Fremdwährungskredit in YEN - was tun?

Diskutiere Fremdwährungskredit in YEN - was tun? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Fremdwährungskredit in YEN wissen. Ich habe 2007 sagen wir mal 50k€ in YEN aufgenommen...

  1. mh77

    mh77

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne eure Meinung zum Thema Fremdwährungskredit in YEN wissen.
    Ich habe 2007 sagen wir mal 50k€ in YEN aufgenommen (Hypothek) zum Kurs von 157
    Hat meine Sparkasse um die Ecke gemacht, Zinsaufschlag 1,25%
    Beleihung 120% im Grundbuch eingetragen.

    Ich glaube ich kann für 3 Monate den Kurs fixieren und nach 3 Monaten den Kredit ablösen.

    Derzeit ist die Lage mehr als brisant, der Kurs springt irgendwo bei 133 rum
    Also, ca. 9000,- € Verlust


    Was macht man in so einer Situation?
    (Außer ärgern dass man den Kurs nicht bei 168 fixiert hat?)

    Bei 129 Untergrenze setzen, dann handeln und mit dem Verlust leben?

    Welche Möglichkeiten habe ich, außer warten und Kredit zurückzahlen?

    Die fundamentalen Daten sagen nichts aus, oder?
    Welche Risiken/Gefahren muss ich bedenken?

    Danke für die Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    In solchen "Krisenzeiten" wie wir es gerade erleben ist keine Prognose möglich da Irrationales Verhalten.
    Oder hätte sich wer vorstellen können dass die US Regierung gedenkt Banken zu verstaatlichen?

    Ich würde über eine Exit Strategie nachdenken und die Sache mal berechnen.

    Elvis
     
  4. Pfau78

    Pfau78

    Dabei seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Lkr. Altötting
    Laienmeinung:
    Da das ganze derzeit kaum überschaubar ist, würd ich mal
    dringend nen Termin mit dem Sparkassen-Berater machen,
    so der vertrauenswürdig ist.

    Gruß nach Trostberg übrigens... von einem IT´ler aus Emmerting
     
  5. baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Wenn man sich auf so ein Gezocke einläßt, sollte man sich vorher Gedanken über einen solchen Fall machen.
    "Welche Risiken/Gefahren muss ich bedenken?":mauer
    Erst ins tiefe Wasser springen und hinterher einen Schwimmkurs beantragen, suuper Idee.
     
  6. mh77

    mh77

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    Hast natürlich Recht, aber die Gefahren waren klar, allerdings nicht ganz ernst genommen, weil keine Grenze gesetzt.
    Die Finger verbrannt hab ich mir schon, ganz klar.

    Deswegen kann ich ein paar Meinungen gut gebrauchen.

    Die Lehre hab ich jetzt daraus gezogen, keine Sorge :(
     
  7. baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
  8. aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Mooment, es war für den "normalo" nicht abzusehen dass es zu solch einer Weltumspannenden Finanzkrise kommt.
    D.h. das Währungsrisiko war abschätzbar.
    Geschehenisse wie wir es eben eerleben werfen wohl alles über den Haufen.
    Im Juni wurde mir von meiner Raiba vor Ort zum Geld Parken ein Zertifikat angeboten in dem die 4 größten US Banken und INvestmenbanken drinn sind.
    Der Geldanlagenberater meinete noch, wenn eines der größten US Banken umgehe, dann haben wir ganz andere Sorgen.
    Ich habe die FInger davon gelassen weil mir diese US Cowboys nicht ganz geheuer waren.
    Nun haben wir ganz andere Sorgen, und ich froh.

    Elvis
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Hi Elvis...

    ich kann mich an eine Umfrage erinnern (max ein halbes Jahr alt), bei der 6 (?) Banker (Spezialisten) gefragt wurden wo sie den Dax am Jahresende sehen.
    Die Antworten lagen bei etwa 6500-7000(der Kurs lag damals leicht darunter ).
    -
    Wenn schon die Anlagespezialisten so daneben lagen (oder erwartet jemand eine Erholung bis 6500 bis Jahresende?), was ist dann mit dem normelen Banker einer Dorffiliale...

    gruss
     
  10. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Was soll man denn von Spezialisten, die mit einem steigenden Dax ihr Geld verdienen, für eine Antwort erwarten?

    Ich habe gestern einen Bericht über einen angekündigten Dokumentarfilm gesehen, in dem gesagt wird, dass die Banker einen solchen Crash schon seit 2-3 Jahren kommen sahen. Nur sagen darf das vorher natürlich keiner. Da sägt man ja am eigenen Ast.
     
  11. aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Ja Bernix,

    weil keiner genau wusste um welche Summe an faulen Krediten es sich handelt.
    Die Branche hat es heruntergespielt und verdrängt.
    Hinter den Kulissen aber an Auswegen gearbeitet.
    Allen voran der größte der deutschen Banker.

    Erstens kommt es schlimmer und zweitens als man denkt.

    Elvis
     
  12. #11 FetterOtter, 10. Oktober 2008
    FetterOtter

    FetterOtter

    Dabei seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    BW
    Ich würde gerne auf folgendes Buch hinweisen: Die Logik des Mißlingens.

    Menschen werden darin mit komplexen Situationen konfrontiert. Quasi als psychologisches Muster hat sich dabei herausgestellt, dass die Menschen, die mit der Situation am schlechtesten zurecht kamen sich stets als Opfer einer Verschwörung sahen.
     
  13. mh77

    mh77

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bayern
    .

    Danke für Eure Infos - das Buch nimm ich mir zu Herzen.

    Aber was meint ihr zum eig. Thema?
    Hab leider noch immer keine Ideen gehört was ich machen könnte/sollte.
    Klar, Empfehlungen sind sicher schwierig, aber...

    Auch Links zu Erklärungen wieso der Yen fällt/steigt wären interessant - speziell zum Yen, ich denke da gibt es Besonderheiten...


    Danke schonmal !
     
  14. #13 Achim Kaiser, 10. Oktober 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das sind doch zum jetzigen Zeitpunkt alles wildeste Spekulationen wenn da *im Moment* auch nur ansatzweise irgendwelche Ansagen zu Wechselkursen kommen.
    Kaffeesatzlesen ist mindestens genauso effektiv.

    Entweder du spielst weiter dann kanns besser werden oder auch nicht !
    oder du realistierst deinen Verlust bis jetzt und beisst dich vielleicht in 3 Monaten in den Hintern dass dus getan hast.

    Wer hohes Risiko geht muss einfach damit rechnen, dass ihm die Eier gegrillt werden.
    Einmal übern Toaster haste geschafft ... für wieviele Runden reicht denn der Sprit noch ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. #14 Alfred Witzgall, 11. Oktober 2008
    Alfred Witzgall

    Alfred Witzgall

    Dabei seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Ort:
    wechselnd
    Benutzertitelzusatz:
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    mein Bauch sagt

    grummel......grummel....

    so..jetzt..

    der Yen wird (auch wenn er vielleicht mal ganz kurz die 130 nach unten durchbricht) in der Tendenz schnell wieder seine 150 erreichen. Japan scheint mir da noch stabiler als andere Länder. Also müsste man jetzt Yen-Kredite aufnehmen und nicht zurückzahlen.

    WARNUNG !! Da dies mein Bauch sagt, übernehme ich persönlich keine Haftung !!!!! Mein Bauch ist keine eigenständige juristische Person, also auch nicht haftbar zu machen.:cool:

    Die Bankenkrise war absehbar, dies kann man auch nachlesen, wenn man nur die alten Threads in den gängigen Bauforen zurückverfolgt. :deal Was wurde ich verhöhnt...mit.. von gestern.......rückständig..........unwissend..! Und jetzt wird das Sparbuch mit der guten alten Sparkasse der neue Superstar ? Medien halt..........jeden Tag ein besonders schöner Mord und die Auflage stimmt.

    Ich erinnere nur an die teilweise heftigen Streitereien mit den "Fonds-Finanzierern" und sonstigen wohlmeinenden "Beratern", welche letztlich doch dem Reiz der Provision unterlagen. Bei welchen Restschulden hocken nun die "Tilgungsaussetzer" ??:yikes

    Die haben in allen Banken verkauft, weil sie dem Druck der "Rennlisten" (Listen über die Abschlüsse jedes einzelnen Mitarbeiters und sein Platz im Gesamtklassement) nicht ausweichen konnten.:motz Wer war der beste Mitarbeiter, wer der beste Gruppenleiter, wer der beste Abteilungsleiter, wer der beste Direktor, wer der beste Vorstand, welche die beste Unternehmenstochter ?:mauer:mauer

    Dazu gehörte auch die Bankenkonkurrenz in den unzähligen Vertriebsstrukturen, welche schon in der Art von Drückerkolonnen ihr Klientel "heimsuchte". Die schmieden bereits an Argumenten, mit denen sie nach dem Crash neu über die Kunden herfallen. Welche Lehren ziehen wir aus den letzten Wochen und welchen Umsatz können wird dadurch "schreiben"?:eek:

    Diese Entwicklung war auch der Grund, warum ich dieser Art zu arbeiten den Rücken kehrte und reine Beratung gegen Honorar anbot. Alle haben danach gerufen...........keiner wollte aber dafür bezahlen.

    Dafür bezahlt man halt jetzt. :dealSpäte Genugtuung empfinde ich genausowenig wie Schadenfreude.:p:sleeping
     
  16. kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Ich glaube mit so speziellen Fragen bist Du hier im falschen Forum - kaum jemand hier wird sich intensiv mit den internationalen Wechselkursen und den möglichen Auswirkungen der Finanzkrise aufs internationale Währungssystem beschäftigen - die meisten hier beschäftigen sich mit dem Bauen.

    Der Beste Rat wäre daher IMHO mit Deinem Bankberater zu reden oder zu schauen, ob Du ein Finanzforum findest, wo solche Fragen an der Tagesordnung sind. Andererseit glaube ich, dass die aktuelle Situation eine derartige Ausnahmesituation darstellt, dass viele etablierte "Kochrezepte" nicht passen oder nicht mehr zwangsläufig funktionieren. Daher würde ich mit dem Schlimmsten rechnen, was passieren kann und überlegen ob ich das noch wegstecken kann, oder ob dann das Haus verkauft werden muss, weil die Finanzierung komplett platzt. Wenn dem so ist, dann würde ich das Risiko jetzt eindämmen, indem ich einen Verlust in Kauf nehmen würde um noch Schlimmeres zu verhindern. Wenn es nur ein Spielen ist im Sinne von "Mit welcher Lösung bin ich am Ende ein paar Prozent günstiger gefahren?", dann würde ich weiter zocken und überlegen ob ich den Kredit beende oder nicht (je nach Spekulation auf die Entwicklung der Märkte). Wenn es aber langsam kritisch wird, dann würde ich nicht mehr zocken, sondern die Verluste in Kauf nehmen und vielleicht unbequemes aber wenigstens sicheres Terrain betreten.

    Gruß,
    Thomas
     
  17. Jassy

    Jassy

    Dabei seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Sauerland

    Wenn Du so etwas gemacht hast, gehe ich davon aus, dass Du das Geld nicht sehr bald brauchst (sonst "zockt" man nicht so, oder?!)! Also daher würde ich sagen : Stehen lassen und abwarten das sich alles beruhigt und erholt.....
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Fragersteller scheint Schuldner zu sein, nicht Gläubiger!
     
  19. #18 Isolierglas, 11. Oktober 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    ... erstmal: Keine Panik. Das Währungsrisiko kann durch ein entsprechendes Hebelinstrument (Call auf YEN/EUR) abgesichert werden. Wenn der YEN stärker wird, dann steigt der Schein. Bei der Auswahl sind mehrere Faktoren wichtig:

    - fairer Preis
    - Laufzeit
    - keine Knock-Out Schwelle
    - Hebel

    Gruss, Dirk
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alfred Witzgall, 12. Oktober 2008
    Alfred Witzgall

    Alfred Witzgall

    Dabei seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Ort:
    wechselnd
    Benutzertitelzusatz:
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    keiner hat es gewußt oder doch wissen wollen ?

    dann gucksdu hier http://spatzseite.de/ und kramst ein bissl im Archiv:wow
     
  22. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Die allgemeine Polemik und das "hättste nur" und "wusst ich's doch" bringt den fragenden nicht weiter. Hinterher weiß man immer alles besser, haha.

    Die Vorschlag von Isolierglas ist ganz gut. In dieser Situation würde ich wirklich über Optionsscheine EUR/YEN nachdenken. Zumindest um mich vor einem weiteren Verlust zu schützen. Aber bitte mit amerikanischer Option und mit langer Laufzeit.

    Andererseis denke ich auch, dass Alfreds Bauch ganz gut liegt. Der Yen ist halt deshalb so teuer geworden, weil die Amis zuerst die Zinsen gesenkt haben. Aber Wahrscheinlich wird das wieder zurückpendeln. Wenn dieser Fall eintritt, dann würde ich nochmals Optis kaufen. Aber pass genau auf, was dein Banker dir anbietet, denn gerade bei Optis auf Wechselkurse verwechseln leider manche Banker Put mit Call. Das wäre verherend, denn dann bezahlst du dafür, dass dein Verlust noch schlimmer wird.:mauer
    Du solltest dich selber in die Thematik einarbeiten, damit du die möglichen Szenarien verstehst.
     
Thema:

Fremdwährungskredit in YEN - was tun?

Die Seite wird geladen...

Fremdwährungskredit in YEN - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  2. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...
  3. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...
  4. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...
  5. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...