Fundament für einen Sandkasten ?

Diskutiere Fundament für einen Sandkasten ? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, wir bekommen in den nächsten Tagen unseren Sandkasten. Er hat eine 6eckige Form und ist aus Lärchenholz. Damit er möglichst nicht...

  1. PapaH

    PapaH

    Dabei seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,
    wir bekommen in den nächsten Tagen unseren Sandkasten.
    Er hat eine 6eckige Form und ist aus Lärchenholz. Damit er möglichst nicht verrotet, will ich ihn nicht direkt auf den Rasen setzen. Weches Fundament baue ich am besten 'drunter ?

    cu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tomasz

    Tomasz

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Berlin
    hallo papah,

    zum fundament: streifenfundament 100/100 cm (breite/tiefe), Beton C60/75, darauf betonplatte d: 30 cm, bewehrt, mit rissbeschränkung, wu- beton

    und statt sand nimmst du am besten betonrecycling

    grüsse

    tomasz
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ob das, außerhalb Berlins, verständlich ist?:D

    :winken
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Und die Perimeterdämmung nicht vergessen!
    :D

    Grüsse
    Jonny
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Bist Du nicht für den Fundamenterder zuständig?

    :winken
     
  7. #6 wasweissich, 1. April 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    oder vielleicht billiger , ein paar alte platten vom städtischen bauhof besorgen , kostet bei uns kasten bier, und hat den vorteil , das die kleinen nicht den sand mit verfaulendem rasen mischen, und beim jährlichen sandwechsel lässt sich der boden besser abfegen..........................
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    ja,genau Fundamenterder ist bei Neubauten auch vorgeschrieben. :winken

    Bei unserem Sandkasten liegt eine 'Betonschalungsplatte' drunter, das reicht als Durchgrabeschutz und als Auflage für den Sandkasten.
    Abdeckung nicht vergessen auf der Buddelkiste, sonst haste ein 3Sterne Katzenklo.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. #8 Carden. Mark, 1. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das alte Thema.
    Wu-Konstruktion und Dampfbremse.
    Aber hierzu ist im Forum genügend gescrieben worden!

    :Roll sorry musste sein
     
  10. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    das projekt bitte nur mit dreigestirn!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 wasweissich, 1. April 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und ein sandkasten der nicht verrottet müsste schon aus solidem plastik sein , egal wodrauf er steht wird er von dem sand gleichmässig feuchtgehalten , und trocken geht der spielsand auch nicht , weil mit trockenem sand spielen macht nicht wirklich spass , weil die förmchen nicht halten!!!!!
     
  13. #11 Torsten Stodenb, 1. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Wir hatten einen Sandkasten aus übriggebliebenem, druckimprägniertem Schwellenholz von unseren Hausbau. Eine wahnsinnig massige Konstruktion. Den Boden hatte ich einfach mit PE-Folie ausgelegt. Das genügte für die paar Jahre vollkommen. Heute gibt es den Bau immer noch, allerdings als Auslauf für unser Kaninchen, indem wir den Stall davor plazieren und den ehemaligen Spielsandkasten mit Drahtgittern überbauen. Ideal!
     
Thema:

Fundament für einen Sandkasten ?

Die Seite wird geladen...

Fundament für einen Sandkasten ? - Ähnliche Themen

  1. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  5. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...