Fliesenbeläge bei hoher Beanspruchung (z.B. im Außenbereich) müssen annähernd hohlraumfrei verlegt werden. Ohne kavernenartige Hohlräume keine Wasseransammlungen und somit auch keine Sprengwirkung bei Frost.

    Ob der Aufbau eine Rinne zulässt (z.B. Verbundestrich ab 10 mm beginnen statt 5 cm) und eine Entwässerungsmöglichkeit für das Gitterrost und Rinne möglich wäre ist eine andere Frage. Beispielsweise könnte ich um die Anschlusshöhe der Abdichtung UMLAUFEND zu reduzieren eine dünne Rinne (z.B. die 17 mm Rinne von XYZ) komplett an der Wand vorbeiführen und frei in die vorgehängte Rinne entwässern lassen.

    Alles andere ist persönlicher Geschmack! (obwohl ich auch lose Beläge bevorzuge)
     
  19. #19 Dachbalken, 16.04.2015
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Heute kommt ein Fachmann (Fliesenleger) der sich auch auf Balkonsanierung spezialisiert hat. Er wird sich das ganze mal anschauen.
    Ist das was: http://www.gutjahr.com/balkone-terrassen-und-aussentreppen/flaechen-stufendrainagen-und-aufgestelzte-systeme/watecr-3e.html ?
    Meine Frau und ich haben uns mittlerweile bzgl. des auffrierens von Fliesen gegen eine feste Verlegung entschieden. Es kommen nur zwei Möglichkeiten in Betracht:
    1. Steinfliesen die schwimmend verlegt werden
    2. Balkondielen
     
  20. #20 Kalle88, 16.04.2015
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wie viele Fliesenleger kennen sich in Bauwerksabdichtung oder aber Flachdachabdichtung aus? Wie viele Fliesenleger, gelernt oder ungelernt kennen den richtigen Schichtenaufbau? Wie viele Estrichleger gibt es, die eine vernünftige Basis mit dem richtigen Estrich stellen können? Wie wahrscheinlich ist es, dass ohne Sachkunde genau diese X Prozent auf einer Baustelle zusammen finden? Es hat nicht's mit Geschmack zu tun, wenn man nicht alles blind befolgt was irgendwo, irgendwie eine Zulassung bekommt, ausreichend Lobbyisten hat oder was auch immer. Im übrigen schrieb der TS, dass Dielung gewünscht ist. Warum unterhalten wir uns dann über Estriche und Fliesen? Die stehen garnicht zur Debatte. Das wäre wie, wenn ich bei einer Flachdachabdichtung jedes mal mit allen möglichen Abdichtungsstoffen komme und den Kunden damit endlos ins Chaos stürze.

    Und was hat der Kunde von einem Verlegefehler? Außer dass er a. nur hoffen kann das es innerhalb der Gewährleistung liegt und b. n fähigen Baufachanwalt gleich mit im Boot hat, der ihn dann durch die anstehenden Streitereien drückt?

    Ich dachte Estriche legt man in gleicher Schichtstärke? Aber stimmt, dann kommt es auch nicht mehr drauf an, wenn die Fliesen auch die verkehrten sind. Eine 17mm Rinne soll wie im Winter für eine sichere Ableitung von Schnee oder Wasser sorgen? Mit einer Rinnenbegleitheizung? Wie binde ich die Kabel ein, damit sie mich optisch nicht stören? Warum sollte ich, wo ich hochgehen kann, die Anschlüsse gewollt niedriger machen? Welchen Sinn hat das? Wie schliese ich mit der Verbundabdichtung denn auf dem vorliegenden Styrol an?

    Es gibt im Grunde nur eine einzige richtige Möglichkeit das vorliegende Problem zu beheben: Tür raus, Sturz höher setzen und alles einmal neu, inkl. der Detailarbeiten die dort warten.


    @ TS: Ich kann dir nur raten davon die Finger zu lassen, was du da so vor hast.
     
Thema: Freihängender Balkon - nachträglich Gefälle anbringen und abdichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balkon gefälle

    ,
  2. balkon regenrinne nachrüsten

    ,
  3. gefälle balkon

    ,
  4. balkon nachträglich gefälle,
  5. nachträglich gefälle auf balkon herstellen,
  6. balkon fliesen Gefälle Bitumen,
  7. Neigung estrich balkon,
  8. balkon gefälle herstellen,
  9. balkonabdichtung und Gefälle ausgleichen,
  10. Gefälle herstellen bestehender Balkon,
  11. Bodengefälle herstellen,
  12. betonplatte balkon,
  13. estrich gefälle nachträglich,
  14. nachträglich gefälle herstellen,
  15. darf man freihängende fertigbalkone mit estrich versehen?,
  16. balkonplatte mit gefälle,
  17. hengenter balkon,
  18. estrich nachträglich gefälle,
  19. frei hängender balkon detail,
  20. freihaengender balkon,
  21. flachdach gefälle herstellen,
  22. gefällespachtelung balkon,
  23. nachträglich zu montierende Regenrinne für Balkon,
  24. geländer mit 1% gefälle montieren,
  25. Aufbau Balkon altbau
Die Seite wird geladen...

Freihängender Balkon - nachträglich Gefälle anbringen und abdichten - Ähnliche Themen

  1. Balkon verkleiden

    Balkon verkleiden: Hallo zusammen, nachdem unsere Haussanierung und -renovierung soweit ist, dass innen alles schön ist wollen wir uns der Außenanlage wittmen....
  2. Welcher Belag auf Balkon ohne Gefälle?

    Welcher Belag auf Balkon ohne Gefälle?: Guten Abend! Wir haben einen Altbau um einen Anbau mit Balkon erweitert. Aufgrund geringer Aufbauhöhe und des Wunsches eines bodenebenen Ausgangs...
  3. Wasserschaden Balkon

    Wasserschaden Balkon: Hallo an alle. Musste mich jetzt doch mal anmelden. Habe mir jetzt mal ein Bauschaden vorgenommen, Den letzten der noch da ist. Haus Baujahr 1933....
  4. freihängende Deckenseite

    freihängende Deckenseite: Hallo, da wir einige leitungen unter der betondecke verlegen, wird eine abgehängte Decke aus Nonius-Anhängern, CD-Profilen längs und quer soeie...
  5. Freihängende Decke mit GK-beplankung - Schallschutz

    Freihängende Decke mit GK-beplankung - Schallschutz: Hallo, einmal eine Frage nach Liks oder Hinweisen: Gibt es eine saubere Möglichkeit, eine freitragende Decke z.B. C-Profile mit 1-2 Lagen GK...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden