Fußbodenheizung regeln mit Eberle/Cosmo

Diskutiere Fußbodenheizung regeln mit Eberle/Cosmo im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe ein Haus Baujahr 1980, überall Fußbodenheizung mit Wasser), unten5 und oben 4 Kreise, die Viessman Ölzentrale hat einen...

  1. megaharry

    megaharry

    Dabei seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Barsbüttel
    Hallo,

    ich habe ein Haus Baujahr 1980, überall Fußbodenheizung mit Wasser), unten5 und oben 4 Kreise, die Viessman Ölzentrale hat einen Aussensensor und wird über Grundwert und Steigung halbwegs hingedreht, alle 9 Heizkreise haben aber noch manuelle Stellventile.

    Ich möchte gerne die beiden Verteiler austauschen lassen gegen neue mit Schaltventile und jeden Raum einzeln regeln über Raumthermostat und (mehreren) Wochenprogramm.

    Bei Eberle habe ich 2 unterschiedliche Funksysteme gesehen die mich interessieren würden. Bei einem wird alles , also Temperaturzonen je Tag zentral eingestellt und pro Raum ein Sensor installiert (INSAT868 -a8U), das andere hat pro Raum ein Raumthermostat der Wochenprogramm (INSAT+868 -r) enthält und die elektronischen Schalter anfunkt. Auf jeden Fall soll es die Funkvariante werden.

    Leider ist mir überhaupt nicht klar wie man für Eberle (oder Cosmo) ein Geschäft/Heizungsbauer für Endkunden findet, bzw. wo man auch noch die ein oder andere offene Frage stellen kann? Interessant wäre auch welcher Heizungsbauer so etwas 5m vor Hamburg installieren kann.

    Eberle bzw. Cosmo als Vertriebsmarke über Hermann Stitz bedient nur Großkunden/Händler.

    Wer kennt passende Geschäfte/Heizungsbauer? Aber auch negative Erfahrungen falls die Teile nichts taugen wären interessant.

    Wer kann helfen?

    Grüße
    Harald
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    1. Warum Verteiler austauschen? Fast alle Verteiler lassen sich mit Stellantrieben nachrüsten.

    2. Warum ERR? Hast Du hier schon mal etwas dazu gelesen?
    Alle die ich bisher gesehen habe, waren entweder voll geöffnet (auf <26°C eingestellt) oder vollständig geschlossen (*) weil Raum ungenutzt.
    Warum wohl?

    Das Besorgen wäre nicht das Problem und finden wirst Du sicher jemanden, der die Dinger einbaut, aber fahr für das Geld mit Deiner Frau lieber ein WE nach Sylt. Hast Du mehr davon.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum? Werden die Räume nur sporadisch genutzt?
    Gibt es weitere Wärmeerzeuger im Haus? (Kaminofen o.ä.)

    Neuer HKV mit einstellbaren Ventilen, und dann ein Stellantrieb drauf, sollte nicht das Problem sein. Falls Du eine Nachtabsenkung realisieren möchtest, dann sollte das sinnvollerweise über die Regelung des Kessels geschehen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    An sich richtig, aber das Teil ist 30 Jahre alt, und bis man da Ventile, Durchflußmengenanzeiger installiert hat, hat man auch einen neuen an die Wand geschraubt. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  6. megaharry

    megaharry

    Dabei seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Barsbüttel
    Die Verteiler sind wie gesagt 30 Jahre alt und teilweise gammelig, die müßten eh angegangen werden,

    Die Raumthermostaten mit Wochenprogramm möchte ich weil die Räume sehr unterschiedlich genutzt werden, wie z.B. der Hobbyraum nur am Wochenende, und da wir in der Woche auch sehr unterschiedlich arbeiten hätte ich da gerne ein "tagsüberwegprogramm) wo man etwas absenken kann, oder ein"wir sind den ganzen Tag da" Programm. Bei längeren Laufzeiten im Winter wirds dann doch auch mal zu warm .
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn das Haus nicht nur eine Bretterbude ist, wirst Du da keine Freude mit einer Raumregelung haben, ebensowenig mit einer Nachtabsenkung. Bis da etwas im Raum wirksam wird, ist es übermorgen.
    Wenns in einem Raum zu warm wird, dann bekommt halt dieser raum zuviel Wasser und muß eingedrosselt werden. Wirds überall zu warm, dann ist die Heizkurve zu steil oder zu hoch.
     
  8. megaharry

    megaharry

    Dabei seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Barsbüttel
    kleine Ergänzung:

    Bei aussentemperaturen von -10 bis +10 bekommt man es halbwegs hingereglt, darüber passt es dann wieder nicht, da wäre bei Übergangstemperaturen ein Thermostat ganz gut.. Einen Kamin haben wir auch im Wohnzimmer.

    Was ist ERR? Goggel hat nicht weitergeholfen.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da fehlt noch die Optimierung.

    Bei nur 4 bzw. 5 Kreisen, fährt die Heizung wohl auch eine relativ hohe Heizkreistemperatur.

    Du solltest Dich aber von dem Gedanken verabschieden, dass man eine FBH so einfach ein- und ausschalten kann.

    Gruß
    Ralf
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    ERR = Einzelraumregelung

    Gruß
    Ralf
     
  11. megaharry

    megaharry

    Dabei seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Barsbüttel
    Ausschalten war auch nicht gemeint, habe die Heizung ja schon einen Winter ausprobiert, aber absenken ist erwünscht, da die anschließende Raumtemperaturerhöhung recht flott geht.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn das recht flott geht, dann hat sie noch zuviel Leistung.

    Der Grund warum ich das alles schreibe, man muss unter diesen Bedingungen eine andere Regelstrategie fahren. Immer daran denken, der Öler braucht nur dann keine Energie wenn er aus ist. So lange der quasi "stand-by" läuft, bläst er auch Öl durch den Schornstein.

    Gruß
    Ralf
     
  13. megaharry

    megaharry

    Dabei seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Barsbüttel
    naja, verbrennen tut man sich nicht... mit flott meinte ich ca. 2 Stunden um paar Grad von der Absenktemperatur wieder auf Wohlfühltemperatur zu kommen. Ansonsten verstehe ich das nicht, der Ölbrenner geht an wenn die eingestellte Mindestemperatur vom Wasserspeicher erreicht ist, nehm ich viel ab weil ich viel heize geht er öfter an, brauch ich wenig weil alles abgesenkt ist geht er seltener an.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn das auch noch bei niedrigen AT funktioniert, dann hast Du wirklich Leistung im Überfluß, und vermutlich eine deutlich zu hohe Heizkreistemperatur.

    Denke auch an die Stillstandsverluste des Kessels. Der hält sich auf Temperatur, egal ob der Heizkreis Energie benötigt oder nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. megaharry

    megaharry

    Dabei seit:
    1. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Barsbüttel
    Vielleicht ist sie ja tatsächlich zu hoch, das kann der Heizungsmensch sich ja mal anschauen, vielleicht hat man ja geringe Pumpenleistung gegen hohe Temperatur getauscht, aber vielleicht ist es ja auch so richtig, was auch immer... muß geprüft werden.

    Mir geht es einfach darum die Temperatur in den Zimmern zu haben die ich möchte, und ich möchte sie auch mal bisschen ändern können falls die Regierung mal ein anderes Empfinden hat. Das Haus ist in erster Linie zum Leben und Wohlfühlen da und nicht zum Energiesparen.

    Von daher würde mich interessieren ob jemand Erfahrungen mit diesen ERR hat.
     
  17. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Produktbesprechungen sind hier eigentlich nicht angesagt. Und wie man mit einer richtig ausgelegten und eingestellten FBH schnell mal eine RT ändern will, dann werde ich nie verstehen :irre

    Gruß

    Bruno Bosy
     
Thema: Fußbodenheizung regeln mit Eberle/Cosmo
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cosmo durchflussmengenanzeiger einstellen

    ,
  2. eberle cosmo

    ,
  3. eberle fußbodenheizung wie funktioniert

    ,
  4. insat eberle 868 stellantrieb,
  5. cosmo fußbodenheizung erfahrung
Die Seite wird geladen...

Fußbodenheizung regeln mit Eberle/Cosmo - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  3. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  4. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  5. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...