Fussbodenheizung

Diskutiere Fussbodenheizung im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo an Alle, ich habe mal paar Fragen zur Fussbodenheizung in einer Neubauwohnung (kfw70). In meiner Baubeschreibung steht, dass eine...

  1. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo an Alle,

    ich habe mal paar Fragen zur Fussbodenheizung in einer Neubauwohnung (kfw70).

    In meiner Baubeschreibung steht, dass eine aussentemperaturgefuehrte Fussbodenheizung eingebaut wird und dass die Wohraeume ueber eine geregelte FBH verfuegen.

    Nun hat der Bautraeger mir eine Email geschickt, in der er schreibt er moechte die Kreise fuer den Flur, WC und Abstellraum zusammen auf ein Thermostatventil legen und zwar eins, welches " eine stationäre Regelung in der Unterverteilung " besitzt.
    Zum Schluss moechte er den Verteilerkasten versetzen und bittet fuer all diese Sachen bzw. dieses Vorgehen eine Unterschrift.

    Nun meine Fragen:
    In welcher Verhandlungspisition befinde ich mich eigentlich?
    Was passiert wenn ich nicht unterschreibe, darf er trotzdem eine der Sachen so ausfuehren wie er das vorschlaegt?
    Darf er grundsaetzlich Kreise zusammenlegen bzw. gibt es da eine Vorschrift fuer kfw70 (Einzelraumregelung)?
    Kann ich drauf bestehen, dass er mir das TH-Ventil nicht in der Verteilerkasten sondern aussen wie in den anderen Zimmern ueber den Schalter positioniert?

    Vielleicht hat von euch jmd. bereits Erfahrungen damit gemacht und koennte mir paar Tipps und Ratschlaege geben. Waere klasse.

    Danke euch schon mal.
    Gruesse Mujo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 familieri, 14. Mai 2015
    familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Diese Räume würde ich nie im Leben zusammenlegen lassen.
    Ein Abstellraum brauch man meiner Meinung nach nicht so warm wie ein Bad.

    Mein Sanitärmensch hatte sich auch gedacht er macht es sich einfach und leget Küche mit Vorratsraum zusammen. Da durfte er am nächsten Tag wieder raus reißen. Wenigstens wist du vorher gefragt ;)
     
  4. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    hallo familieri,
    das denk ich mir auch.
    Ich wurde zwar gefragt u soll unterschreiben, allerdings weis ich immer noch nicht auf was ich Anspruch habe. Nicht dass am Ende der Bautraeger noch Geld haben will, weil ich es getrenn haben moechte...
     
  5. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    also ist zwar nur das Gaeste WC aber bin dennoch deiner Meinung :D
     
  6. #5 feelfree, 14. Mai 2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Dann lies halt mal deinen Vertrag. Vermutung: Wenn Du auf "weniger" Anspruch hättest, würde der BT nicht um eine Unterschrift bitten.
    Allerdings stellt sich m.E. trotzdem die Frage, ob solche getrennte "Mikro-" Kreise überhaupt Sinn machen. Wie groß sind denn die Räume?
     
  7. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    hallo feelfree,
    was in der baubeschreibung steht habe ich in meinem ersten beitrag geschrieben. im vertrag ist in bezug auf die fbh nichts weiter definiert.
    sowohl wc als auch AR sind jeweils 2qm. das ist wirklich ne gute frage ob die trennung sinn macht...
     
  8. #7 ThomasMD, 14. Mai 2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Klingt nach innenliegenden Minibutzen mit rechnerischen Heizleistungen unter 100 W.
    Im praktischen Betrieb werden die ständig ausgeschaltet sein.
    Ich meine, Du würdest gar nicht merken, wenn Dir der Bauträger überhaupt nichts reinlegt.
    Soweit zum Faktischen.
    Wenn nun aber um den Anspruch geht: Den hast Du natürlich, wenn im Vertrag steht.
    Ob man den aber auf biegen und brechen durchsetzen muss?
    Vielleicht gibt's irgend ein Entgegenkommen, was Du vom BT möchtest?
     
  9. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    Oh ja da gibt es einiges, schliesslich berechnet er mir fuer jedes kleine Ding einen Mehrpreis! Danke fuer den Hinweis.
    Denke ne Splittung macht hier wirklich kein Sinn.
    Und was haltet ihr von der Aussage er moechte in diesem Bereich eine " stationaere Regelung im Verteilerbereich " ?? Ist damit ein Thermostatventil im Verteilerkasten gemeint? Wenn ja, muesste ich jedes mal den Deckel aufmachen und am Ventil drehen. Oder?
     
  10. #9 feelfree, 14. Mai 2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Theoretisch ja, praktisch wird es einmal auf den passenden Durchfluss eingestellt und dann musst Du da nie wieder ran.
     
  11. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    Hmm.. und welchen Vorteil hat man dadurch, ausser dass sich der Bautraeger Geld spart? Ist solch eine Ausfuehrung "normal"?
     
  12. #11 Zellstoff, 14. Mai 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Wenn ich das recht im Kopf habe, dann lässt die EnEV 2014 eine Zusammenlegung oder weglassen von ERR bei Räumen unter 6qm zu, früher musste jeder Raum eine ERR haben oder man musste sich befreien lassen.
    Wenn in der Baubeschreibung steht, jeder Wohnraum bekommt einen ERR, dann kann man rätseln was damit gemeint ist. In den Bauordnungen wird der Begriff Wohnraum üblicherweise nicht definiert sondern Aufenthaltsräume.
    Zusammengefasst denke ich, dass wenn nach EnEV 2014 gebaut wird und das wie oben beschrieben in der BLB steht, der BT nicht verpflichtet ist, Flur, WC und Abstellraum einzeln mit einer ERR zu versehen, wenn alle unter 6qm haben wovon ich ausgehe.
    Technisch würde ich auch sagen, dass nicht jeder dieser Räume eine ERR braucht, aber gerade im MFH hätte ich schon gerne eine Regelung für alle 3 zusammen und nicht die "stationäre" im HKV. Die VL Temp wird rel hoch sein und da möchte ich schon komfortabel regeln können.
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Hast du richtig im Kopf: §14 Abs. 2 Satz 1. Satz drei lässt sogar allgemein eine Gruppenregelung für Räume gleicher Art und Nutzung zu.
     
  14. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    Oh ja habe den absatz gerade gelesen. Top Hinweis, danke.
    WC und AR sind jeweils 2qm und Flur ist 6,75qm. Aus Raumgroessensicht muesste der Flur also eine eigene ERR haben. Und aus gleiche Nutzungszwecksicht benutzt man ja WC und Flur nicht zu gleichen Zwecken oder wie seht ihr das :-)
    Zusammenfassend wuerde ich aus der Diskussion also schliessen, dass der BT nicht ohne meine Erlaubnis die Raeume zusammenlegen darf.
    Wie du Zellstoff bereits geschrieben hast, sollte das Thermostat aussen frei zugaenglich sein und nicht in dem Verteilerkasten.
    Danke fuer eure Unterstuetzung.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich habe den Eindruck, daß Du völlig falsche Vorstellungen von der Betriebsweise einer FBH in hoch gedämmtem Neubau hast!

    Es wird einmal abgeglichen, zu Beginn der Heizperiode eingeschaltet und dann läuft das Ding kontinuierlich durch. Deutlich unterschiedliche Raumtemperaturen wären nicht einmal durch gänzliche Abschaltung in einzelnen Räumen erreichbar.
     
  16. #15 Zellstoff, 15. Mai 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Julius....MFH
    da hilft Dir auch der Abgleich wenig, wenn der VL mit 10 Grad mehr als notwendig durchläuft.
    Und damit Fr. Frier im 4.Stock sicher Ihre 24 Grad im Bad bekommt, wird der VL zu hoch sein.
    Ich würde da auf jeden Fall eine temp. geregelte Notbremse in Form eines Klick Klacks haben wollen. Die 3 Räume kann man ja zusammenfassen.
    Und da der Flur mehr als 6qm hat, ist es nicht nur sinnvoll, sondern auch vorgeschrieben.
     
  17. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie viel Außenwandfläche hat denn der Flur?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich auch so.
    In einem WC mit 2m2 kann man gar keine vernünftige FBH verlegen die dann auch noch getrennt regelbar wäre. Wird hier der Flur mit den restlichen beiden Miniräumen zusammengefasst, dann ist das nur von Vorteil. Venünftige Kreislänge, erleichtert den Abgleich, und ob man jetzt noch einen eigenen Raumthermostat spendiert, darüber könnte man streiten. Ich würde im Flur einen Thermostat verbauen. Das erspart Diskussionen (EnEV), und man hat eine Notbremse wenn der Abgleich doch nicht so perfekt passen sollte.
    Gerade in einem MFH hat man als Einzelner so gut wie keinen Einfluss auf den Wärmeerzeuger. Die Heizkurve muss mit ausreichend Reserve gewählt werden weil sich keine 2 identische Wohnungen finden, vom Nutzerverhalten mal ganz zu schweigen. Bevor nun ständig am HKV herum gedreht wird sollte man einen Raumthermostat einsetzen.
     
  19. #18 Zellstoff, 15. Mai 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    :konfusius
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mujo84

    Mujo84

    Dabei seit:
    13. Oktober 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nürnberg
    der flur hat eine aussenwand (auf ca. 3,3m laenge)
    flur, wc u ar liegen insgesamt als rechteckiger raum am eck des hauses, also mit gesamtflaeche von 10,6qm und aussenwaende auf laenge von 2 u 5,3m.
    mal angenommen ich sag dem BT er soll die 3raeume zusammenfassen jedoch mit nem Thermostat(hzg ausschaltbar) im flur. Wenn er jedoch sagt zusammen fassen ja, aber mit Thermostatventil im Verteilerkasten? Was dann?
    Wie wuerdet ihr hier argumentieren?
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was will er denn mit einem Thermostatventil im Heizkreisverteilerschrank?

    Oben wurde das doch ausführlich geschrieben. Aufgrund der Fläche ist eine ERR erforderlich, und dafür braucht´s einen Regler irgendwo im Flur.
     
Thema: Fussbodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung zusammenlegen heizkörper

Die Seite wird geladen...

Fussbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...