fundament ohne eisen?

Diskutiere fundament ohne eisen? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; hi bei uns wurde gerade das fundament (bodenplatte) gegossen. laut einem bekannten, wurde dabei aber kein eisen verwendet ist das normal?...

  1. #1 ticktackto, 13. Januar 2013
    ticktackto

    ticktackto

    Dabei seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    osnabrück
    hi

    bei uns wurde gerade das fundament (bodenplatte) gegossen.
    laut einem bekannten, wurde dabei aber kein eisen verwendet

    ist das normal?
    kann man das machen?
    kommen da nicht "später" risse und feuchtigkeit von unten durch (da das haus sich ja setzt)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kann sein, gibt unbewehrte Fundamente... Steht in der Statik, was wie und wo bewehrt werden muß...
     
  4. #3 ticktackto, 13. Januar 2013
    ticktackto

    ticktackto

    Dabei seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    osnabrück
    ok
    also ist es nicht unbedingt schlimm, wenn da kein eisen drin ist
    ok, danke (konnte schon nicht schlafen letzte nacht)
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    fundament oder bodenplatte?
     
  6. #5 ticktackto, 13. Januar 2013
    ticktackto

    ticktackto

    Dabei seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    osnabrück
    sorry
    im fundament (in der bodenplatte sollte wohl was drin sein)

    auf einer ingeniur-internetseite habe ich gelesen, dass man IMMER ein fundament mit eisen machen sollte...
     
  7. #6 wasweissich, 13. Januar 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich habe mal gelesen , dass man nicht alles was man irgendwo im internet liest ungesehen glauben sollte ..... :shades
     
  8. Picoman

    Picoman

    Dabei seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauengineer
    Ort:
    Rijeka
    Streifen fundament oder eine "Platte system"?
    Beiden mussen immer ein minimal prozent Eisen haben!
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Picoman - Quatsch mit Soße! Fundamente OHNE Bewehrung sind möglich und nicht unüblich!
     
  10. Picoman

    Picoman

    Dabei seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauengineer
    Ort:
    Rijeka
    Wurde personlich, fur mein House, das niemals machen.
     
  11. Inkognito

    Inkognito Gast

    In Deutschland sind unbewehrte Fundamente durchaus zulässig und manchmal sogar sehr, sehr nützlich - z.B. wenn man Probleme mit Bewehrungskorrosion befürchtet. Kein Stahl, keine Korrosion.
     
  12. Picoman

    Picoman

    Dabei seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauengineer
    Ort:
    Rijeka
    Das alles abhanget an meheren Faktoren.
    Wenn Sie Haus an Stein fundieren und sind zicher das Steinen uberall unter die fundamenten sind, dann ok - kann ohne Eisen.
    Aber wenn man ein bodden platte 10x10m betoniert oder ein streifen fundament fur 3 geshoß Haus macht - bitte bewehren.
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry... Aber schon wieder falsch...

    Einzig richtige Antwort: Der Statikus sagt wo und wie viel Eisen rein...

    Auch bei hohen und großen Gebäuden kann es ohne Eisen gehen... Ob das dann vom Betonaufwand noch sinnvoll ist ist eine andere Frage...

    Ich weiß z.B. das für eine große Halle die Fundamente ohne Bewehrung ausgeführt wurden...
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo,

    früher mal gab es Bodengutachten ... einen Tragwerksplaner der hat eine
    sogenannte Statik erstellt ... gerechet wurde vom Dach runter bis zur Sohle
    dann gab´s Bewehrungsplane und dessen Ausführung wurde in sogenannten
    Bewehrungsabnahmen überprüft.

    heute wird am Stammtisch entschieden was zu machen ist ... am liebsten
    würde ich oben links auf der Seite das Wörtchen "bauexperten" runter rubbeln.

    "sorry" aber selten so ein Schmarrn gelesen (!)
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Danke H.PF

    ich hab schon an mir gezweifelt :mauer
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Falsch - bitte den Tragwerksplaner fragen!

    Pico - lass gut sein. Mach das in Rijeka, wie Du meinst, aber hier gilt, was in D richtig ist. Und das sind Deine "Angaben" sicher nicht!
     
  17. Picoman

    Picoman

    Dabei seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauengineer
    Ort:
    Rijeka
    Mein Rat ist, immer Statiker und Geotehniker fragen welche system zu benutzen.

    @Ralf
    Zeigen Sie mir bitte ein Stahlbeton Berechnung wer zeigt das die elementen kein Eisen brauchen.
     
  18. Inkognito

    Inkognito Gast

    Über die Begrenzung der Hauptzugspannungen

    tan alpha = hf / a >= (3*sigma gd / fctd)^-1 >=1,0

    mit hf = Fundamentdicke
    a = Fundamentüberstand
    sigma gd = Bemessungswert der Bodenpressung
    fctd = Bemessungswert der Betonzugfestigkeit
    alpha = Lastausbreitungswinkel

    Das ist jetzt aus dem Internet, gerade kein Tabellenbuch da, sieht mir aber aus wie die Formel von Fingerloos et al. zu unbewehrten Fundamenten. Hilft Ihnen das weiter?
     
  19. haitabu

    haitabu

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bei Kiel
    nehmen wir einen ort an, wo nicht begutachtet, geplant und berechnet wird, ist es bestimmt sinnvoller, eisen in die Pampe zu werfen, als nix...;-)...

    das thema "angsteisen" (konstruktiv, o. statisch) ist sicherlich ein anderes und kommt hier in d., trotz möglicher guter planung, auch manchmal vor, oder was meint ihr?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Picoman

    Picoman

    Dabei seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauengineer
    Ort:
    Rijeka
    Und gibt es auch kein Regel wie viel minimum bewehren muss den element haben :-)
     
  22. haitabu

    haitabu

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bei Kiel
    hier in deutschland gibt es bodenplatten, auch ohne frostschürze, oder streifenfundamente, die nur mit stahlfaserbeton ausgeführt werden.

    das ist doch im prinzip eine minimale bewehrung, oder?

    solange die maximal zulässige bodenpressung über der maximalen belastung liegt, sollte eine nichtbewehrung evtl. möglich sein. aber steht die kostenersparnis im verhältnis zum risiko?

    i dont know. unser statiker, der uns eine riesenmappe mit berechnungen gegeben hat, verzichtete auf eine bewehrung in den streifenfundamenten. verstand ich auch nicht. aber er verstand meine frage nicht....antwortete nur: angsteisen mache er nach bodenaustausch nicht......das geld könnten wir besser in andere dinge investieren...:-)
     
Thema: fundament ohne eisen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beton ohne eisen

    ,
  2. eisen bei punktfundament

    ,
  3. beton ohne stahl wann?

    ,
  4. bodenplatte ohne bewehrung 4 mal 4 meter,
  5. wieviel eisen muss in eine Bodenplatte,
  6. bodenplatte ohne eisen,
  7. punktfundament ohne eisen
Die Seite wird geladen...

fundament ohne eisen? - Ähnliche Themen

  1. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  5. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...