Fußbodenheizung heizt plötzlich zu sehr auf

Diskutiere Fußbodenheizung heizt plötzlich zu sehr auf im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Nach 15-jährigen problemlosen Betrieb macht unsere Fußbodenheizung seit ca. Februar 2014 Probleme. Im Wohnzimmer wurde es plötzlich sehr warm (ca....

  1. miristwarm

    miristwarm

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Münster
    Nach 15-jährigen problemlosen Betrieb macht unsere Fußbodenheizung seit ca. Februar 2014 Probleme. Im Wohnzimmer wurde es plötzlich sehr warm (ca. 25 Grad), obwohl weder am Raumthermostat, noch an anderen Heizungseinstellungen irgendetwas verändert wurde. Auch ein Senken der gewünschten Temperatur am Raumthermostat hatte keinen Effekt, ein Schaltgeräusch war allerdings am Thermostat zu hören. In den anderen Räumen blieb die Temperatur im normalen, relativ niedrigen Bereich. Ich habe zunächst ein defektes Raumthermostat vermutet und dieses mit einem aus einem anderen Raum getauscht. Leider ohne Wirkung. Nach einigen Tagen ging die Temperatur plötzlich wieder runter (warum auch immer). Aber das war nur von kurzer Dauer, wenige Tage später ging das gleiche Spielchen von vorne los, es wurde wieder unerträglich warm.

    Ich habe daraufhin eine Heizungsfirma gerufen, die die Stellmotoren an der Verteilung ausgetauscht hat. Auch dies war leider nicht von durchschlagendem Erfolg, es wurde wieder warm. Dann war der Winter vorbei, die Heizung aus, alles gut.

    Im Sommer habe ich dann bemerkt, dass ein Efeu-Ast durch das Gehäuse des Außentemperaturfühlers an der Nordseite des Hauses gewachsen war. Ich habe den Ast entfernt, das Gehäuse gesäubert und wieder aufgesteckt. Jetzt nach einigen Wochen der neuen Heizperiode meint unsere FBH wieder unser Wohnzimmer auf 'Saunatemperatur' bringen zu müssen.

    Meine Frage ist nun, kann ein eventuell defekter Außentemperaturfühler diese Kapriolen verursachen oder fällt irgendjemandem noch ein anderer Grund ein?

    Viele Grüße!
    Ralf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 andreas2906, 9. Dezember 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Wenn es der Außenfühler wäre, würde nicht nur dein WoZi verrückt spielen...

    In dem letzten Jahr irgendwo neue Sachen in die Wand getrieben ( Nagel, Schrauben etc... )
     
  4. #3 andreas2906, 9. Dezember 2014
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Doppelpost - gelöscht
     
  5. miristwarm

    miristwarm

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Münster
    Du meinst durch Nagel, Schrauben etc. Leitungen verletzt. Fällt mir nix ein, zumindest nicht in dem in Frage kommenden Bereich. Hätte ich das nicht auch merken müssen?
     
  6. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Vielleicht ist es der Stellmotor, hat noch aufgemacht, aber macht nicht mehr zu?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie hoch ist die Heizwassertemperatur?
    Wurde überprüft ob das Ventil an besagtem Kreis funktioniert? Vielleicht schließt es aus irgendwelchen Gründen nicht.
    Gibt es Durchflussmesser? Zeigen die die korrekte Funktion des Ventils an?

    Unabhängig davon, dass die Heizwassertemperatur wohl deutlich zu hoch ist, und alle Räume über die ERR "regeln", scheint bei besagtem Kreis das Ventil nicht zu schließen. Das kann mehrere Ursaschen haben. Raumtehermostat scheint OK zu sein, Steallantrieb auch, dann bleibt nur noch das Ventil selbst bzw. die Montage des Stellantriebs. Es wäre also zu testen ob der Stellantrieb überhaupt das Ventil schließt und somit der Durchfluss durch den Kreis gestoppt wird. Ich gehe davon aus, dass der richtige Stellantrieb verwendet wurde (Stichwort NC / NO)
     
  8. miristwarm

    miristwarm

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Münster
    Das hat der Heizungsmonteuer ja auch vermutet und hat die Stellmotoren der drei Wohnzimmerheizkreise durch neue ersetzt. Leider hat das nix gebracht.
     
  9. miristwarm

    miristwarm

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Münster
    Ok, danke für die ausführliche Antwort. Der Außentemperaturfühler kommt offensichtlich nicht in Frage. Die Fragen kann ich als Laie nicht beantworten und werde noch einmal eine (andere) Heizungsfirma beauftragen sich des Problems anzunehmen. Über eine (hoffentliche) Lösung werde ich dann hier berichten.

    Noch mal Danke und viele Grüße!

    Ralf
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, aber die ersetzt man doch nicht so einfach OHNE zu überprüfen ob sie auch funktionieren.

    Wenn sie funktionieren und die Ventile schließen, dann wäre der Effekt nicht erklärbar. Vielleicht wurden auch die falschen Antriebe montiert oder die Montage selbst ist falsch, so dass die Antriebe sich zwar bewegen, aber das Ventil wird nicht geschlossen. Deswegen meine Frage nach den Durchflussmessern, dort müsste man sehen ob Wasser fließt oder nicht.
     
  11. miristwarm

    miristwarm

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Münster
    Wie gesagt ich bin Laie, ich schildere mal den Ablauf des Reparaturversuchs:

    Ich: Problem erläutert
    Monteuer: dann ist das Thermostat kaputt
    Ich: hab ich bereits getauscht mit einem aus einem anderen Raum
    Monteuer: dann sinds die Stellmotoren, geschaut welcher Typ Motor, muss ich bestellen, zwei Tage später eingebaut, Rechnung ca. 200 Euro

    Noch Fragen? :bef1006:
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schau mal nach dem Heizkreisverteiler, ob Du dort solche Röhrchen findest in denen sich ein farbiger (Bsp.: roter) Schwimmer bewegt. Daneben eine Skala mit der Einheit "l/min" und 0.....4 oder 0....2,5 oder so ähnlich.

    Wird der Heizkreis durchströmt dann steht der Schwimmer irgendwo zwischen sagen wir mal 0 und 4, und wenn am Raumthermostat die RT überschritten wird, schließt der Stellantrieb und der Schwimmer im Röhrchen sinkt auf 0.
     
  13. planfix

    planfix Gast

    von 15 jahren waren die
    noch nicht mode.
    hat jemand an den rückläufen gedreht? ... hydr. abgleich machen lassen.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei uns schon. ;)
     
  15. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Du solltest aus der IT dich doch mit verdeckten Fehlerursachen auskennen.:e_smiley_brille02:

    Scenario: Ventil hat noch nie zugemacht, hat bisher aber gepasst, da die Heizkurve richtig eingestellt war. Jetzt geht der Aussenfühler in die Wricken, Vorlauf spielt verrückt, die anderen Räume regeln über ERR ab, nur der schon immer defekte Zweig nicht.

    Was wäre die Fehlerursache? Aus meiner Sicht der Aussentemperaturfühler. Ob man dann nach dessen Reparatur noch die ERR reparieren würde, welche keinerlei Nutzten hätte, sei dem Fragesteller überlassen.
     
  16. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Würde ich nicht so vorschnell sagen. In den Aussenfühlern sind oft simple NTC Widerstände, je kälter desto höher wird der Widerstand. Wenn da ein Kabelbruch ist (unendlich hoher Widerstand), dann kann das für die Heizung gleichbedeutend mit saukalt sein und dementsprechend geht der Vorlauf hoch. Den Spaß hatte ich im letzten Haus, da hatte der NTC selbst einen Hau weg und lief zwischendrin Amok.

    Schau ob Dein Gerät die Aussentemperatur anzeigt. Wenn ja, siehst Du ja direkt ob sie stimmt.

    Wenn nein, müsstest Du wissen welche Heizkurve eingestellt ist und die Vorlauftemperatur müsste ablesbar / messbar sein. Dann kannst Du über die Vorlauftemperatur auf die vom Gerät angenommene Aussentemperatur kommen.

    Ansonsten Widerstandsmessgerät besorgen und nachmessen. Die Kurve des NTC (Widerstand über Temperatur) ist normalerweise in der Doku als Diagramm enthalten.
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer hat die neuen Stellantriebe besorgt (es sind keine Motoren), Du oder der Heizi?
    Was heißt "nicht durchschlagender Erfolg" genau?
    Ist Dir das Wesen eines Werkvertrags bekannt?
     
  18. miristwarm

    miristwarm

    Dabei seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Münster
    Erst einmal Danke für die vielen Antworten. Ich werde mich durch die Anregungen kämpfen und probieren ob ich Anhaltspunkte für die Fehlerursache finden kann. Das blöde ist ja auch, dass das Problem nur sporadisch auftritt. Aktuell ist z.B. wieder alles ok, Raumthermostat steht auf 18 Grad, gemessene Temperatur ca. 20 Grad, alles ok. Ich bin mir aber ziemlich sicher das die Anlage in ein paar Tagen wieder verrückt spielt (vermutlich über Weihnachten).

    Die Stellmotoren bzw. -antriebe sind vom Heizungsmonteur besorgt und eingebaut worden. 'Kein durchschlagender Erfolg' heißt, dass zunächst alles wieder ok war, die Temperatur nach ein paar Tagen aber wieder anstieg.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schau nach der Heizkreistemperatur, die sollte für die FBH bei den aktuellen Temperaturen irgendwo um die 30°C liegen, vielleicht noch bei 35°C, aber nicht viel höher.
    Falls diese höher liegt würde die RT nur gehalten wenn die ERR funktioniert. Das ist aber nicht das Ziel einer FBH.
     
  21. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Um den Fühler auszuschliessen:

    Schreib dir jeden Tag zur gleichen Zeit die Aussentemperatur und die Vorlauftemperatur auf. Kleines Diagramm, Temperatur aussen auf die X-Achse, Temperatur Vorlauf auf die Y-Achse und dann die gemessenen Punkte markieren. Hast Du mehrere Tage gemessen, dann wirst Du sehen, dass die auf einer Kurve liegen.

    Wenn die Heizung Amok läuft, misst Du ebenfalls. Liegt der Punkt auf der Linie, dann hast Du kein Problem mit dem Aussenfühler. Liegt sie abseits -> NTC im Aussenfühlergehäuse tauschen. Das ist ein Pfennig Artikel.
     
Thema: Fußbodenheizung heizt plötzlich zu sehr auf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung läuft heiß

    ,
  2. elektrische fußbodenheizung wird sehr heiss

    ,
  3. fußbodenheizung heizt zu stark

    ,
  4. fußbodenheizung läuft obwohl sie aus ist,
  5. fußbodenheizung von einem tag auf den anderen plötzlich kalt,
  6. fußbodenheizung heizt obwohl ausgeschaltet,
  7. elektrische fußbodenheizung heizt zu viel,
  8. wie kann sich die vorlauftemperatur einer fussbodenheizung plotzlich andern,
  9. fußbodenheizung heizt plötzlich zu stark,
  10. fussbodenheizung läuft obwohl aus,
  11. fußbodenheizung warm obwohl regler aus,
  12. fussbodenheizung defekter außentemperaturfühler,
  13. fußbodenheizung warm obwohl aus
Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung heizt plötzlich zu sehr auf - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  3. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  4. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  5. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...