Fundament-altes Haus-Fachlicher Rat gefragt !!

Diskutiere Fundament-altes Haus-Fachlicher Rat gefragt !! im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo , Fachleute , habe da Fragen , habe mich auch an anderer Stelle schon an Fachleute gewendet , aber eine Frage und viele Antworten.So das ich...

  1. #1 Bazzize, 29.05.2007
    Bazzize

    Bazzize

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Westerhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Bazzize
    Hallo , Fachleute , habe da Fragen , habe mich auch an anderer Stelle schon an Fachleute gewendet , aber eine Frage und viele Antworten.So das ich auch nicht schlauer draus wurde.:respekt

    Allso zur Beschreibung von mein Problem ; altes Haus (ca.80 Jahre) Wassergrundstück , teil unterkellert , Schieferfundament 80 bis 90 cm tief
    ca.55cm breit , der Boden um das Haus und der Untergrund wurden mit
    Lehm Ton gemisch gegen Wasser gesperrt , wollte im Zuge der Sanierung
    auch das Fundament neu sperren un Abdichten ,nun ergab sich folgendes Bild nach Freilegung :die Schieferplatten sind tragfähig , aber um von außen abzudichten entwerder Putzen ,(aber fast unmöglich stellenweise bis zu 15cm
    unterschied)
    Nun die Eigentliche Frage ; macht es Sinn was davorzu-Betonieren ???
    Wenn ja , wie dick ??
    Schieferplatten wuden mit Beton damal gemauert oder verbunden was auch erstaunlicher Weise heute noch hält. Vorschläge Meinungen ?? Danke im voraus für Eure Hilfe.
     
  2. #2 Carden. Mark, 29.05.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    MW nach kaum machbar.
    In der entstehenden Betonfuge würde das Wasser aufsteigen können, wie auch im Mörtel / Beton in welchen die Schieferplatten gesetzt wurden.
    Was auch immer Du machst, auchte dadrauf, nur Abschnittsweise abzugraben, sonst liegen die Geschosse im Aushubbereich ;-(
     
  3. #3 Bazzize, 29.05.2007
    Bazzize

    Bazzize

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Westerhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Bazzize
    Hallo Mark , habe mir auch schon überlegt , eventuell mit den Lehm gemisch Schichtweise mit Amierung abzurütteln um so wieder festigkeit zu bekommen
    , habe auch noch nicht alles freigelegt , ...
     
Thema:

Fundament-altes Haus-Fachlicher Rat gefragt !!

Die Seite wird geladen...

Fundament-altes Haus-Fachlicher Rat gefragt !! - Ähnliche Themen

  1. Altes Fundament für neuen Balkon nutzen

    Altes Fundament für neuen Balkon nutzen: Hallo, wir wollen unseren bestehenden Vorstellbalkon aus Holz durch einen aus Alu ersetzen. Dazu sollen die vorhandenen Punktfundamente...
  2. Neues Fundament für alte Scheune

    Neues Fundament für alte Scheune: Guten Morgen, Wir sind gerade dabei eine alte Scheune zu einer private Werkstatt umzubauen. In der Scheune befindet sich ein kleiner Keller (1/3...
  3. (Noch) kein Fundament. Altes Haus auf Fels gegründet

    (Noch) kein Fundament. Altes Haus auf Fels gegründet: Hallo. Wir überlegen aktuell bei unserem Haus in Griechenland, ob das einbringen eines nachträglichen Fundaments sinnvoll ist? Das Haus steht...
  4. Fundament Ausbesserung bei fast 100 Jahre altem Haus

    Fundament Ausbesserung bei fast 100 Jahre altem Haus: Hallo, unser Haus (Baujahr 1927, Holzständerbauweise) steht auf einem Streifenfundament. Das Fundament ist ca. 10cm Dick und außen herum ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden