Frosteindringtiefe

Diskutiere Frosteindringtiefe im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, aufgrund der aktuellen Wetterlage (wir hatten heut Nacht -26°C) hab ich grad mal in meinen Baubildern gestöbert, wie tief unsere...

  1. #1 flashbyte, 7. Januar 2009
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    Hallo zusammen,
    aufgrund der aktuellen Wetterlage (wir hatten heut Nacht -26°C) hab ich grad mal in meinen Baubildern gestöbert, wie tief unsere Wasserzuleitung verlegt wurde. Weil mans ja genau wissen will, hab ich im Word mit dem Bild rumgebastelt und von einem 100er KG-Rohr was im Bild zu sehen war auf die Tiefe geschlossen... sind offenbar mehr als 80cm und ich erstmal beruhigt :28:
    bei der Gelegenheit kam mir die Frage, wie tief wohl der Boden bei den aktuellen Temperaturen durchschnittlich gefroren sein mag? Bei Wikipedia kann man sich ja all die lustigen Formeln anschauen, aber vlt. hat ja grad jemand gebuddelt bzw. hat Erfahrungen? Wie lang müsste denn so eine Kälteperiode sein, dass die üblichen 80cm nicht mehr reichen würden (ich vermute ziemlich lange...)? Hat jemand die Antwort in seiner Glaskugel :think
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Meine zeigt nichts an

    [​IMG]
     
  4. #3 flashbyte, 7. Januar 2009
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    is wohl eingefroren :D
     
  5. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    :konfusius
    Z. Zt. sind wir bei uns bei ca 30 cm.

    Für Frosttiefe 80 cm braucht es wohl noch eine Dauerfrostperiode mit Temperatursumme um die 200 - 250°
    also grobe Größenordnung:
    10 Tage a Mittlere Tagestemperatur -20° (erreichen wir jetzt z. Zt. nicht mal)
    20 Tage a -10
    40 Tage a -5
    etc.
     
  6. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    @Dingo: Beziehen sich deine Zeit-Temperaturangaben auf die 30cm??
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    wer lesen kann....;)
     
  8. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    @ UWE! : danke :biggthumpup:

    Für die 30 cm hatts bei uns ca Temperatursumme von - 15 bis -20° gebraucht (beginnend vor Weihnachten bis jetzt).

    Durchfrostung ist keine lineare Beziehung also nicht wundern warum für die ersten cm die Summe so gering ist.
    Andere Abhängigkeiten:
    Schneebedeckung ja oder nee
    Wassergehalt
    Bodenart/Porenvolumen/Lagerdichte/spez. Gewicht, etc.
    Nährstoffgehalte etc.
    .
    .
    .
    aber es sollte ja nur ein grober Anhaltspunkt sein.
     
  9. #8 wasweissich, 7. Januar 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und wenn da jetzt schnee drauf liegt (mehr als 3 cm), dauert es noch viel länger ....... je mehr schnee , um so längerer:bounce:
    und von der bodenbeschaffenheit wird es auch noch beeinflusst......
    j.p.
     
  10. #9 flashbyte, 7. Januar 2009
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    genau das wollt ich auch wissen, super & Danke :)
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    @wasweissich: genau schrieb ich ja schon in meiner Anmerkung zu weiteren Rahmenbedingungne, die die Durchfrostung beeinflussen...

    Wollt mich übrigens noch bei dir bedanken.
    Du hattest mir irgendwann einmal einen Querverweis auf deine HP geschickt betreffend Pflaster, Natursteinpflaster, etc. Außerdem hatte ich stets aufmerksam deine Diskussionen betreffend Naturpflaster vs. Betonsteine verfolgt. Alles in allem kann ich sagen JA ich habe es gemacht und KEINE Betonsteine verwendet.
    Hab jetzt hier ca 30 to Granitsteinpflaster eingebaut! Geniale Entscheidung - danke nochmals.
     
  13. #11 wasweissich, 7. Januar 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hallo
    als ich meinen beitrag schrieb , war deiner noch nicht zu lesen...........sonst hätt ich es mir gespart ..............:p

    es freut mich , dass ich dir helfen konnte , wenn der schnee weg ist , stell mal ein bild ein

    j.p.
     
Thema: Frosteindringtiefe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frosttiefe boden

    ,
  2. frosttiefe

    ,
  3. frosttiefe bayern

    ,
  4. bodenfrost tiefe,
  5. frostfreie tiefe deutschland,
  6. frosttiefe berechnen,
  7. frosttiefe österreich höhe,
  8. dauer eindringtiefe bodenfrost,
  9. bodenfrost und frosttiefe,
  10. frosttiefe wasserleitung österreich,
  11. frosteindringtiefe Boden ,
  12. frosttiefe sachsen,
  13. frosttiefe deutschland,
  14. frosttiefe österreich,
  15. frosttiefe wien abfluss,
  16. bodenfrost frosttiefe,
  17. aktuelle frosttiefe im boden