Fußbodenheizung Einstellung - Vorlauf / Rücklauftemp.

Diskutiere Fußbodenheizung Einstellung - Vorlauf / Rücklauftemp. im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo an die Heizungsprofis :e_smiley_brille02: Bin gerade am verstehen der ganzen Heizungsanlage im Haus. Folgendes vorab: Es wurde kein...

  1. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Hallo an die Heizungsprofis :e_smiley_brille02:

    Bin gerade am verstehen der ganzen Heizungsanlage im Haus. Folgendes vorab:

    Es wurde kein Hydraulischer Abgleich durch einen Profi durchgeführt. Ich find einfach keinen...

    Die Profis bisher stellen einfach irgendwas ein und drehen hier und da an einem Ventil mit den Worten "Beobachte mal was passiert die nächsten Tage"...
    Das ist der Grund warum ich mich selbst Einlese um zu verstehen wer murkst und wer eventuell doch Ahnung hat und mir das Zeug nicht nur einbaut.

    Eckdaten:
    - Haus und Heizung Bj 2011
    - Gas Brennwerttherme
    - FBH im ganzen Haus

    Durch lesen im Netzt bin ich darauf gekommen das die Fußbodenheizung folgendermaßen funktionieren sollte - im Idealfall:
    Heizkreisventile nach mögichkeit immer offen, durchfluss somit stetig aber mit möglichst geringer Vorlauftemperatur, die Heizkurve und nicht die Einzeraumregelung regel die benötigte Wärme.
    Das konnte mir von 3 Fachmännern so keiner sagen.
    Und nun bin ich eben dabei die Heizung in diese Richtung zu "optimieren".

    Aber erstmal vorab ein Problem bzw eine Frage.
    Und zwar ist die Vorlauf und Rücklautemperatur bei mir gleich, maximal einen halben grad Unterschied kann man ablesen.
    Wenn ich richtig verstehe ist das nicht korrekt, bedeutet ja Spreizung = 0, also dürfte keine Wärme an die Räume angegeben werden?
    Das Bad im DG zum Beispiel wird nur 20 Grad warm mit einer Heizkurve von 0,7.

    Bitte um Hinweise wie sich das mit der Vorlauf / Rücklauftemperatur klären / ändern lässt.

    Ich hoffe auf Mithilfe - danke schon mal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für eine ordentliche Einstellung bräuchte man die Berechnung der Heizlast, Dimensionierung der FBH, und Berechnungen zur Hydraulik. Liegen diese Daten nicht vor, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sich niemand bereit erklärt, das für ein paar Euro zu machen, denn das ist Einiges an Arbeit und Zeit ist Geld.

    Wenn bei Dir VL und RL gleich sind, dann liegt da ein Fehler vor. Selbst wenn die Räume nichts mehr "abnehmen" würden, könnte man trotzdem einen Unterschied feststellen, wenn auch gering. Ich würde also zuerst einmal schauen, ob hier nicht ein Messfehler vorliegt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Danke für die schnelle Antwort. "Für ein paar Euro machen" oder "niemand bereit erklärt" steht ja nichtmal im Raum - keiner kann es. Ein befragter Fachmann sagte "das zu berechnen ist viel Arbeit, die lohnt sich in den seltensten Fällen".... soviel dazu, dann weiß ich auch wie das Endergebnis ist. Aber ich find schon noch jemanden :)

    An erster Stelle steht erstmal das Vorlauf / Rücklauf Problem. Messfehler, naja ich richte mich nach den 2 Thermostaten am Mischer. Wenn ich mit der Hand an den Rohren fühle dann ist das natürlich nichts exaktes aber bestätigt ebenfalls, zumindest vom "Gefühl" her. Ich häng mal ein Bild an. Ist ca eine halbe Stunde alt.

    Foto.jpg
     
  5. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Hmm für mich sieht das aber eher nach der Solarpumpengruppe aus und nicht nach Fussbodenheizung...

    Dafür Spricht auch der Regler links im Bild...
     
  6. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Recht hast du natürlich, das ist ein Solarregler, dieser ist aber nicht in Betrieb und regelt die Steuerung zwischen Puffer 1 und 2.
    Es ist ein Schichtenspeicher 800 Liter und ein normaler Puffer 1000 Liter eingebaut. Im Moment läuft nur Puffer 1. Die Anlage soll noch mit einem Festbrennstoffkessel und Solar erweitert werden.

    Also Problem besteht weiterhin wie beschrieben ;)

    Bin grad am Nachmesser der Temperaturen, hab ein Thermometer mit Außentemeraturfühler, diesen in die Rohrisolierung gesteckt.
    Ist natürlich auch nicht Hypergenau aber ich bin gespannt was die Temperaturen sagen. Ergebnis kommt gleich.
     
  7. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Erst mal die Thermometer abgleichen. Bei mir kann man die abziehen, hinten gibt's eine Schraube, an der man einen "Offset" einstellen kann. Also nebeneinander an eine Stelle legen, an der sie sicher auf derselben Temperatur sind, dann so einstellen, dass beide auch dasselbe anzeigen, dann wieder in VL und RL montieren und nochmal messen.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit dem Abgleich der Thermometer auf jeden Fall beachten.

    Findet da nach der Pumpe eine Überströmung statt? (Sprich Verbindung VL und RL)?

    Gruß
    Ralf
     
  9. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    "Findet da nach der Pumpe eine Überströmung statt? (Sprich Verbindung VL und RL)?"

    Das hab ich mich auch gefragt... wie finde ich das raus? Es ist "einfach nur ein Rohr" dazwischen.
    Darf das denn sein?

    Thermometer Abgleich habe ich gemacht, der Rücklauf war um 2 Grad falsch. Das deckt sich auch mit dem elektronischen Fühler mit dem ich Vor und Rücklauf getestet habe. ca 1,5 bis 2 Grad Spreizung. Ist das denn bei aktuell 26 Grad Vorlauf normal?
     
  10. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Kann schon sein. Die Spreizung ist keine Stellgröße (d.h. nicht direkt einstellbar), sondern ergibt sich aus dem Zusammenspiel vieler anderer Faktoren. Sie ist ein Maß dafür, welche Wärmemenge ein Haus momentan aus dem Heizkreislauf entnimmt.
    Es könnte z.B. sein, dass Du in den zurückliegenden Tagen mit höherer Vorlauftemperatur gefahren bist und sich diese erst jetzt durch die warme Witterung abgesenkt hat. Dann hast Du vllt. noch keinen Gleichgewichtszustand erreicht, d.h. der Estrich ist noch "zu warm" für die niedrigere VL-Temperatur und ein Teil der (jetzt sowieso geringeren benötigten) Heizenergie stammt aus der gespeicherten Wärme im Boden. Bis dieser wieder die Gleichgewichtstemperatur hat, wird weniger Wärme aus dem VL entnommen.
    Wenn Du den Spread erhöhen möchtest, dann dreh die Pumpenleistung herunter. Dann verbleibt das Wasser aus dem VL länger in den Räumen und hat mehr Zeit dort abzukühlen. Allerdings wirst Du dann die VL-Temperatur leicht erhöhen müssen, damit die Temperatur in den Räumen konstant bleibt.
     
  11. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Danke, werd mal schauen ob die Spreizung größer wird wenn es wieder kälter wird.
    Was ist das für ein Regler im Bild bei mir? Also der ganz unten, der große graue Kasten.

    Kann es sein das man die Pumpenleistung nicht einstellen kann? An der Pumpe ist zumindest kein Regler oä dran wie oft beschrieben steht.
     
  12. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Achtung Halb-Laien-Frage!

    Das Bild lässt auf eine Verbindung zwischen den Kreisen schließen (oder was ist das waagrechte Kupferrohr?) Ist es nicht logisch, dass beide Anzeigen gleich sind???
     
  13. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Tja was setht denn noch auf dem Grauen Regler ausser ACHTUNG?
     
  14. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Der graue Kasten sieht mir nach einem Motor für den Mischer aus. Der zugehörige Regler sitzt woanders, der Motor ist nur ein Stellglied und tut, was der Regler ihm sagt. Was die Pumpe betrifft, so hilft vllt. ein Blick in die Anleitung? Sieht für mich nach einer elektronisch geregelten Pumpe aus, aber einen Sollwert müsste man schon irgendwie vorgeben können ... aber da will ich mich nicht aus dem Fenster lehnen.
     
  15. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Ich schau dann mal was drauf steht.
    In der Anleitung der Pumpe steht dazu überhaupt nichts, regelt die sich vielleicht komplett von allein?

    Aber was sagt Ihr dazu "Das Bild lässt auf eine Verbindung zwischen den Kreisen schließen (oder was ist das waagrechte Kupferrohr?) Ist es nicht logisch, dass beide Anzeigen gleich sind??? "

    Kann dort ein ventil "vergessen" wurden sein??
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist eine Pumpe mit Regelung. Wie diese Regelung eingestellt ist, das müsste man anhand der Bedienungsanleitung herausfinden.

    Das mit dem "waagrechten" Rohr hatte ich oben schon geschrieben. Keine Ahnung ob hier etwas vergessen wurde. Bei einer geregelten Pumpe braucht´s kein Überströmventil was oft an dieser Stelle zu finden ist. Könnte es sein, dass man mit den Thermometern (schau mal darunter) den Strang absperren kann?

    Gruß
    Ralf
     
  17. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Ne da kann man nichts absperren, da verstecken sich lediglich die Aufnahmen für die Thermometer...
    Mensch wie bekomm ich das raus? Wenn ich morgen den Heizungsbauer anrufe weiß der das per Telefon sicher auch nicht...

    Achja das graue scheint der Mischer zu sein, der ist auf Automatik gestellt und regelt ganz von selbst :)
     
  18. manolo

    manolo

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Meissen/Dresden
    Ich habs, in der Anleitung steht das dies ein Flachdichtendes Rohr zur Stabilisierung ist wenn kein Ventil verbaut wird. Also zumindest von daher alles ok.

    Jetzt hab ich trotzdem noch das problem mit dem zu warmen Rücklauf, egal wie hoch der Vorlauf ist und auch wenn alle Heizkreise offen sind dann ist der Rücklauf exakt 2 Grad kälter wie der Vorlauf. Das kann doch nicht sein oder wie ist das denn bei euch?
     
  19. janmaler

    janmaler

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein Main
    100qm, Reihenhaus, nur FBH und ca. 8-10 Grad unterschied.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Blackseven

    Blackseven

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Wiesbaden
    Na wenn's hilft...: Brennwertkessel, ca. 160m² zu beheizende Fläche(FBH) in einem sanierten/restaurierten Fachwerkhaus (300 Jahre alt). Spreizung je nach Wärmeabnahme des Gebäudes zwischen 2 und 6k.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das sagt aber noch nichts darüber aus, ob hier eine Überströmung stattfinden kann. Vermutlich ist es zu.......vermutlich.

    Wurde die Anlage hydraulisch abgeglichen? Theoretisch wäre denkbar, dass ein FBH Kreis in der Nähe einen "Kurzschluß" hat. Dann fließt über diesen Weg das Heizwasser zurück.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Fußbodenheizung Einstellung - Vorlauf / Rücklauftemp.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung vorlauf rücklauf einstellen

    ,
  2. fussbodenheizung vorlauf oder rücklauf drosseln

    ,
  3. fußbodenheizung einstellen vorlauf rücklauf

    ,
  4. fußbodenheizung einstellen ventile,
  5. spreizung vorlauf rücklauf fußbodenheizung,
  6. fusbodenheizung unterschied vorlauf Rücklauf ,
  7. heizkreislauf fussbodenheizung,
  8. vorlauf und rücklauf thermostat,
  9. fussbodenheizung vorlauf rücklauf,
  10. einstellung heizung vorlauf,
  11. rücklauf fußbodenheizung einstellen,
  12. fußbodenheizung per rücklauf einstellen,
  13. ventil einstellen rücklauf fußbodenheizung,
  14. fußbodenheizung rücklaufventil einstellen,
  15. fußbodenheizung rücklauf einstellen,
  16. vorlauf rücklauf temperatur fußbodenheizung einstellen,
  17. vorlauf-rücklauftemp.fussbodenheizung,
  18. fussbodenheizung heizung über spreizung.einstellen,
  19. einstellung der vorlauftemperatur fussbodenheizung,
  20. haus 1981 wlche vl bei fussbodenheizung,
  21. Einstellung vorlauf fußbodenheizung pellet,
  22. bodenheizung einstellen vorlauf rücklauf,
  23. vorlauf einstellung,
  24. fussbidenheizung was vorlauf was rucklauf,
  25. fußbodenheizung vorlauf rücklauf
Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung Einstellung - Vorlauf / Rücklauftemp. - Ähnliche Themen

  1. Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??

    Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??: Hallo ihr Lieben, vorab: ich habe wirklich keinen Plan von Wärmepumpen, mich aber versucht so gut es geht zu informieren. Grund für meine Sorge...
  2. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  3. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  4. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  5. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...