Fußbodendämmung selber verlegen?

Diskutiere Fußbodendämmung selber verlegen? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, wir kommen bald an dem Punkt an, den Fußboden für die Fußbodenheizung zu dämmen. Unser Architekt meinte, wir sollte das lieber...

  1. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Hallo Zusammen,

    wir kommen bald an dem Punkt an, den Fußboden für die Fußbodenheizung zu dämmen. Unser Architekt meinte, wir sollte das lieber selber machen (wegen der Kosten), er meiner "das kann doch jedes Kind". Stimmt das. Oder sollten wir das lieber von Experten machen lassen?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Selbst ein kind wird so eine aussage nicht treffen.
    Wird der architekt die gewährleistung dafür übernehmen?
    Für paar euros würde ich die gewährleistung der gesamten bodenaufbau nicht riskieren.
    mfg.
     
  4. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Meine Erfahrung:

    Die "Experten" schneiden die Styroporplatten frei Hand, der Bauherr mit Anschlagschiene. Die "Experten" streuen in die Aussparungen ein paar Styroporfizelchen, der Bauher mischt sich Zementgebundene Perlite an. Der "Experte" war bei mir der Lehrbub im 1. Jahr, der Meister/Geselle macht was anderes. Fazit: Lieber selber machen, ist viel genauer und schont den Geldbeutel:bau_1:
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    kann ich bestätigen! Kaum ein Handwerker wird es so genau machen, wie die Mehrzahl der "DIY-Bastler". Allerdings muss man dafür auch duetlich mehr Zeit veranschlagen, als ein Handwerker brauchen würde. Rechne mal mit Faktor 3! Ob es sich dann für Dich "lohnt" musst Du selbst entscheiden, über die Qualität würde ich mir bei normalem handwerklichen Geschick keine Gedanken machen. Die ersten Worte unseres Estrichlegers beim betreten waren "Wer hat denn die Dämmung gemacht? So was ordentliches hab ich ja noch nie gesehen!"
     
  6. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Wieviel qm? Für wieviele Tage ist es ok, dass du kaum laufen kannst?
     
  7. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    also wer es nicht schaft die dämmung (styropor, roljet und randdämmstreifen)
    sauber zu verlegen sollte auch keinen pinsel in die hand nehmen.

    wie schon gesagt wurde wird wohl jeder bauherr darauf achten das zeugts sauber, spaltfrei und perfekt einzubauen. wohingegen heizungsfirmen diesen job dem lehrling überlassen und nachrufen mach hinne zeit ist geld!

    ja und estrichleger staunen nicht schlecht wenn sie ankommen und kein fizelchen styropr liegt zwischen den FBH leitungen und keine dreckigen fußabdrücke auf dem rolljet sind weil man vor der FBH gründlich gesaugt hat und die rohre dann mit hausschlappen verlegt hat, der bauherr rollt und die bauherrin tackert hinterher..... und bei jedem estrichplattenstoß sind die FBH rohre sauber in elektrikerleerrohr gepackt das komplet gegen eindringenden fliesestrich abgedichtet ist und vor jeglicher mechanischen belastung durch abschaeren an den plattenstößen gesichert ist...



    viele grüße
    pascal
     
  8. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    ca 200 m2
     
  9. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Wie eng ist Dein Zeitplan auf dem Bau? Ich habe alle Beteiligten extrem gepusht, um den Estrich so früh wie möglich einbringen zu lassen. Ein oder zwei Wochen für 300qm Dämmung waren da nicht drin (auch wenn ich zwei Räume dann doch selbst machen musste, weil die Handwerker das nicht mehr gepackt hatten). Also: Viel Zeit oder viele Freunde einplanen!
     
  10. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    200qm ist deftig.

    Mir hat man mal folgendes erzählt:
    Für ordentliches Dämmen von ca. 70qm Grundfläche, mehrere Räume, Elektroverkabelung auf dem Rohboden braucht man einen guten Tag (>8h) , wenn man zu zweit ist. Da ist dann das vorherige Säubern des Bodens und das Verlegen von 3 Lagen Dämmung dabei.

    Profis sollen das schneller können, sind dabei aber weniger genau.

    Wenn die knieende Arbeitsposition eher ungewohnt ist, sollen die Schleimbeutelschmerzen an den Knien nach 2 Tagen weggehen, der Muskelkater soll einen nach ca. 3 Tagen wieder aufrecht gehen lassen, ohne wie ein Cowboy zu wirken.

    Mehrere Tage hintereinander halte ich bei solchen Voraussagen für gewagt.
     
  11. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Bei uns wirds keine Verkabelung auf dem Rohfußboden geben...
    Ich denke auch, dass es wenn man es selbst mach gründlicher wird.
    Aber der Punkt mit der Gewährleistung ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen..
     
  12. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Es geht ja hier - nehme ich jedenfalls an - nur um die "normale" Dämmung, also das Verlegen von Styroporplatten und ähnlichem. Da wäre ich hinsichtlich der Gewährleistung eher entspannt - da kann nicht viel schiefgehen, man kann auch keinen Schaden an Vorgewerken anrichten - wenn das Ergebnis dem Estrichleger nicht gefällt, soll er halt Bedenken anmelden.

    Randdämmstreifen, Feuchtigkeitssperre und andere ähnliche Dinge würde ich aber auch nicht selbst verlegen, da kann schnell mal was schiefgehen und dann sieht's da schon anders aus mit der Gewährleistung.
     
  13. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Wir haben 200m² selbst gelegt, alles dreilagig, und zumindets im EG mit viel Kabel und Rohren auf dem Boden. Das hält tatsächlich mit Abstand am meisten auf. Wir waren meisten zu zweit, ich glaube 2 Tage auch zu viert. Ich würd mal sagen zu zweit minimum 1 Woche fulltime (7 Tage!), inkl. Randdämmstreifen und abkleben (da bei uns Fließestrich)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    360m2, 3 lagig ( 4cm, 3cm, und 3 cm rolljet) randstreifen und viele leitungen
    (wasser und teilweise strom) auf dem boden, alles 100% abkleben wegen fließestrich. Zu zweit (mit meiner Süßen) hardcore eine woche von früh bis spät... empfohlenes werkzeug ( edding, tapetenmesser mit ersatzklingen, metrige wasserwage für den geraden schnitt, klebebandabroller und viel packetklebeband....) bequeme turnschuhe! sicherheitsschuhe schnüren das blut in den zehen ab.-....

    viel spaß
     
  16. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach alle,

    so Leute, jetzt mal das ganze aus der Sicht eines "Profis", zumindest bilde ich mir ein, einer zu sein.

    Meine überwiegenden Erfahrungen decken sich mit Euren Annehmungen, dass die meisten Handwerker es nicht so genau nehmen mit dem Auslegen der Dämmstoffe. Estrichleger sowie auch Heizungsbauer. Bei den Heizungsbauern kann ich das zum Teil verstehen, es fehlt in ihrem Berufsbild, sie haben es nicht gelernt. Andere Seite ist natürlich, wenn ich eine Arbeit annehme, muss ich auch in der Lage sein, diese fachgerecht auszuführen.
    Bei den Estrichlegern fehlt mir dazu jegliches Verständnis.

    Um Eure Euphorie in Richtung "selbermachen - besser" etwas zu dämpfen, ich bin auch schon auf einen Haufen von Baustellen gekommen, da hat das Selbermachen nix besser ausgesehen, als wie bei schlechten Handwerkern.
    Auf diesen Baustellen haben wir dann auch keinen Estrich gemacht, weil die Änderungen dem "Selbermacher" zu kompliziert waren. Und er ging zum nächsten, der das eben wesentlich lockerer sah als wir.
    Und mit den ganzen Fremdkörpern (Rohrleitungen), die wir heute im Bodenaufbau haben, ist eine fachgerechte Ausführung der Dämmarbeiten nicht so einfach, wenn nicht gar unmöglich. Meistens fehlt es an Aufbauhöhe für einen gebundenen Ausgleich.
    Aber - Fehler im Dämmaufbau rächen sich früher oder später, es ist meist nur eine Frage der Zeit.

    Ich kann nur jedem "Selbermacher" raten, Stichwort Gewährleistung, setzt Euch früh genug mit Eurem Estrichleger in Verbindung und sprecht diese Arbeiten in technischer Hinsicht mit ihm durch. Auch wenn Euch das 1-2 Stundenlöhne extra kosten sollte.

    Ich verlege die Dämmung unter unseren Estrichen lieber selber.
    Auch ich kann die handwerklichen Fähigkeiten der einzelnen Bauherrn nur schwer einschätzen.
     
Thema: Fußbodendämmung selber verlegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dämmung unter estrich verlegen

    ,
  2. fußbodendämmung richtig verlegen

    ,
  3. rolljet schneiden

    ,
  4. darf heizungsbauer bodendämmung unter estrich verlegen und was ist mit gäwerleistung,
  5. fußbodendämmung verlegen,
  6. verlegen von styroporplatten in 3lagen,
  7. styropor dämmung richtig verlegen,
  8. fußbodendämmun neubau,
  9. rolljet verlegen,
  10. rolljet berlegen,
  11. estrich dämmung richtig verlegen,
  12. fußbodendämmung styropor verlegen
Die Seite wird geladen...

Fußbodendämmung selber verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Bruckstein in Dickbett verlegen

    Bruckstein in Dickbett verlegen: Hallo, Ich möchte gerne vor den haus bruchsteine in dickbett verlegen. der untergrund ist ca. 20 frostschutzkies und darüfer nochmal 20 cm...
  4. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  5. Kanal durch Bodenplatte verlegen

    Kanal durch Bodenplatte verlegen: Hallo ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir stehen kurz vor dem Beginn der Bauarbeiten. Jetzt ist uns leider aufgefallen, das der...