Frostschürzen gegen Erdreich?

Diskutiere Frostschürzen gegen Erdreich? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, liebe Bauexperten! Ich bin neu hier :winken , lese aber schon länger in diesem Forum. (immer wieder interessant). Hab jetzt selbst...

  1. Marc F

    Marc F

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierung
    Ort:
    Germersheim
    Hallo, liebe Bauexperten!

    Ich bin neu hier :winken , lese aber schon länger in diesem Forum. (immer wieder interessant).

    Hab jetzt selbst ein paar Fragen, die Ihr ich glaub schon nicht mehr höhren könnt, da sie hier oft behandelt werden aber meine Frage konnt ich dadurch noch nicht völlig befriedigen.

    Fange grad mit dem Bauen an und schon die ersten Probleme.

    Es wird ein EFH ohne Keller, mit Frostschürzen. Die Erdarbeiten sind schon ausgeführt, seit ca. 10 Tagen !!! Deshalb sind die Gräben für Frostschürzen schon leicht "gebröckelt". Jetzt will mein BT die Frostschürzen ins Erdreich betonieren, die Gräben sind aber Teilweise schon 50cm!! breit!
    Dass kann doch nicht sein ernst sein, oder? Er will keinerlei Dämmung oder Schalung einbringen. Wie soll ich das event später selbst Dämmen geschweigedenn Abdichten?!?

    Meinermeinug nach machen das doch nur Do-it-yourself-Bauherren so.
    Wie seht Ihr das. Sollte ich schnell ein Veto einlegen? Denn morgen soll der Rohbauer kommen?

    LG Marc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    Nach der EnEV, und das auch wirklich aus gutem Grund, gehört die Frostschürze selbstverständlich gedämmt. Schon allein der Name schreit danach!
    Lass Dir doch mal von Deinem Bauträger den Nachweis zeigen, und dann frag gleich mal ob er die EnEV schon mal gesehen hat, und ob der den Begriff Wärmebrücken kennt.

    ... so wie das angeht, schreit das nach einem eigenen Sachverständigen. Glaubs mir bitte!
     
  4. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Wahrscheinlich wird bei Dir nach Mengen abgerechnet?!
    Dann präsentiert Dir die Firma anschliessend ein paar Lieferscheine, nach denen der Beton dann abgerechnet wird....weil die Kuberture von solch zerbröckelten Gräben kann ja nicht nach Plan und auch nur kompliziert nach örtlichem Aufmaß abgerechnet werden.
    Also auch aus dem Grund ist hier Vorsicht geboten.
    Aber es gibt doch bestimmt Ausführungspläne?! Wie sehen die Frostschürzen denn da aus?
    (Ansonsten hat Planfix schon alles Wichtige gesagt/ geschrieben.)
     
  5. Marc F

    Marc F

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierung
    Ort:
    Germersheim
    OK.

    Danke mal für eure Meinungen werd ma mein BL anrufen und guck mal was er spricht!

    :Baumurks LG Marc
     
  6. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was heisst hier 'Dein' BL. Ist das also der, den Du beauftragt hast, oder der BL von der ausführenden Firma?
     
  7. Marc F

    Marc F

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierung
    Ort:
    Germersheim
    Na der BL der ausführenden Firma.

    Rat ma auf welcher Seite der steht?
     
  8. #7 RMartin, 14. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ne, da braucht hier keiner zu raten; höchstens Dir raten den Ratschlag von Planfix zu beherzigen und Dir einen 'eigenen' zuzulegen.
     
  9. Marc F

    Marc F

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierung
    Ort:
    Germersheim
    So, kleines Fazit: Hab mit der Firma telefoniert. Sie ist jetzt doch bereit die Schürzen wenigstens außen zu schalen und sie von oben 30cm zu dämmen.

    Ich denke das ist OK. Aber einen Sachverständigen werd ich mir für die Bauphase trotzdem suchen. Weiß jemand von Euch wie da so die Preise liegen, und zu welchen Bauabschnitten man den dazu nehmen sollt?

    Gruß Marc
     
  10. planfix

    planfix Gast

    lies halt mal in der enev, dann weißt du, das 30cm niiiiiiie reichen.
     
  11. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Soweit ich weiß, wird die Dämmung vom Grund der Fundamente bis über die Bodenplatte und dann auch noch über die erste Steinreihe hochgezogen. Und nicht erst die letzten 30 cm - und außerdem ist der Hinweis auf die EnEV zu beachten!!!
     
  12. Marc F

    Marc F

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierung
    Ort:
    Germersheim
    Na das is ja alles ganz nett. Aber kann mir auch jemand sagen wo das steht.

    Lese schon seit gestern alle möglichen Seiten zu ENEV, meine Augen tun weh :cry bin aber immer noch nich schlauer.
    Da steht immer nur ist so auszuführen das der Wärmeverlust nicht größer als 123W/m2 ?!?

    Aber nirgendswo: So wirds gemacht.

    Gruß
     
  13. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Was zu dämmen ist, steht in der EnEV-Berechnung zu Ihrem Neubau!!! Und da steht bestimmt nicht drin, dass die Frostschürze nur die oberen 30cm zu dämmen ist, sondern wohl als ganzes.
    Und dann hatte hier mal Josef einen Tread eingestellt, der jedoch im Baumurksportal zu finden war. Wo der jetzt zu finden ist, weiß ich ned. Vielleicht findet sich noch jemand, der das findet!
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Marc F

    Marc F

    Dabei seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausanierung
    Ort:
    Germersheim
    Hab bei mir in der ENEV-Berechnung gelesen da wird nur die Bodenplatte erwähnt auch schön mit Bildchen aber nur der Schnitt durch die Fläche.

    Dann steht da Anforderungen an DIN 4108-2 Tab 3 ist durch Randdämmung erfüllt.
    Frostschürzen werden dabei nicht genannt. Fehlen die vielleicht in der Berechnung?

    Tschau muss jetzt arbeiten :bau_1:

    Marc
     
  16. planfix

    planfix Gast

    yes! Aber nicht, wenn die Randdämmung nur 30 cm ins Erdreich geht.:motz
     
Thema:

Frostschürzen gegen Erdreich?

Die Seite wird geladen...

Frostschürzen gegen Erdreich? - Ähnliche Themen

  1. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  2. Bodenaufbau auf Erdreich Fachwerkhaus

    Bodenaufbau auf Erdreich Fachwerkhaus: Hallo Community! Ich möchte den Boden im Erdgeschoss dämmen. Als Dämmung verwende ich 100mm alukaschierte PUR-Platten. Als Oberschicht sind 25...
  3. Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau

    Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau: Hallo zusammen, heute war ich wieder kurz auf der Baustelle, wo die Fundamentarbeiten in vollem Gang sind. Morgen soll dann (endlich) die...
  4. Aufbau unterhalb des Erdreiches

    Aufbau unterhalb des Erdreiches: Guten Morgen, ich hoffe, ich bin hier im richtigen Unterforum gelandet. Da ich für eine Sichtschutzwand eine Bodenhülse in die Erde hauen...