Funktionierende Horizontalabdichtung, oder nicht?

Diskutiere Funktionierende Horizontalabdichtung, oder nicht? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Nach einem heftigen Regenguß heute Mittag, habe ich gesehen, daß auf unserer Baustelle das Wasser sich im teilgemauerten Keller auf der...

  1. Holdi

    Holdi

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Saarland
    Nach einem heftigen Regenguß heute Mittag, habe ich gesehen, daß auf unserer Baustelle das Wasser sich im teilgemauerten Keller auf der Bodenplatte aufgestaut hat. Es hat sich dann teilweise - so siehts auf dem Bild aus - unter der Horizontalabdichtung aus Bitumenschweißbahnen durchgedrückt. Jedoch nur auf einer Hausseite, obwohl in drei Ecken das Wasser bis zum Mauerwerk stand - die Ränder sind schon durchgefeuchtet und haben eine Kranz gebildet.
    Wurde die Schweißbahn dann auf der einen Seite nicht richtig aufgebracht oder darf dies passieren, da der Lastfall "drückendes Wasser" eh nicht vorgesehen ist (Drainagesystem)?

    Die beiden ersten Bilder sind auf der linken Hausseite (durchgedrückt), das dritte auf der rechten (nicht durchgedrückt).

    LG Holdi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    bei der Abdichtung im und unter Mauerwerk geht es um eine Querschnittabdichtung. Die spätere vertikale abdichtung auf Mauerwerk und bodenplattenstirn wird den keller trocken halten.
    Sind sie sicher das schweißbahn als Abdichtung eingebaut wurde?
     
  4. Holdi

    Holdi

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Saarland
    Ja es wurden Bitumenbahnen verwendet und ich glaube, die wurden auch aufgeschweißt, ob vollflächig oder nur an den Stoßkanten weiß ich nicht genau.
    Die vertikale Abdichtung soll später über die Bodenplatte hinweg bis zum Fundament erfolgen, so das sich das anstauende Wasser - das mit der Drainage abgeführt wird - in der Kehle zwischen OK Fundament und UK Bodenplatte sammeln wird.

    Das heißt also, es sieht schlimmer aus, als es eigentlich ist.

    LG Holdi
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es ist normal das dort wasser austritt. Wichtig ist es das bei der spätere verdikalabdichtung dies verhindert wird, z.b das die abdichtung nach dacheindeckung und trockener keller aufgebracht wird oder wenn mit kmb, vorher mit dichtungsschlämmen vorgearbeitet wird.
    Abdichtung im und unter mauerwerk kann mit überlappung lose verlegt werden. Schweißbahnen haben dort nicht zu suchen.
     
  6. Holdi

    Holdi

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Saarland
    Hallo Yilmaz,

    welchen Zweck haben denn eigentlich die horizontalen Bahnen, wenn die Abdichtung des Kellers eh über die vertikalen Bahnen, Anstriche usw. auf dem Mauerwerk erfolgt?

    LG Holdi
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Holdi,
    die querschnittabdichtungen verhindern das aufsteigen des Kapillarfeuchte. Da die baustoffe poren haben und nicht wasserdicht sind kann im schlimmsten fall durch kapillare die feuchtigkeit bis unterm dachhaut aufsteigen. Früher waren mehrere querschnitt abdichtungen notwendig ( z.B. unter 1. steinreihe, unter kellerdecken auf kellerdecken usw.) aber da die baustoffe sich deutlich verbessert haben und anders gebaut wird sieht die fachwelt eine querschnittabdichtung als ausreichend was auch sich bewährt hat.
    Grüße.
     
  8. Holdi

    Holdi

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Saarland
    Hallo Yilmaz,

    vielen dank nochmals für die Infos! Jetzt sieht die Welt schon viel rosiger aus.

    LG Holdi :winken
     
  9. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wieso? Yilmaz hat doch geschreiben:

    ..., weil sie als Horizontalabdichtung nicht geeignet sind. Vielleicht ist es von Deiner Seite aber auch nur ein Irrtum und tatschlich eine zugelassene Horizontalabdichtung vorhanden ???
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Holdi

    Holdi

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Saarland
    Was ist denn als vertikale Abdichtung zugelassen?
    Muß mich dann mal erkundigen, was da wirklich verbaut ist. Nicht das ich da was verwechsle und es doch keine Schweißbahn ist.

    LG Holdi
     
  12. Holdi

    Holdi

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Saarland
    Ok habe gerade den alten Thread "Bitumenschweißbahn unter Mauerwerk verwendet" gefunden. Es darf also keine Schweißbahn sein, sondern eine dickere Bitumenbahn. Woran erkenne ich - als Nichtfachmann - den Unterschied ob das jetzt eine G200DD statt einer G200S4 ist?

    LG Holdi
     
Thema:

Funktionierende Horizontalabdichtung, oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Funktionierende Horizontalabdichtung, oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Estrich ohne funktionierende Heizung

    Estrich ohne funktionierende Heizung: Hallo zusammen, Wie sollen demnächst unseren Estrich bekommen. In dem ist eine FBH eingelassen. Leider gibt es noch kein Strom und keine...
  2. Feuchtigkeit unterhalb Horizontalabdichtung

    Feuchtigkeit unterhalb Horizontalabdichtung: Hallo Forum, ich lese schon lange bei euch mit und verdanke euch viele nützliche Tipps bei Sanierungs-und Umbauarbeiten. Nun muss ich aber selber...
  3. Ist das ein funktionierender Fassaden bzw. Wandaufbau?

    Ist das ein funktionierender Fassaden bzw. Wandaufbau?: Hallo zusammen, zuerst möchte ich darauf hinweisen, dass ich nicht immer die richtigen Bezeichnungen kenne. Ich bin kein Bauprofi, ich wünsche...
  4. mechanischen Horizontalabdichtung bei Betonschalungssteinen (Garage)

    mechanischen Horizontalabdichtung bei Betonschalungssteinen (Garage): Liebe Experten, wie und wo ist eine mechanischen Horizontalabdichtung bei folgender "Konstruktion" (Erdstützmauer als untere Außenwand einer...
  5. Verlorenes Mauerwerk OHNE Horizontalabdichtung zu BoPl ??

    Verlorenes Mauerwerk OHNE Horizontalabdichtung zu BoPl ??: Hallo zusammen, wieder einmal muß der Bauherr alles hinterfragen. Scheint wohl normal bei Neubau ! Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben:...