Fußbodenheizung in Betontreppe

Diskutiere Fußbodenheizung in Betontreppe im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sind bei der Planung unserer Fußbodenheizung und stellen uns die Frage, ob man auch Schläuche durch die Betontreppe oder unter die...

  1. VeraTim

    VeraTim

    Dabei seit:
    23. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Reken
    Hallo,

    wir sind bei der Planung unserer Fußbodenheizung und stellen uns die Frage, ob man auch Schläuche durch die Betontreppe oder unter die Fliesen auf der Treppe legen kann? In meinem Elternhaus stört es mich sehr, auf dem Weg ins Bett über eine kalte Treppe zu gehen.

    Hat jemand Erfahrung mit der Thematik gemacht? Gibts Bilder? Google kennt leider keine.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Welche Temperatur hat den die Treppe, normal hat die ja ungefähr Lufttemperatur. Und wie warm ist der Boden (wahrscheinlich FBH) denn, das der Unterschied so auffällt?

    Bei uns in einem gut gedämmten Haus ist kein großer Temperaturunterschied zwischen Boden und Treppe ... von daher kann ich das nicht nachvollziehen, da braucht man die Treppe nicht zu beheizen.

    Grüße, Ralf.
     
  4. #3 ars vivendi, 23. Februar 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
  5. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Und die Wärmeausdehnung geht hier direkt auf die Wände, das hätte man entkoppelt machen sollen ...
     
  6. VeraTim

    VeraTim

    Dabei seit:
    23. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Reken
    Die genaue Temperatur kenn ich nicht da wir noch nicht fertig mit dem Hausbau sind!

    Gibt es auch die Möglichkeit auf die Betontreppe die Fußbodenheizung zu installieren und nachher Estrich und Fliesen drauf?
     
  7. #6 gunther1948, 24. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naja, bei den biegeradien die du für die rohre brauchst wird sich der gedanke, bei dem übergang auftritt zu stellstufe, von alleine erledigen.

    gruss aus de pfalz
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...mit 16er Mehrschichtverbundrohr und Biegegerät sind saubere Halbkreise von ca 15cm möglich
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 24. Februar 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    ah ja - und wie kommst Du mit 150 mm Biegeradien von Stufe zu Stufe????

    Das, was der Lebenskünstler gezeigt hat, ist keine FBH, sondern eine Betonkernaktivierung.
    Ich würde statt über so teuren und mäßig bis gar nicht wirksamen Schnickschnack lieber über andere Treppenbeläge nachdenken.

    (Oder über Pantinen :o)
     
  10. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wie wäre es denn mit elektrischen Heizmatten?
    Das ganze gekoppelt mit einer Zeitschaltuhr, die nur morgens und abends einschaltet.
    Wenn der Flur auch warm ist, dürfte die erforderliche Heizleistung nicht allzu groß sein.
    Die wassergeführte Variante müsste auch irgendwie zeitgesteuert werden, weil die sonst Tag und Nacht heizt - oder es muss jemand vor dem Aufstehen einschalten.
    Die Rohre im Beton heizen wahrscheinlich auch mehr Masse auf, als eine Heizmatte nahe unter dem Belag.


    Gruß Holger
     
  11. #10 Achim Kaiser, 24. Februar 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde das Thema Bauteildehnung schon sehr ernst nehmen.
    Wird das Treppenpodest ohne Dehnmöglichkeiten an den Baukörper angeschlossen ists eine Frage der Zeit bis sich Risse im Bauwerk bilden. Irgendwas gibt mit Sicherheit nach und wenns nur beim Funktionsheizen ist. Einmal genügt ... dann knackts aber heftig.

    Die einzige Verlegemöglichkeit der Verrohrung ist ähnlich der auf den Bildern gezeigte Variante, wobei die Treppe allseitig entkoppelt gehört, was es zu einem aufwändigen Unterfangen macht. Wenn man alle Kosten zusammenzählt liegen die m.E. locker im mittleren 4-stelligen Bereich, wobei die FBH da vermutlich den geringsten Teil ausmacht ... die Entkopplung der Treppe treibt die Kosten.
    Stufenausformung in der Verrohrung bei ca. 5 cm Überdeckung oder sowas ... funktioniert selbst mit Biegegerät nicht ... siehe R.D.

    Ob der Aufwand für eine 2 bis 4 Grad höhere Oberflächentemperatur gerechtfertigt ist muss jeder für sich entscheiden.
    Vermutlich gibts andere Ecken wo nach Ende des Geldes auch noch einige Wünsche offen bleiben ....

    Aber wenns schee macht ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. #11 gunther1948, 24. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    bernix
    hallo
    und 2x 15 cm = dann stufenhöhe

    gruss aus de pfalz
     
  13. feelfree

    feelfree Gast

    Nö, sind ja pro Stufe nur 2 Viertelkreise.
    Abgesehen davon ist der min. Biegeradius beim erstbesten 16er Verbundrohr das ich eben ergoogelt habe: mit Biegefeder 45mm.
    Trotzdem bleibt das natürlich ziemlich praxisfremd - den Installateur, der das samt Gewährleistung ausführt möchte ich sehen...


    Edit: Vergiss das mit den 2 Viertelkreisen. Hab' grad' mal Radius und Durchmesser durcheinandergebracht.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie wär´s mit einem fußwarmen Treppenstufenbelag? Dürfte wohl viel einfacher sein.

    Ansonsten ein el. Heizband unter den Fliesen. Wer´s unbedingt braucht.
     
  15. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Kalte Füsse...

    Bei der Kernproblematik
    und den Lösungshinweisen
    darf natürlich dieser Rat nicht fehlen

    Schlafzimmer ins EG verlegen :Dscnr
     
  16. VeraTim

    VeraTim

    Dabei seit:
    23. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Reken
    image.jpg image.jpg

    Geht sowas?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und wie soll das an den Rest der Heizungsanlage angebunden werden?

    Warum muss es ausgerechnet eine wasserführende FBH sein? Das sorgt hier doch nur für Stress. Wie soll das unter die Fliesen ohne dass ein Schaden vorprogrammiert ist? Das kannst Du nicht einfach in den Kleber packen. Hast Du bei der Variante mit Estrich, Fliesen, wobei ich noch nicht weiß wie man das sinnvoll umsetzen könnte, überhaupt schon die geänderten Höhen der Stufen berücksichtigt?

    Wieviele Kilometer legst DU täglich auf der Treppe zurück, dass sich dieser Aufwand lohnt?

    Abgesehen davon sollte Dir klar sein, dass eine FBH nicht unbedingt fußwarm sein muss. Wenn eine FBH richtig geplant wird, dann reden wir über Heizwassertemperaturen von 30-35°C Vorlauf und entsprechend niedrigerem Rücklauf. Das aber auch nur bei Auslegungstemperatur, die meiste Zeit des Jahres ist das deutlich weniger. Die Oberfläche wird also nur weniger K über der Raumtemperatur liegen. Ich möchte mal behaupten, das ist noch lange nicht "fußwarm". Der Oberbelag wird einen deutlich stärkeren Einfluss haben (Stichwort Temperaturleitfähigkeit).

    Und das alles für ein paar Sekunden die man täglich auf der Treppe verbringt.
     
  19. #17 Unregistrierter, 25. Februar 2014
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    Wir haben vor nem Jahr gebaut und auch FBH im ganzen Haus.
    Die Betontreppen jedoch nicht mit FBH, obwohl ich diese Frage (allerdings eher aus reinem Interesse) auch gestellt hatte.

    Fachleute haben hier klar abgeraten da:

    a) entweder gemurkse mit absehbaren Folgeschäden
    oder
    b) massive Andersplanung mit Estrich auf den Treppen erforderlich wird.
    Estrich auf den Treppen führt aber, um hohe Stufen zu vermeiden, zwangsläufig zu weniger Beton...dies müsse dann statisch entsprechend berücksichtigt werden....

    Wenn es denn zwingend sein muss wurde mir eine elektrische Lösung mit Heizmatten nahe gelegt, hier wurde dann aber auch klar auf Bauteildehnung verwiesen.
    So ganz mal eben wollte keiner, so wirklich auf lange Sicht gerade stehen irgendwie auch keiner :shades
    Der Fliseur wollte übrigens gar nicht, der hat direkt VETO gesagt weil weder Dehnungsfugen noch sonstige Materialausdehnung auf einer gezogenen Treppe "realistisch fachgerecht zu machen sind". Ob dem so ist weiß ich nicht, nach 30Jahren im Beruf und besten Referenzen glaube ich dem allerdings schon was ;)


    Ich kann nach einem Jahr als Fazit klar sagen:
    Die Treppen sind trotz unbeheiztem Keller darunter nie sonderlich kalt. Zumindest nie so kalt das man bei einem normaler Gang über diese kalte Füsse kriegt.
    (ist auch recht logisch....wenn die Raumluft 20 Grad hat, kann die Treppe mangels dedizierter Kühlung nur unwesentlich kälter sein)

    Ebenso muss man klar sagen:
    Bei einem vernünftigen Heizungskonzept (Stichwort Energiebedarfsberechnung & Fachmann) wird der Boden selbst wenn die Heizung läuft nur handwarm.
    Dies ist, neben der Energieeinsparung, auch sehr vernünftig, ein 30Grad warmer Boden ist alles andere als gesundheitsfördernd ;)

    Wir sind angenehm überrascht worden.
    Raumtemperatur laut Thermometer 20,4Grad, gefühlt ist jedes halbe Grad mehr schon zu warm. Ich lauf hier im T-Shirt rum!

    Die Treppe ist innenliegend und da kannste auch ohne Socken locker drüber laufen ohne das es unangenehm wird.
    4 Stunden barfuss auf der Treppe habe ich allerdings noch nie gestanden :D
     
Thema: Fußbodenheizung in Betontreppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betontreppe kalt

Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung in Betontreppe - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Holzstufen auf Betontreppe. Wie?

    Holzstufen auf Betontreppe. Wie?: Hallo zusammen, ich habe noch ein Thema wo ich nicht mehr weiss wie ich es machen soll. Bis jetzt habe ich sehr gute Vorschläge auf meine anderen...
  3. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  4. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  5. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...