Fussbodenheizung 1995 Verständnis

Diskutiere Fussbodenheizung 1995 Verständnis im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben ein REH 120 qm WF bezogen was im EG und OG komplett mit FBH ausgestattet ist. Es sind im EG insgesamt 5 Heizkreise (Diele,...

  1. blackraven

    blackraven

    Dabei seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    wir haben ein REH 120 qm WF bezogen was im EG und OG komplett mit FBH ausgestattet ist.
    Es sind im EG insgesamt 5 Heizkreise (Diele, Küche und 3 Wohnzimmer) und im OG 4 (3 Zimmer und Bad) Heizkreise zzgl. Handtuchtrockner im Bad.

    Die Heizungsanlage ist eine Rohleder 76.1.

    Ich versuche nun seit 1 Woche die Wohnung angenehm warm zu bekommen. Es ist nicht kalt aber auch nicht fusswarm, aber sogar im Kellerraum ist es wärmer. :/
    Der Vorlauf schwankt immer zwischen 50C und 20C (min. Anzeige) der Rücklauf bleibt immer auf 20C.
    Das kann doch so nicht richtig sein?

    An dem Vorlauf ist ein orangenes Thermometer was auf 45C eingestellt ist, darunter noch ein grauer Kasten. Sieht man auf Bild 3.
    Darunter sind ja die beiden Anzeigen und die Pumpe. Ist eine 3 Stufige Grundfos, 32W - 50W - 75W. Steht aktuell auf Stufe 3.
    Was ist das für ein orangener Kasten unter der Pumpe? Da steht nur "Handregelung - drücken und drehen".
    Dann ist weiter unten noch eine 2te Pumpe, die Selbe Grundfos. Die habe ich von Stufe 3 auf Stufe 1 gestellt. Wozu ist die eigentlich? :)

    Die digitale Zeitschaltuhr ist eingestellt auf 4 Uhr an und 22 Uhr aus für beide Kreise, also WW und HZ.
    Der Betriebswahlswahlschalter steht auf "Uhrenprogramm Tag normal / Nacht aus bzw. reduziert."
    Den Kesselkreis und Mischerkreis habe ich bei Tagtemperatur auf 22C gestellt.
    Der Mischerkreis steht auf Stufe 5 und der Kesselkreis auf Stufe 3 in der Steilheit.
    Lt. Anleitung sollte es eigentlich umgekehrt sein, habe ich aber nichts dran verändert, war schon so.
    Die Nachtabsenkung habe ich auf 4 Grad Absenkung gestellt.

    Die Leuchte an der Heizung Mischer auf / Mischer zu blinken auch regelmäßig mal.
    Die Speichertemperatur beträgt 60 Grad.

    Die Heizkreisverteiler haben nur sehr unpräzise Drehregler mit + & - und teilweise auch sehr schwergänig.
    Durchfluss ist aber auch da, denn es wird dahinter warm, wenn gerade warmes Wasser durchgepumpt wird.

    Irgendwie weiß ich nicht mehr so recht was ich machen soll.

    Danke euch für Rat.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, definiere "fusswarm"? Wie hoch ist die Temperatur an der Bodenoberfläche? Wie hoch ist die Raumtemperatur? (nur die ist entscheidend)

    Das was Du mit Thermostat am Vorlauf meinst, ist die Übertemperaturbegrenzung. Diese sorgt dafür, dass die FBH Kreise keine zu hohe Heizwassertemperatur abbekommen. Wenn die VL Temperatur tatsächlich auf 50°C steigen sollte, dann schaltet dieser Begrenzer bei 45°C die Pumpe ab.

    Bei den aktuellen Außentemperaturen sollte die Vorlauftemperatur um die 30°C liegen, je nach Dimensionierung der FBH Kreise vielleicht noch um die 35°C, aber nicht höher. Die Rücklauftemperatur bewegt sich typ. 5K unterhalb der Vorlauftemperatur, zumindest so lange die FBH Kreise Energie in die Räume liefern.

    Der orangene Kasten unterhalb der Pumpe dürfte der Mischer sein. Bei Handbetrieb kannst Du die Heizkreistemperatur manuell einstellen, ansonsten übernimmt das der Regler.
     
  4. blackraven

    blackraven

    Dabei seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Fußwarm ist für mich, das ich auf den Fliesen keine eiskalten Füße bekomme.
    Die Fliesen im EG sind wärmer als die im KG, das schon, aber eben immer noch zu kalt um mit Socken dauerhaft drauf zu laufen.
    Wenn ich mir Vorstelle in der Küche 1h ein Gericht zu kochen, dann sind die Füße bestimmt blau angelaufen. :)

    Aber die 35C Vorlauf sollten doch dauerhaft sein nicht in Intervallen?
    Bei mir ist es so, dass die nur in Intervallen hochregelt, dann wieder abfällt auf 20C und dann nach einiger Zeit wieder erhöht wird.
    Der RL bleibt immer kalt. Also wird doch zu wenig Energie zugeführt und in den Heizkreisen zu viel abgeführt.

    Sollte ich die Nachabschaltung der FBH rausnehmen und einfach mal die Heizkreise im EG aufdrehen und schauen wie warm es dann wird?

    Ich stell heute mal ein Thermometer in den Wohnraum, mal gucken wie warm das ist.
     
  5. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Und da war wieder das Falschverständnis von der FBH. Der Boden ist dabei nicht zwingend fußwarm, wenn mit 25° Vorlauf die Raumtemperatur erreicht wird, ist der Boden auch nur 25° warm, das ist bei 36° Körpertemperatur gefühlt eiskalt.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Fliesen sollten im Idealfall eine Oberflächentemperatur haben die knapp über der Raumtemperatur liegt. Ob Du das nun als warm oder kalt bezeichnen würdest, das kann ich nicht sagen. Damit man Fliesen als warm empfindet, müsste deren Oberflächentemperatur deutlich über 30°C liegen, so würde man aber niemals eine FBH dimensionieren.
    d.h. Im Vergleich zu einer Fliese ohne FBH fühlt sich das schon wärmer an, aber ob man das wirklich als "warm" bezeichnen sollte? Ich weiß nicht.

    Dieses Auf und Ab sowie die RL Temperatur deuten darauf hin, dass die Kreise nicht ausreichend durchströmt werden. Ob das nun an der Pumpe liegt, oder den Einstellungen an den Ventilen im HKV, da kann man nur spekulieren. Wenn es in den Räumen keine Einzelraumregelung gibt, dann könnte es sein, dass irgendjemand an den Ventilen herumgedreht hat. Ich würde zuerst einmal schauen, dass die FBH Kreise durchströmt werden. VL und RL Temperatur messen.
     
  7. blackraven

    blackraven

    Dabei seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Danke für eure Hilfe!

    Ok, dann drehe ich die HK einmal alle auf und beobachte die VL-RL Temperaturen.


    Könnt ihr mir noch sagen, warum dort 2 Pumpen sind und welche was macht?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die untere könnte die Ladepumpe für den WW-Speicher sein. Sieht man wenn man hinter dem Speicher schaut, was wo und wie angeschlossen ist.

    ich sehe auf dem Bild keine zweite Pumpe "unten", aber evtl. steckt dort noch eine Zirkulationspumpe.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und daran denken, so eine FBH ist kein Rennwagen. Ob ein Einschalten um 04:00 Uhr am Morgen ausreicht, das muss man ausprobieren. Jedes Haus verhält sich etwas anders, und es kommt auch auf Euer Nutzerverhalten an.
    Um 04:00 Uhr die FBH einschalten und hoffen, dass um 05:00 Uhr die Räume warm sind, das wird mit Sicherheit in die Hose gehen.
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Meine Glaskugel sagt, dass der Mischer voll geöffnet ist, der Kessel dauerhaft Temperaturen über 50°C bereitstellt und der Sicherheitstemperaturbegrenzer die Regelfunktion übernommen hat. Das erklärt das Pendeln zwischen 50 und 20 Grad.
    Hat der TE vielleicht ein ganz klein wenig gespielt, ohne zu wissen, was er tut? Er hat ja auch die Pumpe mal eben von 3 auf 1 gestellt. Warum?
    Wenn er jetzt noch anfängt, an den Ventilen im Heizkreisverteiler rumzuschrauben, wird ein später hinzugeholter Fachmann seine Freude daran haben, alles wieder einzuregeln.

    Gruß
    Thomas
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    REH frisch bezogen, neues Spielzeug ;)

    Wobei ich mich frage, was "frisch bezogen" bedeutet. Handelt es sich evtl. um ein Mietobjekt? Oder doch um einen Kauf. Im ersten Fall würde ich mich als Vermieter bedanken wenn der Mieter ohne Einweisung an sämtlichen Knöpfchen spielt.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. blackraven

    blackraven

    Dabei seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Genau, neues Spielzeug. :)
    Neu bezogen heißt gekauft und der Verkäufer konnte mir mangels Wissen ebenso wenig über die Anlage sagen. Nur das man an den Ventilen drehen sollte, wenn man es wärmer mag.


    @ThomasMD
    Geld sparen leicht gemacht, sagt zumindest Dr. Goolge bzgl. der Regulierung der Pumpen. ;)

    Entschuldige bitte, dass ich nicht noch eine 3 jährige Ausbildung zum Anlagenmechaniker Sanitär- und Heizungsbau mache, bevor ich an der Heizung spiele. Wenn mich jemand um Computerhilfe fragt, sage ich ja auch nicht er soll die Finger von der Maus lassen, wenn er nicht weiß was er tut. Irgendwo muss man ja mal anfangen und im besten Fall draus lernen. :)

    Die Anzeige der Temp. im Speicher zeigt 60C an.
    Die Kesseltemperaturanzeige, die man auf dem Bild 1 sieht, funktioniert entweder nicht oder zeigt ~25C an.
    Der Brenner läuft nicht ständig. Mischer auf bzw. zu leuchtet ab und an, ist aber nicht dauerhaft an.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was darauf hindeutet, dass da in der Vergangenheit schon eine Menge "gedreht" wurde.

    Ändere mal die Steilheit für Kesselkreis und Mischerkreis damit der Regler nicht völlig neben der Spur läuft. Für den Mischer sollte Einstellung 3 ausreichen, das ergibt bei den aktuellen AT um die 35°C Vl Temperatur für die FBH.
    Der Kessel muss höher eingestellt sein, hier wäre Einstellung 5 schon mal ein guter Anfang. Das wären aktuell etwa 10K über der Heizkreistemperatur, also um die 45°C. Dann sollte auch die Übertemperaturbegrenzung der FBH nicht mehr eingreifen.
    Dann beobachten wie sich der RL verhält.
     
Thema:

Fussbodenheizung 1995 Verständnis

Die Seite wird geladen...

Fussbodenheizung 1995 Verständnis - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  3. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  4. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  5. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...