Fundamenten Platte - Berechnungsansatz??

Diskutiere Fundamenten Platte - Berechnungsansatz?? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen Ich habe ein Problem, ich habe eine Massivbau Aufgabe bekommen und weiss nun nicht was der richtige Ansatz ist. Leider bin ich...

  1. #1 BauTomTom, 18. Mai 2010
    BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Zusammen

    Ich habe ein Problem, ich habe eine Massivbau Aufgabe bekommen und weiss nun nicht was der richtige Ansatz ist.
    Leider bin ich auch momentan nicht an der Uni, so dass ich im Lehrstuhl mal fragen koennte.

    Es ist eine Fundamentenplatte, die nun Bemessen werden soll. Die Lasten von den Sualen sind mehr oder weniger bekannt. Die Dimensionen der Platte auch, nun soll diese aber bewehrt werden.

    Tja, wo fängt man da denn an?

    Ich habe hier im Anhang eine Seite eingescannt, wo ich da zwei Ansaetze vorstelle.

    Kann mir da jemand weiter helfen?

    Gruss

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauTomTom, 18. Mai 2010
    BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    ouuu ich sehe es ist schwierig zu lesen

    hier nochmals gesplitet
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    sach mal - verwechselst du das hier mit nem Nachhilfeseminar ?
     
  5. #4 JamesTKirk, 18. Mai 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    In dem Teil von Deutschland, in dem ich lebe, gibt es Telefon, Telefax und email; aber ich habe schon gehört, das soll in Dortmund anders sein :shades
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    such dir kommilitonen mit denen du
    gemeinsam büffeln kannst.

    ist viel effektiver als einsam im kämmerchen
    vor dem PC zu sitzen.
     
  7. #6 BauTomTom, 18. Mai 2010
    BauTomTom

    BauTomTom

    Dabei seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    Ich verstehe nicht was das Problem ist? Gibt es hier keine Statiker?
    Es ist ein völlig normales Problem, warum sollte man es denn hier nicht besprächen können?
     
  8. gast3

    gast3 Gast

    na ..

    vielleicht findest sich ja einer mit Pfadfindersyndrom, der deine Hausaufgaben machen möchte ...

    und wie ich dich einschätze, können wir dann direkt ein neues Unterforum (Hausaufgabenbetreuung) aufmachen ..

    findest du dich ein nicht wenig unverschämt ?
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 19. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zu mal der Tomtom mal schrieb, er sei "nebenbei" in einer Baufirma beschäftigt.
    Da ginge es dann nicht mal mehr um Nachhilfe, sondern um vergütungswerte Leistungen
     
  10. #9 ManfredH, 19. Mai 2010
    ManfredH

    ManfredH Gast

    und das schon den meisten Kindern bekannte Zauberwort scheinst du auch nicht zu kennen :shades
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 19. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du meinst:

    ZACKZACK

    :D
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hier ist einer - von dert Sorte die Bautomtom wohl sucht (oder vielleicht auch nicht).

    Der auch sowas des öfteren berechnet und auch noch weiß wie es von Hand geht.

    1. Die Darstellungen, Ansätze, Sprache: Vorstudium, 1. Semester, nicht Bauingenieure, keine Ahnung - such dir was aus zum Ankreuzen.

    2. Der ultimative heisse Tipp: Grundbauvorlesung, Skripte rauskramen, el. gebettet, Verfahren nach ..., Grasshoff,... , ... rauskramen und verstehen.

    3. Nö, so nicht. In Diskussionen einsteigen, Lösungsansätze dikutieren - ok gibt es hier ab und an. Aber nicht so und auf dem Niveau.




    Bevor nun jemand zu viel jammert:
    Ich bin auch in der Studenbetreuung aktives Lehrpersonal.
    -> Das ist zu wenig Substanz, mehr Grundlage, nochmals die bisherigen Vorlesungen durchgehen.

    Forum:
    s.Kommentare vorige Beiträge

    Berufsalltag:
    Mängelrüge, Planung nachbessern
     
  13. gast3

    gast3 Gast

    Du bist LEHRER - oh Mann.

    Ich glaub es nicht und ich hab so viel von dir gehalten.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    schlimmer wäre ja ein

    beamteter Lehrer
    :mega_lol:
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ähm, ich bin kein Lehrer, wie kommt ihr da drauf?

    Vielleicht werde ich immer leeerer (ein e reicht schon nicht fürs h)

    Wir halten fest: Helge und Alex bekennen sich zu ihren Feindbildern.
     
Thema:

Fundamenten Platte - Berechnungsansatz??

Die Seite wird geladen...

Fundamenten Platte - Berechnungsansatz?? - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  2. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  3. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  4. Dämmen hinter Fermacell-Platten?

    Dämmen hinter Fermacell-Platten?: Hallo, wir renovieren gerade in größerem Stil. In einem Raum haben wir die alten Gips-Kartonplatten entfernt. Diese waren direkt auf die Wand...
  5. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...