Fundament fürs Eingangstor

Diskutiere Fundament fürs Eingangstor im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, ich habe mich extra für eine Frage hier angemeldet. Ich möchte mein Grundstück, welches zur Zeit zur Straße offen ist, mit...

  1. sowf

    sowf

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Thüringen
    Hallo liebe Experten,
    ich habe mich extra für eine Frage hier angemeldet.
    Ich möchte mein Grundstück, welches zur Zeit zur Straße offen ist, mit Tor und Tür versehen. Dafür stelle ich mir ein elektrisches Tor vor, dass aus einem beweglichen Flügel aus Stahl-Kastenprofil mit Brettern besteht. Gewicht des Flügels ca. 100kg und 3,5m Breite. Jetzt möchte ich wissen, wie ich das Fundament für den Pfosten dimesionieren soll, damit ich auch langfristig keine Probleme bekomme. Der Flügel schlägt in der Mitte der Einfahrt an einem Pfosten an, der keine Lasten tragen muss. Am anderen Ende wäre dann der Pfosten, an dem die Eingangstür hängt. Gewicht der Eingangstür ca. 40 kg und Breite ca. 1,20m. Diese Tür schlägt ebenfalls an dem mittleren Pfosten an. Auch die Dimensionierungen der beiden anderen Fundamente möchte ich hier erfragen.

    Kann mir jemand helfen?

    Ich möchte auch gern den Zusammenhang zwischen der Dimensionierung der Fundamente und der Breite u. der Gewichte der Flügel wissen. Denn so weiß ich, wenn sich an den Daten der Flügel etwas ändert, wie ich die Fundamente ändern muss.

    Ich weiß, dass die Frage sehr komplex ist, aber für Leute, die so etwas jeden Tag machen, ist es vielleicht ein Witz.

    Gruß Silvio
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gast3, 18. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Oktober 2009
    gast3

    gast3 Gast

    ich zumindest nicht,

    weil für die gewünschten Antworten sämtliche bodenmechanischen Parameter fehlen und ich ohne diese es nicht beurteilen kann (Steifemodul in Hinblick auf die seitliche Bettung / Kippen des Fundaments, Reibungswinkel in Hinblick auf Gleiten der Fundamentsohle etc.)

    Vielleicht mal Hersteller / Lieferant nach Erfahrungswerten und Vorgaben / Mindestanforderungen fragen - sollte der doch wissen
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mit bodenparametern ist da nicht viel los ;)
    ich favorisiere eine klassische fundamentbemessung und - wegen
    unwägbarkeit baugrund - eine in grenzen nachjustierbare torlösung...
    so jedenfalls bisher bei grossen schiebetoren praktiziert.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da dürfte es sich empfehlen, ein durchgehendes Fundament für beide Pfosten zu erstellen. So daß sich insgesamt ein breites "U" ergibt, dessen horizontaler Teil im Boden liegt.

    So hats zumindest der Bau-Ing hier in der Querstraße an seinem eigenen Haus gemacht, nachdem sich die vorher einzeln gegründeten Pfosten nach einigen Jahren immer wieder deutlich zur Mitte hin gesenkt hatten...
     
  6. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Warum bei dem breiten Torflügel kein Hilfsrädchen drunter machen?
     
  7. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
  8. sowf

    sowf

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Thüringen
    Hallo und vielen Dank für eure Kommentare.
    Natürlich weiß ich, dass für eine korrekte Berechnung alle Werte erforderlich sind. Was ich aber brauche, ist eine Antwort wie z. B. Fundament für Torflügel 0,5m x 0,5m und 1,2m tief usw. Deshalb würde ich mich über eine "klassische" Fundamentberechnung laut mls freuen. Die Fundamente mittels eines Streifenfundaments zu verbinden, hatte ich auch schon gehört u. habe es ja auch in einem Kommentar gelesen. Die Torflügel in gewissen Grenzen einstellbar zu gestalten, ist, so denke ich, schon durch die Scharniere gegeben. Übrigends, es soll kein Schiebetor, sondern ein Drehtor werden.
    Ich habe auch auf die Homepage eines Torherstellers geschaut. Dort steht eine Fundamentempfehlung, aber die Daten stimmen mit den Daten meines Tores nicht überein (z.B. Gewicht und Länge des Flügels), deshalb wollte ich mal eure Empfehlung sehen.

    Also, mir geht es nur um eine sichere Dimensionierung der drei Fundamente.

    Gruß Silvio
     
  9. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Bei einem 3,5 m Flügel würde ich auch mal an eine Lösung mit zwei Flügel denken. Die Flügel sind nicht nur leichter und die Last hängt an einem kürzeren Hebel, sondern sie beanspruchen auch weniger Platz bei Aufschlagen.

    pauline
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. gast3

    gast3 Gast

    und ..

    denk an den dicken Nachbarjungen, der sich da immer gerne draufstellt, um hin und her und hin und ...
     
  12. sowf

    sowf

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Thüringen
    Vielen Dank für die tollen Ratschläge. Ich möchte aber nur einen Flügel, weil ein elektrischer Torantrieb das Tor öffnen soll. Ich möchte nur einen Drehflügel. Ich dachte, es kommen einige konstruktive Kommentare zum Fundament. Ein einziger Tipp hinsichtlich der ausreichenden Dimensionierung der Fundamente würde mir genügen. Ich bin schon etwas enttäuscht.

    Aber vielleicht tut sich noch was.

    Gruß Silvio
     
Thema: Fundament fürs Eingangstor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. torpfosten fundament berechnen

Die Seite wird geladen...

Fundament fürs Eingangstor - Ähnliche Themen

  1. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  5. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...