Für Schorsch 1974 und alle anderen....

Diskutiere Für Schorsch 1974 und alle anderen.... im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; zum Thema WK II und deren Überwachbarkeit auf der Baustelle folgende kleine Story: Bauherr holt Angebot einer Fensterfirma ein, das zwar WK II...

  1. #1 Ralf Dühlmeyer, 4. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    zum Thema WK II und deren Überwachbarkeit auf der Baustelle folgende kleine Story:
    Bauherr holt Angebot einer Fensterfirma ein, das zwar WK II beinhaltet, in dem aber solche "Kleingkeiten" wie A3 Verglasung fehlten.
    Da es sich um Plaste-Fenster handelte, habe ich beim Hersteller nachgefragt und die Prüfzeugnisse für WK II (der entsprechenden Fensterserie) erbeten.
    Telefonisch zugesagt.
    In der Mail dann der Hinweis, man dürfe mir nur die Deckblätter der Prüfzeugnisse zusenden. :mauer :mauer
    Auf meine Re-mail, wie ich denn dann bitteschön meinen Prüfaufgaben im Rahmen der Bauleitung nachkommen solle, kam heute eine mail, deren Text ich hier mal reinkopiere.

    Weil Architekten ja bei shlechter Auftragslage bekanntermassen (siehe Kriminalstatistik) zu Einbrechern mutieren wie einst Jekyll & Hyde.
    Da werd ich dem Bauherren wohl ein kleines Brieflein schreiben dürfen, wenns da bei WK II bleibt. :bounce: :bounce: Der wird sich freuen - sieht immer super aus, wenn der Archi sich aus der Verantwortung nehmen will. :cry
    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 4. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Der war...

    gut.
    Das ist absoluter Schwachfug!!:boxing
    Ich denk mal auf den anderen Seiten des Prüfzeugnis stehen die eigentlich wichtigen Dinge, die erfüllt sein müssen, damit das Prüfzeugnis gilt, u.a. das Profil und die Verglasung. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist das hier nicht der Fall. Lautet das Zeugnis wenigstens auf seinen Betrieb?
    Quäl ihn! :deal Er muss Dir zur Zeit noch beweisen, dass seine Leistung mangelfrei ist.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 4. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Olaf...

    Nene. XXXX (mail-Versender) ist der PROFILHERSTELLER. Der verkauft an eine Fensterfirma, die an den anbietenden Betrieb und der an den AG.
    Zum Glück sind wir NOCH in der Prüfphase.
    Der Anbieter hat mir schon unterstellt, ich wolle die vergabe an ihn verhindern - weil ich ja soooo quäle.
    Z.B. damit, das ich ihn darauf hingewiesen habe, das lt. Getriebehersteller WK I + II nur mit 10er Befestigungsmitteln zu erreichen ist. Er hat aber Bohrungen 6,x im Angebot.
    Und genau wg solcher Nummern, aus denen mich die Unwissenheit um WK I + II regelrecht anschreit, will ich ganz genau hinschauen können.
    MfG
     
  5. #4 Olaf (†), 4. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
  6. #5 Olaf (†), 4. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wieso...

    Profilhersteller:confused: im Boot?
    Das Zeugnis muss der anbietende Verarbeiter haben!!
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 4. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schon raus....

    wobei ich klar sagen muss - der Sachbearbeiter scheint sehr nett und bemüht zu sein, ist aber weisungsgebunden :bounce: .
    MfG
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 4. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und was glaubst Du...

    wo der das herkriegt? :smoke
    Da weiß ich schon gerne mal, was der Profilhersteller so hergibt, damit ich sehe, wo der Kopierer Aussetzer hatte. :p .
    MfG
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Olaf (†), 4. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Von nem

    Prüfinstitut für ihn höchstpersönlich. Es geht ja nicht nur um die eingesetzten Materialien sondern vor allem auch um den Fertigungsprozess.
    Ich sehs so - hier gibts keine "echten" WK-Fenster.
     
  11. #9 schorsch1974, 4. Juni 2007
    schorsch1974

    schorsch1974

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Olching
    Mein Fensterhersteller bietet die Prüfzeugnisse zum Download. Im Architektenbereich gibt die Montagerichtlinien dazu. Allerdings gibts da auch Prüfzeungisse bzw. Zertifikate die längst abgelaufen sind. Das habe ich auch dem ift mitgeteilt. Seit Januar hat sich daran aber nichts geändert. Der Hersteller wirbt immer noch mit dem Zertifikat Qualitätsmanagement, obwohl er es nicht führen dürfte....
     
Thema:

Für Schorsch 1974 und alle anderen....

Die Seite wird geladen...

Für Schorsch 1974 und alle anderen.... - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...
  3. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  4. Architektenhaus von 1974 - Fragen zu Fenster, Decken, Heizung

    Architektenhaus von 1974 - Fragen zu Fenster, Decken, Heizung: Hallo zusammen, nach einigen Wochen fleißigen Lesens hier im Forum, will ich nun mal unser (mögliches) Projekt vorstellen. Es handelt sich um...
  5. Dachaufbau Flachdach Streif 1974

    Dachaufbau Flachdach Streif 1974: Guten Tag! Ich habe ein Streif-Flachdach-Fertighaus aus dem Jahre 1974! Die Dachumrandung ist mit einer Aluprofilschiene versehen! Diese ist an...