Fundamente Altbau nicht sehr tief

Diskutiere Fundamente Altbau nicht sehr tief im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Es handelt sich um ein Siedlungshaus Bj. 1939. Der Keller ist aus Sandsteinen gemauert (ca. 53 cm dicke). Auf dem Grundstück befindet sich ein...

  1. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Es handelt sich um ein Siedlungshaus Bj. 1939. Der Keller ist aus Sandsteinen gemauert (ca. 53 cm dicke).
    Auf dem Grundstück befindet sich ein kleines Nebengebäude (aus den 1950´er Jahren) aus Hohlblocksteinen, welches mit dem Haupthaus verbunden wurde. Im unteren Bereich des Verbindungsstücks befindet sich ein offener Durchgang in den Garten.
    Da das Haus nun energetisch saniert werden soll, muß die Decke dieses Durchgangs (= Boden der darüberliegenden Küche) isoliert werden. Da die Durchgangshöhe sehr niedrig war, wurde der Durchgang ca. 20 cm "tiefergelegt".
    Beim Ausstemmen des Betons mußten wir feststellen, daß das Fundament des Nebengebäudes sowie des Haupthauses nicht sehr tief sind (möglicherweise wurde irgendwann auch einmal etwas davon entfernt, um Abwasserrohre zu verlegen).
    Im Bereich des Durchgangs wurde deshalb das Fundament mit Beton unterfangen.
    Da sich das Haus in leichter Hanglage befindet, ist der Keller zur Straßenseite nahezu aufgefüllt, im Garten liegt die Sandsteinkellerwand nahezu frei.
    Eine Probegrabung hat ergeben, daß das Bruchsteinfundament wohl keine frostsichern 80 cm unter Bodenniveau liegt.
    Der Boden ist Lehm, leicht feucht, aber nicht naß. Mit Bickel und Schaufel kaum auszugraben.
    Ursprünglich sollte der Aussenbereich vor der Kellerwand ebenfalls um 20 cm tiefergelegt werden, um auf das gleiche Niveau des Durchgangs zu kommen. Aufgrund des nicht sehr tief liegenden Fundaments werde ich das nun lieber sein lassen.
    Für mich stellt sich jezt aber die Frage, ob es sinnvoll ist, daß Bruchsteinfundament mit Beton zu unterfangen oder es lieber so zu lassen wie es ist.
    Der Architekt und ein befreundeter Maurer sind der Meinung, daß die geringe Fundamenttiefe kein Problem darstellt. Am Haus sind keinerlei Risse oder ähnliches erkennbar. Auch an den Häussern der Nachbarschaft (gleiche Bauweise) gab es nie Probleme obwohl die Temperaturen bei uns schon ab und zu bei -25 Grad lagen.
    Was würdet ihr machen?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fengi

    fengi

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtnermeister GaLaBau
    Ort:
    Ascheberg/Holstein

    "Never change a running system!" :e_smiley_brille02:
     
Thema:

Fundamente Altbau nicht sehr tief

Die Seite wird geladen...

Fundamente Altbau nicht sehr tief - Ähnliche Themen

  1. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  2. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...
  3. Höhe/Tiefe der Dränanlage

    Höhe/Tiefe der Dränanlage: Hallo Zusammen, kurze Frage: Das Anlegen der "Drainage" steht unmittelbar bevor. Es geht um ein EFH mit Keller (keine WW), tragende Bodenplatte...
  4. Fundament für gemauertes Gartenhaus

    Fundament für gemauertes Gartenhaus: Hallo zusammen, wir wollen nächstes Jahr ein 3,5 x 4 meter breites und 2,8 meter hohe Pultdachgartenhaus mauern lassen mit Kalksandsteinen. Der...
  5. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...