Fußboden auf Sand betonieren

Diskutiere Fußboden auf Sand betonieren im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich habe folgende Situation: Ich möchte meinen Flur fliesen und habe dabei bemerkt, dass der Flur aus einer ca. 2cm dicken...

  1. #1 qwertzinger, 25. Dezember 2009
    qwertzinger

    qwertzinger

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe folgende Situation:

    Ich möchte meinen Flur fliesen und habe dabei bemerkt, dass der Flur aus einer ca. 2cm dicken Betonschicht besteht.
    Diese ist an mehreren Stellen leicht gerissen bzw. ausgebrochen. Untendrunter ist etwa 10 cm Sand. Es handelt sich um einen Altbau. Ich möchte den Boden also neu machen.
    Was ist hier zu empfehlen?

    Ist es möglich ca. 5 cm Sand rauszumachen, Armiereisen einlegen und mit Beton(estrich) auffüllen? Kann man auf Sand überhaupt betonieren?

    Wäre nett, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Hallo,

    was interessant sein dürfte: Was ist unter dem Sand?

    Grüße

    Juni
     
  4. #3 Baldbauherr, 25. Dezember 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    ..In den 4 Etagen untendrunter wohnen die Nachbarn :)

    2 cm Beton ist sehr dünn, könnte sich also auch um Estrich oder Ausgleichsmasse handeln, oder sogar Sauberkeistschicht ;)
    Ich denke bei der Fragestellung wird eine Hilfe hier sehr schwierig und bei detailierterer Fragestellung hier nicht erwünscht, da DIY.

    gruß
    B.
     
  5. #4 qwertzinger, 25. Dezember 2009
    qwertzinger

    qwertzinger

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    Der Flur befindet sich im EG eines Einfamilienhauses. Drunter ist Keller. Die genaue Konstruktion weiß ich (noch) nicht genau. Wenn ich vom Keller an die Decke schaue, sehe ich eine Betondecke. Ich weiß leider nicht, wie dick sie ist. Könnte ich allerdings mal ausrechnen.

    Ob es sich bei den 2cm um Estrich oder Ausgleichmasse handelt kann ich als Laie spontan nicht sagen. Da es aber "grobkörniger" ist, würde ich auf Estrich tippen :-)
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn der Kellwer unbeheizt ist, sollte man ernsthaft darüber nachdenken, den GANZEN Sand zu entfernen und auf der dann nackten Betondecke nen regulären Aufbau (also Dämmung mit schwimmendem Enstrich) einbringen zu lassen!
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ Julius,

    nicht nur, wenn der Keller unbeheizt ist.

    Ausgleich oder Schüttungen sollen im eingebauten Zustand immer eine gebundene Form aufweisen.
    Also raus mit dem Sand.
     
  8. #7 qwertzinger, 26. Dezember 2009
    qwertzinger

    qwertzinger

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    was meinst du damit?


    wie sieht denn im Detail solch ein regulärer Aufbau aus?
     
  9. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach qwertzinger,

    Du brauchst einen ebenen Untergrund, auf dem die Dämmung vollflächig aufliegt.
    Wenn der Beton uneben ist, musst Du mit einem gebundenen Material ausgleichen. Bindemittel z.B. Zement.

    Darauf Dämmung und Estrich.
     
  10. Wycliff

    Wycliff

    Dabei seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betonmischer
    Ort:
    Husum
    also dass muss dann ein sehr sehr altes Haus sein , wo die Schallisolierung und das Nivellement noch aus Sand erstellt wurde..kann es sein , dass die Decken noch als sogenannte Hohlkoerperdecken gebaut wurden :confused:
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. qwertzinger

    qwertzinger

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    Wie dick sollte die Dämmung sein und mit was wird am besten gedämmt?
    Kennt jemand eine gute Website über verschiedene Möglichkeiten und der pro/contras?
    Wie dick sollte oben drauf der Estrich sein? Je dicker desto besser? Oder gibt es eine Mindestdicke, die vorhanden sein sollte? Gibt es auch hier ein Bindemittel zwischen Dämmung und Estrich?



    Glaube das Haus wurde um 1938 gebaut. In den Decken ist ebenso Sand bzw. etwas sandartiges.

    Guten Rutsch an alle Mithelfer des Forums :-)
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Der Estrich muss bei Fliesenbelag und einer Estrichgüte von CT C25 F4 45 mm stark sein.

    Du solltest Dir unbedingt einen Estrich- oder Fliesenleger holen, der Dir an Hand der Gegebenheiten vor Ort einen vernünftigen Aufbau vorschlägt und auch ausführt. Du scheinst damit jedenfalls überfordert zu sein.

    Es ist ähnlich wie beim Kochen-
    Du kannst mir auch nicht sagen, wieviel Salz ich in die Suppe tun soll, wenn Du nicht weißt, wieviel Inhalt im Pott ist oder welche Suppe.
    Ich denke mal als Laie, es kommt auch mit auf die anderen Gewürze an.?
     
Thema: Fußboden auf Sand betonieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenaufbau altbau sand

    ,
  2. sandboden betonieren

Die Seite wird geladen...

Fußboden auf Sand betonieren - Ähnliche Themen

  1. Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen

    Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen: Hallo, die erste Etage unseres Neubaus ist so gut wie fertig und am Dienstag sollen die Deckenelemente kommen und Mittwoch dann Bewehrung verlegt...
  2. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  3. Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG

    Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG: Hallo zusammen! Ich saniere gerade einige Räume im 1. OG und möchte dabei auch die Dämmung von Dachschrägen und Zwischendecke zum Dachgeschoss in...
  4. Feuchtigkeit in der Wand und im Fussboden

    Feuchtigkeit in der Wand und im Fussboden: Hallo, wir wohnen seit Mai in unserer neuen Wohnung. Letzte Woche haben wir Stockflecken im Gästezimmer entdeckt (direkt über der Fußleiste ca....
  5. Fußboden renovierung für vinyl

    Fußboden renovierung für vinyl: Guten Tag, Möchte einen alten Fußboden renovieren, sprich der alte ParkettKleber muss ab. Dann muss der Boden geglättet werden das möchte ich...