Fußboden knackt

Diskutiere Fußboden knackt im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Nun sind wir endlich eingezogen und fühlen uns insgesamt sehr wohl. Allerdings fällt nun auf, dass der Fußboden beim Betreten des...

  1. dresost

    dresost

    Dabei seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Emsland
    Hallo!
    Nun sind wir endlich eingezogen und fühlen uns insgesamt sehr wohl. Allerdings fällt nun auf, dass der Fußboden beim Betreten des Schlafzimmers knackt. So ein Areal von ca. 1 qm ist betroffen. Dabei handelt es sich um folgenden Aufbau: Filigran-Fertigteildecke mit Ortbeton aufgegossen. Darauf die Heizungsrohre und die Rohre für die kontrollierte Be-/Entlüftung. Siehe hierzu das Foto. Darauf schwimmender Estrich auf 2 Lagen Hartschaum.
    Kann mir jemand evtuell erklären, warum es dort bei jedem Schritt knackt, ob das ein Mängel ist, wer "Schuld" wäre, ob dass Folgeschäden haben kann und ob man das beheben kann oder muss?
    Ich danke herzlich für die Antworten.
    dresost
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach dresost,

    das kann Dir so ohne weiteres keiner sagen.
    Wie stark sind denn die Be- und Entlüftungsrohre. 80?
    Wie stark ist der 2-lagige Dämmstoffaufbau insgesamt?
    Was für Estrich?
    Ist die Schnittfuge im Türdurchgang vor Belagsverlegung verharzt?
    Ist der Randdämmstreifen nach Belagsverlegung abgeschnitten worden oder irgendwann vorher?
     
  4. dresost

    dresost

    Dabei seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Emsland
    Tja...

    Tja...da fragst du natürlich einen Baulaien, aber folgendes kann ich dazu sagen:

    - Ja, die Lüftungsrohre haben einen 80er Durchmesser.
    - Es handelt sich um Zementestrich.
    - Das mit der Dicke der Dämmung weiß ich ad hoc leider nicht und das mit der Fuge auch nicht. Dazu kann ich nur sagen, das diese Fugen in meinen Laienaugen eher nachträglich reingeflext aussahen....was ich irgendwie nicht gut fand, nicht wahrhaben wollte und stets gut verdrängt habe...
    - Ach ja, als Fußbodenbelag liegt bislang nur loser Teppich mit Vliesrücken drauf. Da haben wir schon die Randstreifen vor dem Teppichverlegen abgeschnitten. Obwohl mich dieses Thema sowieso schon fast zur Verzweiflung getrieben hat: Der Fliesenleger (immerhin mein Schwiegerpa) hat sie vor dem Fliesenkleben abgeschnitten (muss so, alles andere ist pure Theorie, von Praxis habt ihr Akademiker ja eh keine Ahnung...). Dann kam der Maler (eigentlich ein sehr positives Handwerker-Beispiel), hat aber dann auch noch alle restlichen Streifen abgeschnitten (und meine Diskussionswut war vergangen...). Wir haben dann halt unser Laminat selbst mit sehr ordentlicher Randfuge verlegt...
    Gruß
    dresost
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Geräusche hört man bei einer schw. Estrichkonstruktion z.B. bei Belastung der Platte, wenn diese sich absenkt und und zwischen Estrichplatte und Wand kleine Steinchen oder Mörtelreste reiben. Genau so in Schnittfugen (Türdurchgänge). Dieses hört sich aber eher knirschend an.

    Wenn die Estrichplatte direckt auf den Lüftungsrohren aufliegen sollte, das Heißt oberhalb der Lüftungsrohre keine Dämmung mehr ist, kann das auch knacken.
     
  6. dresost

    dresost

    Dabei seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Emsland
    Vielen Dank erstmal

    ...für die Mühe. Aber knirschend ist es definitiv nicht, bei jedem Schritt entsteht ein Ton, der für uns ein Knacken oder Knucksen ist. Anfangs dachte ich noch, es könnte ein an die Wand gelehntes Bild den Ton erzeugen, aber das Bild ist nun weg und das Knacken noch da. Das mit der Dämmung kann ich nicht sicher sagen, ich gehe aber schwer davon aus, dass da Dämmung draufliegt und wir haben ja reichlich solcher Rohre und glücklicherweise nur im Schlafzimmer dieses Knacken. Aber ich werde zunächst mal sicherheitshalber die Randstreifen und die Fuge inspizieren, da komme ich bei losem Teppich ja noch gut dran...
    Einen schönen Abend noch.
    Gruß
    dresost
     
Thema: Fußboden knackt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwimmender estrich knarrt

    ,
  2. schwimmender estrich boden knarrt

    ,
  3. knacken im fußboden

Die Seite wird geladen...

Fußboden knackt - Ähnliche Themen

  1. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  2. Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG

    Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG: Hallo zusammen! Ich saniere gerade einige Räume im 1. OG und möchte dabei auch die Dämmung von Dachschrägen und Zwischendecke zum Dachgeschoss in...
  3. Feuchtigkeit in der Wand und im Fussboden

    Feuchtigkeit in der Wand und im Fussboden: Hallo, wir wohnen seit Mai in unserer neuen Wohnung. Letzte Woche haben wir Stockflecken im Gästezimmer entdeckt (direkt über der Fußleiste ca....
  4. Fußboden renovierung für vinyl

    Fußboden renovierung für vinyl: Guten Tag, Möchte einen alten Fußboden renovieren, sprich der alte ParkettKleber muss ab. Dann muss der Boden geglättet werden das möchte ich...
  5. Fußboden erhöhen Fliesen

    Fußboden erhöhen Fliesen: Guten Abend ich hoffe ich bin hier richtig Kurz zu mir ich heiße Björn und bin 25 Jahre alt. Ich habe Anfang des Jahres ein Haus gekauft und...