fundament zu groß, wassereintritt

Diskutiere fundament zu groß, wassereintritt im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; hallo. möchte mich ersteinmal vorstellen. mein name ist tobias und ich komme aus dem schönen Berlin. folgendes Problem : ich habe einen...

  1. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    hallo.
    möchte mich ersteinmal vorstellen.
    mein name ist tobias und ich komme aus dem schönen Berlin.

    folgendes Problem :

    ich habe einen garten übernommen auf dem ein Holzhaus steht. das Fundament ist an allen seiten 15cm zu groß. die Holzunterkonstruktion steht nun ständig unter Wasser wenn es regnet. ebenso läuft das Wasser unter der Konstruktion in den Innenbereich. nun hat man eine dicke Folienbahn an der Unterkonstruktion angebracht die auch über das überstehende Fundament geht, jedoch schwitzt das ganze leider darunter und ist immer noch komplett feucht. was kann ich da bloß tun? hatte überlegt, vielleicht Unterkonstruktion und Fundament mit Bitumen zu bestreichen und die Sache vielleicht so abzudichten?

    Über hilfreiche Antworten bin ich wirklich sehr dankbar.
    MfG Tobias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    keiner eine Idee?
     
  4. #3 JamesTKirk, 17. Januar 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Abdichten und irgendwie Gefälle vom Haus weg ...
    So richtig vorstellen kann ich mir das nicht, Bilder wären vielleicht nicht schlecht ...
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Könnte auch was für einen Spengler sein, der dir ne gescheite Verblechung rum macht. Ich würden den kommenden Sommer zur Trocknung aber nutzen, bevor man die Uk darunter einschließt.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Liegt denn etwa das Holz flächig auf dem Fundament auf?
     
  7. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    das holz liegt auf dachpappe bahnen.

    würde unter der verblechung nicht auch alles genauso schwitzen?

    besten dank!
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wenn die warmen Sommerwinde und allgemein die höhere Verdunstungsperiode da unten alles trocken gelegt hat, was soll da schwitzen? Aufsteigende Bodenfeuchte?
     
  9. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    weil jetzt auch alles unter der plane die angebracht ist schwitzt. ich werde das mit dem blech notfalls ausprobieren. hatte überlegt, vielleicht mit Bitumen jetzt alles abzudichten und darauf dann ein Gefälle vom haus weg draufzubetonieren. machbar?
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Darum sagte ich doch, dass man der Konstruktion erstmal Zeit geben sollte um ablüften und trocknen zu können. Du kannst natürlich auch Energieeinsatz benutzen um nachzuhelfen oder du lässt es die Natur machen. So lange jetzt nicht mehr Feuchtigkeit nachkommt ist doch schon mal etwas unternommen worden.

    Für Beton musst du den Captain fragen, da habe ich keine Ahnung. Das mit dem Spengler war auch nur eine der Möglichkeiten, die auch optisch noch halbwegs was her macht.
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Fotos!
     
  12. #11 gunther1948, 18. Januar 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naja vielleicht sollte man auch noch wissen wie der wandaufbau ist bevor da der spengler kommt.

    gruss aus de pfalz
     
  13. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    20150118_161645.jpg 20150118_161656.jpg 20150118_161708.jpg

    hier mal eben bilder
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Laienmeining:
    Das Problem ist nicht ein zu großes Fundament, sondern daß es deutlich zu niedrig ist!
    Das Holz darf erst viel weiter oben beginnen.
     
  15. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    warum das?
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, weil Wasser nur schlecht bergauf fließt.
     
  17. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Es ist ganz normal, daß eine Bodenplatte größer ist, als das aufgehende Gebäude.
    Es sind entsprechende Maßnahmen zu treffen, daß Holzbauteile nach Befeuchtung wieder trocknen können.
    Deshalb ist es vollkommen richtig, was Julius schreibt: Das Holz muß raus aus der nassen Ebene.
     
  18. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    und was soll ich nun tun?
     
  19. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Das hängt nun von einigen Faktoren ab.

    Wie tief ist denn die Bodenplatte/ das Fundament der Hütte? Dann kann man das Gelände evtl. höhenmäßig ein wenig niedriger modellieren (um das Häuschen rum; natürlich aufpaßen dann mit Gefälle).

    Zumindest könnte man wenn dort Wasser regelmäßig steht nach Regenfällen, um die Hütte das Gelände drainieren.

    Zusätzlicher Schutz des Holzes im Spritzwasserbereich sollte natürlich ebenfalls hergestellt werden.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TobiPS

    TobiPS

    Dabei seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenführer
    Ort:
    Berlin
    das fundament ist 60cm tief. ist win streifenfundament mit eingegossener bodenplatte. das Gelände kann etwas niedriger gemacht werden. jedoch ist ja das problem nicht geklärt, dass immer noch, wenn regen von der seite kommen würde, dieser unter die Konstruktion läuft!
     
  22. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    DAS Problem bekommst du dann mit einem Zinkwinkel in den Griff, das ist eher überhaupt kein Problem...
     
Thema:

fundament zu groß, wassereintritt

Die Seite wird geladen...

fundament zu groß, wassereintritt - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  3. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  4. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...
  5. Wassereintritt nach Fenstereinbau

    Wassereintritt nach Fenstereinbau: Hallo zusammen, bei uns wurden in der vorletzten Woche die Fenster montiert. Gestern und heute hat es reichlich geregnet und rechts unten am...