Fundament für Stützwand

Diskutiere Fundament für Stützwand im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, im Zuge der Errichtung eines KG, soll auf dem Baugrundstück auch eine Stützwand von 1,60m Höhe errichtet werden. Ist hierzu...

  1. #1 BiFiBerGi, 15.07.2010
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen,

    im Zuge der Errichtung eines KG, soll auf dem Baugrundstück auch eine Stützwand von 1,60m Höhe errichtet werden.
    Ist hierzu ein Fundament zwingend erforderlich oder kann man diese Stützwand auch ohne Fundament mit einer gewissen Tiefe gegen das Erdreich betonieren?
     
  2. #2 saarplaner, 15.07.2010
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Hi!

    In einem früheren Beitrag von dir schreibst du, dass du Bauingenieur bist.

    Und dann stellst du diese Frage? Normalerweise bist du derjenige, der das beantworten muss! (egal welche Fachrichtung du gemacht hast)

    Sorry, aber das verstehe ich nicht.

    Entweder schmückst du dich mit fremden Titeln oder die Qualität des Studiums ist unter aller S...
     
  3. #3 BiFiBerGi, 15.07.2010
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    ja bin bauing. arbeite aber mittlerweile im spezialmaschinenbau und habe weder bücher noch skripte aus dem studium zur hand und habe mir leider nicht alles auswendig gemerkt.
    zudem bezweifele ich dass es einen bauing. gibt der alles, was auf dem bau vorgeht weiß. lass mal nen statiker ne kalkulation rechen oder umgekehrt.
    anyway das ist hier nicht das thema!

    edit: ich sehe gerade du bist architekt, erklärt natürlich einiges ;-)
     
  4. #4 RMartin, 15.07.2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja, BiFIBerGi; kein Mensch weiß alles; auch nicht in seinem Fachgebiet. Nur ein Bauwerk ohne Fundament.....also bei aller Liebe; aber Deine obere Frage ist wirklich grober Unfug.
     
  5. #5 BiFiBerGi, 15.07.2010
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    ich habe da noch sonen satz im kopf, von wegen wenn man eine stützwand betoniert, reicht es wenn man 1/3 ihrer gesamthöhe ins erdreich einbetoniert. wozu brauche ich dann das fundament?
     
  6. #6 Ralf Dühlmeyer, 15.07.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Setzt Dich doch bitte mal mit dem Inhalt des Begriffs Fundament auseinander. :D Und dessen Sinn!
     
  7. #7 BiFiBerGi, 15.07.2010
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    der herr dühlmeyer, lang ists her.
    fundament nimmt druckkräfte auf und dient somit zur Aufnahme vertikaler statischer Lasten.
    war das ein wink mit dem zaunpfahl, nach dem motto die stützmauer wandert bis nach china wenn ich das fundament weglasse?
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 15.07.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Au mann - ist das SO schwer??

    Ob ich den unteren Teil der Wand Fundament, Wand oder Rumsgedöns nenne, ist doch reine Formalie.
    So lange alle relevanten Randbedingungen wie Bodenpressung, Durchbiegung, Ableitung der Querkräfte aus dem Erddruck, Knicken, Kippen, ...... sicher ins Erdreich abgeleitet werden, ist es eine reine Kosten- und Ablauffrage, ob ich den Unterbau separat oder mit der Wand erstelle.
    Ob das mit dem 1/3 funzt, waage ich aber zu bezweifeln.
    160/3 = 53,333333333333333333333333 cm. Das dürfte zumindest für eine frostfreie Gründung nicht ausreichen (ausser, die Wand wird deutlich südlich der Alpen errichtet :D)
     
  9. #9 saarplaner, 15.07.2010
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    ähm...

    Was möchtest du denn von mir noch hören?

    Grins, bin doch nur nen Architekt.

    Das war vorhin nicht böse gemeint, hat mich halt nur stutzig gemacht, denn das wäre hier im Forum nicht der erste Fall, dass falsche Angaben zu Beruf usw. gemacht wurden.

    Denk dran, dass bei einer Änderung des natürlichen Geländes unter Umständen eine Baugenehmigung erforderlich ist (LBO Saar).

    Und dann benötigst du dafür auch nen Standsicherheitsnachweis. Da steht dann alles weitere zu Fundamenten usw. drin. :biggthumpup:

    :bounce:

    Grüße aus der Nähe von Neunkirchen/Saar!
     
  10. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Also..

    wenn die Wand größenordnungsmäßig 2,50 in den Tragfähigen Baugrund einbindet....... ist das trotzdem Unsinn.

    Was spricht gegen ein 70cm breites Fundament?

    Grüße
     
Thema: Fundament für Stützwand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie tief darf man einen Rohrgraben ausbaggern ohne seitliche Stützwände?

    ,
  2. fundament für winkelstützwand

Die Seite wird geladen...

Fundament für Stützwand - Ähnliche Themen

  1. Vorhandenes Fundament für Fertigstahlgarage begradigen/erhöhen

    Vorhandenes Fundament für Fertigstahlgarage begradigen/erhöhen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und versuche mich noch zu Recht zu finden. Ich habe versucht ein Thema wie dieses zu finden, jedoch nichts...
  2. Fundament mit Expansionsharz

    Fundament mit Expansionsharz: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Firma URETEK um ein Fundament zu heben? Danke
  3. Fundament für eine Schalsteinmauer

    Fundament für eine Schalsteinmauer: Hallo zusammen, ich möchte gerne einen Hang im Garten (ca. 1,5 m) mit einer Schalsteinmauer abstützen. Aus Budgetgründen und...
  4. Neues Fundament- KFW Förderung

    Neues Fundament- KFW Förderung: Hallo, Bei der Erstellung des Verwendungsnachweises für die KfW 151/152 ist nun die Frage aufgekommen, ob ein neues Fundament förderfähig ist,...
  5. Bruchstein-Fundament ohne Keller aufarbeiten

    Bruchstein-Fundament ohne Keller aufarbeiten: Hallo zusammen, ich breite mich zur Zeit in einem ehem. Stallgebäude des Elternhauses wohnlich aus. Unter anderem gibt es ein an das Gebäude...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden