Fundament zu klein (Gartenhaus)

Diskutiere Fundament zu klein (Gartenhaus) im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Servus, wir haben einen Handwerker beauftragt, uns ein Fundament für ein Gartenhaus zu bauen (Betonplatte auf Kies, jeweils etwa 4m*3m*15cm)...

  1. #1 didi doedel, 05.04.2014
    didi doedel

    didi doedel

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    Servus,

    wir haben einen Handwerker beauftragt, uns ein Fundament für ein Gartenhaus zu bauen (Betonplatte auf Kies, jeweils etwa 4m*3m*15cm) und darauf das Gartenhaus aufzubauen.

    Nun stellen wir fest, dass das Fundament ein paar cm zu klein ist, 5cm in eine Richtung und 3cm in die andere. Der Handwerker hat den Fehler zwar bemerkt, aber dennoch die Hütte aufgebaut, vielleicht sind die Bauherren ja so blöd und merken es nicht.
    Beide Seitenwände stehen somit gerade in der Luft, vorne wo die Tür ist und die Rückwand stehen halb drauf.

    Der Handwerker gibt den Fehler zu (beim Verdichten des Beton) nur er sagt, das Fundament könne nicht vergrößert werden.
    Stattdessen will er das Haus mit dem Fundament mit wenigen Winkeln verbinden, was wir für Murks halten die Hütte wiegt immerhin 750kg.

    Kann man ein Betonfundament um ein paar cm nachträglich vergrößern?
    Soll er ein Streifenfundament daneben machen? Wenn ja, sollen die Fundamente unabhängig sein oder miteinander gekoppelt?
    Kann man Kiesbetonplatten oder ähnliches daneben als Auflage nehmen?
    Muss man den Beton komplette entfernen und neu anfangen?

    Oder sollen wir einen Preisnachlass verlangen, da man eigentlich gar nichts mehr machen kann?
     
  2. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich habe mal ein falsches Fundament mit einer Stahlplatte gerettet (vom Statiker nachgewiesen). Die Platte wurde aufgedübelt und dann die Stütze Aussermittig aufgeschraubt.

    Also mit einer entsprechend dicken Stahlplatte sollte das kein Problem sein...
     
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Da bis jetzt niemen etwas von der Konstruktion der Gartenhütte gesagt hat, kann auch niemand etwas zur Haltbarkeit sagen. Bei Holzrahmen mit Fassadenbrettern die überstehen ist es kein Problen, sondern eher Gut. Blockbohle mit nur einem cm Auflager wäre knapp, dann einfach einen Bohlenkranz setzen und die Hütte darauf aufbauen. Sie hätten auch gleich ein paar Auflager für den Fußboden.
    Frage bleibt natürlich: Wer hat dem Handwerker die Maße gegeben? Haben Sie Ihm gesagt 3 x 4 m?
    Um die Frage zum Fundament abzuschließen. Nei, mit Beton wird das ohne größeren Aufwand nichts.
     
  4. #4 didi doedel, 06.04.2014
    didi doedel

    didi doedel

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    Also wir haben dem Handwerker die Beschreibung des Modells (Elias, finden man sofort z.B. bei topgarden) geschickt, wo die Standfläche daraus hervorgeht. Die Betonplatte ist der Fussboden. Das Gewicht wird einfach von den 28mm Wänden senkrecht nach unten weitergegeben, unten gibt es keine andere Breite. Da in einer Richtung 5cm fehlten, stehen die Wänden in dieser Richtung schier gar nicht mehr auf.
     
  5. #5 didi doedel, 06.04.2014
    didi doedel

    didi doedel

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    Was haltet Ihr davon Alurichtlatten unter die Seitenwände anzubringen?
    Die rosten nicht und können das Gewicht tragen und werden am Beton befestigt.
     
  6. #6 Gast036816, 06.04.2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    vergiss den alukram, die korrodieren im erdreich oder in erdreichnähe auch. nimm lieber edelstahlwinkel, wie dein handwerker vorgeschlagen hat.
     
  7. #7 gunther1948, 07.04.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    edelstahlwinkel können gehen bei entsprechender dübelwahl (klebeanker) für die verankerung in einem 15 cm dicken bauteil mit geringen randabständen und undefinierter bewehrung.

    gruss aus de pfalz
     
  8. #8 Ralf Wortmann, 07.04.2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Die Auswahl der Art und Weise der Mängelbeseitigung obliegt dem Handwerker. Macht ihm keine Vorschläge, insbesondere keine solchen, die evtl. nicht fachgerecht sind.

    Fordert ihn per Einschreiben dazu auf, den Mangel ordnungsgemäß, fachgerecht und den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechend zu beheben und setzt ihm dafür eine angemessene Frist.

    Weist ihn vorsorglich darauf hin, dass ihr sein Auswahlrecht zur ordnungsgemäßen Mängelbeseitigung natürlich nicht einschränken wollt, aber dass ihr dann, wenn er eine nicht-fachgerechte Methode wählen sollte, dies selbstverständlich nicht als ordnungsgemäße Mängelbeseitigung akzeptieren werdet.

    Notfalls muss der Handwerker die Hütte nebst Bodenplatte wieder abbauen und eine neue Platte gießen, wenn es tatsächlich keine andere fachgerechte Lösung geben sollte. Auf Unverhältnismäßigkeit der Mängelbeseitigung kann er sich nicht berufen, denn es handelt sich um einen groben funktionalen Mangel. Aber verlangt das nicht ausdrücklich von ihm, sondern lasst ihm sein Wahlrecht. Vielleicht gibt es ja eine andere fachgerechte Methode.

    Ihr müsst und solltet auch keine von ihm gewählte Methode "absegnen", wenn ihr nicht absolut sicher seid, dass sie fachgerecht ist.

    Ein Preisnachlass nützt euch eigentlich nichts, denn das verlagert das technische Problem nur auf euch.
     
  9. #9 RMartin, 07.04.2014
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Aber irgendwann muss man dann als Auftraggeber doch schon mal was entscheiden. Also wenn die Firma nun einen Vorschlag/ mehrere Vorschläge einreicht, dann sollte man als AG doch schon sagen ob ja oder nein?
     
  10. #10 Ralf Wortmann, 07.04.2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Nein, ich rate fast immer davon ab, weil man als Auftraggeber damit (zumindest bei erstinstanzlichen Gerichten) stets Gefahr läuft, eine Mitschuld auferlegt zu bekommen, wenn sich die Mängelbeseitigung dann doch als mangelhaft herausstellen sollte. Dann heißt es immer "Der AG hat das doch so gewollt und diese Art der Ausführung ausdrücklich gebilligt" und die Diskussionen über die rechtlichen Voraussetzungen einer so genannten "rechtsgeschäftlichen Risiokoübernahme" nehmen ihren Lauf.

    Der AG braucht nichts abzusegnen; er hat oftmals gar nicht die Fachkenntnisse, zu beurteilen, was eine fachgerechte Mängelbeseitigung ist.

    Ich schreibe oft: "wir dulden den von Ihnen beabsichtigten Versuch einer Mängelbeseitigung, weisen jedoch darauf hin, dass es Ihnen obliegt, eine Mängelbeseitigungsmethode zu wählen, die fachgerecht und vertragsgerecht ist und den allgemein anerkannten Regeln der Technik entspricht. Vorsorglich und ohne damit das Ihnen obliegende Wahlrecht einschränken zu wollen, weisen wir schon jetzt darauf hin, dass bei der von Ihnen ins Auge gefassten Art der Mängelbeseitigung nach diesseitiger (unmaßgeblicher) Meinung folgende Bedenken bestehen: ...".

    Meist genügt das, dass der AN sich dann schlau macht und sich evtl. zu einer geeigneteren Methode entschließt.
     
  11. #11 Inkognito, 07.04.2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich hadere mit dem Begriff "Winkel" und kann mir noch nicht so richtig vorstellen, wie das am Ende aussehen soll...
     
  12. #12 gunther1948, 07.04.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    halt wie geflickt.
    für das unterlegen von stahlplatten muss die ganze mimik angehoben und der boden auch angeglichen werden.

    gruss aus de pfalz
     
  13. #13 Inkognito, 07.04.2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    naja, hier ging es um "Winkel" und am Ende sind dann damit Holzwinkelverbinder an der Bodenplatte gemeint...
     
  14. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Bei den Hütten reicht auch schon ein Bohlenkranz oder einfach Latten Von innen im Schwellbereich verschraubt. Selbst mit Regal kommen da kaum Lasten an. Bei so einer Gartenhütte muß man auch mal die Kirche im Dorf lassen
     
  15. #15 didi doedel, 08.04.2014
    didi doedel

    didi doedel

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    Danke für die Antworten, ich mache morgen mal Bilder von den 2 Winkeln pro Seite welche jetzt schon drin sind.
    Im Beton liegt eine Armierungsmatte (zumindest laut Auftrag an Handwerker, wir waren nicht dabei). Foto0687A.jpg Foto0688A.jpg Foto0689A.jpg
     
  16. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Hier würde ich wohl wirklich ein paar 6/8 anschrauben. Die kann man la oben etwas anschrägen, dann sieht das wieder gewollt aus. Für die Fassade ist es sogar besser wenn sie übersteht.
    Haben Sie denn mal die Aufbauanleitung mit den Maßen der BoPla verglichen? Leider sind gerade bei diesen Hütten die Maße nicht immer so genau, da kommt es schnell mal zu Fehlern
     
  17. #17 gunther1948, 08.04.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    aufschrauben eines rahmens auf der innenseite ist eine machbare lösung.
    siehe flocke über die dimension/form kann man noch streiten
    gruss aus de pfalz
     
  18. #18 didi doedel, 09.04.2014
    didi doedel

    didi doedel

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    Hier der Winkel, wovon es bis jetzt 4 gibt, 2 an den 3m-Seiten, die 4m-Seiten stehen ja teilweise auf.
    winkel.jpg

    Wir haben den Handwerker aufgefordert Nachbesserungsvorschläge zu machen, oder einen reduzierten Preis zu akzeptieren. Dann würden wir Holzbretter von innen zwischen den Winkeln an die Wand anschrauben (unterste Reihe innen aufdoppeln, damit es aufsteht).

    Danke an alle!
     
  19. #19 Inkognito, 09.04.2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    q.e.d.
     
  20. #20 gunther1948, 09.04.2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    altlateiner?

    gruss aus de pfalz
     
Thema: Fundament zu klein (Gartenhaus)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betonfundament erweitern

    ,
  2. fundament erweitern

    ,
  3. fundament gartenhaus vergrößern

    ,
  4. bodenplatte vergrößern,
  5. fundament zu klein ,
  6. punktfundament für 750kg erstellen,
  7. holzhaus nachträglich streifenfundament,
  8. Fundament mit Holz erweitern,
  9. garagenfundament nachträglich verbreitern,
  10. betonfundament vergrößern wie?,
  11. bodenplatte zu klein ,
  12. fundament ist zu klein,
  13. bodenplatte vergrößern www.bauexpertenforum.de,
  14. fundament gartenhaus Mangel,
  15. gartenhütte nachträglich fubdament sanierien,
  16. Gartenhaus bodenplatte zu klein,
  17. betonplatte vergrößern,
  18. fundament gartenhaus,
  19. fundament nachträglich erweitern
Die Seite wird geladen...

Fundament zu klein (Gartenhaus) - Ähnliche Themen

  1. Fundament Neubau EFH

    Fundament Neubau EFH: Hallo zusammen, am Freitag den 12.07.2019 wurde bei uns die Bodenplatte gegossen. Leider wurde diese nicht abgedeckt, so dass eintreffender Regen...
  2. Wie Fuge zwischen zwei Fundamenten abdichten?

    Wie Fuge zwischen zwei Fundamenten abdichten?: Hallo, ich habe hier eine Garage. Vermutlich in den 70/80ern vom Vorbesitzer erbaut. An der Westseite habe ich hier mit Feuchtigkeit in der Wand...
  3. Kleines Betonfundament bein niedrigen Temperaturen

    Kleines Betonfundament bein niedrigen Temperaturen: Hallo zusammen, wir versetzen eine Terrassentür von mittig in der Wand nach außen an die Wand, um mit der Wärmedämmung eine bessere Kante zu...
  4. fundament zu klein

    fundament zu klein: ich weiss nicht, ob ich in dieser rubrik richtig bin, aber ich hoffe, hier kann mir weitergeholfen werden, da ich schon seit tagen nicht mehr...
  5. "Fundament" für kleiner Gartenmauer

    "Fundament" für kleiner Gartenmauer: Liebe Experten, ich möchte an meinem Grundstück eine Gartenmauer mit großen Mauerblöcken erstellen. Mein Gartenbaumeister hat mit Splitt etc....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden