Fußbodensanierung im Fachwerkhaus

Diskutiere Fußbodensanierung im Fachwerkhaus im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo wir planen ein Fachwerkhaus zu kaufen jetzt aber unser Problem. Der Fußboden muß saniert werden da wir auf der unteren Etage gerne...

  1. #1 Kaempfer76, 28. Januar 2009
    Kaempfer76

    Kaempfer76

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektronike
    Ort:
    Freudenberg / Krs Siegen
    Hallo wir planen ein Fachwerkhaus zu kaufen jetzt aber unser Problem. Der Fußboden muß saniert werden da wir auf der unteren Etage gerne ganzflächig Fliesen verlegen wollen. Bisher sind dort Holzdielen und verschiedene Höhen. Jetzt meine Frage welche Ausgleichsmasse oder welches Verfahren eignet sich am besten für ein Fachwerkhaus und wo liegen die ungefähren Preise. In der Ersten Etage soll nur im Bad gefliest werden der Rest soll Laminat erhalten. Hier ergibt sich für mich am ehesten eine Lösung mit verschraubten OSB Platten und Trittschalldämmung. Ich lasse mich aber auch hier gerne eines besseren Belehren.

    Für eure Tipps und Hinweise bin ich sehr dankbar.

    Viele Grüße aus dem Siegerland

    Kaempfer76
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    ...willst Du ernsthaft echtes Holz gegen ein Foto von Holz austauschen?
     
  4. #3 buddelchen333, 29. Januar 2009
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    :wow:wow:wow schockierend :wow:wow:wow

    :shades:shades nochmal überdenken :shades:shades
     
  5. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Hm, da stellt sich mir als erstes die Frage, was Du mit sanieren meinst.
    -Ist der Dielenboden komplett hin, oder nur partiell? Ist er noch tragfähig? Hast Du bei einer Aufdoppelung mit OSB Höhenprobleme? Alternativ könnte der Dielenboden auch komplett rückgebaut werden, und OSB neu drauf.
    -Sind die Deckenbalken noch ok? Ist das EG unterkellert, evt. mit einer Kappendecke? -könnte sich auch lohnen, zu dämmen und Estrich einzubringen.
    -Evt. sind im OG fürs Bad ganz andere Aufbauarten interesant, um eine gleiche Höhe wie die der restlichen Räume zu erziehlen.
    -zeitliche Frage, wie schnell muss alles fertig werden, oder können bei einem komplett neuen Aufbau andere Gewerke den FB bzw. die Decke als Installationsebene nutzen.
    -hast Du geförderte Massnahmen (KFW) oder überhaupt eine Dämmung im EG-Boden in betracht gezogen?
     
  6. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Wenn der Fußboden sowieso gemacht werden soll, wäre es da nicht sinnvoll auch gleich eine Fußbodenheizung einzubauen?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Kaempfer76, 29. Januar 2009
    Kaempfer76

    Kaempfer76

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektronike
    Ort:
    Freudenberg / Krs Siegen
    Der Fußboden hat durch verschiedene Anbau und Umbau arbeiten verschiedene Höhen. Geplant ist die Dielen raus um den Platz für vernünftige Dämmung zu nutzen. Was für eine Decke auf dem Keller ist konnte ich bisher noch nicht sehen da alles zu verbaut ist und ich in einem Haus was mir nicht gehört ja auch schlecht den Fußboden öffnen kann. Ich hoffe das die Deckenbalken im OG in Ordnung sind bisher war dort kein Bad also dürfte es auch keine feuchtigkeitsprobleme geben. Ziel ist es die Arbeiten soweit es geht selbst zu machen was bei Gussasphalt leider nicht möglich ist. Kann ich auf die vorhandenen Balkendecke eine Füllung mit Bimsbeton machen oder sollte ich lieber einen Statiker dazuholen??
     
  9. #7 Kaempfer76, 29. Januar 2009
    Kaempfer76

    Kaempfer76

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektronike
    Ort:
    Freudenberg / Krs Siegen
    P.S. Die Heizung im ganzen Haus ist erst 2 Jahre alt daran sollten keine großen Änderungen vorgenommen werden.
     
Thema: Fußbodensanierung im Fachwerkhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer bodenaufbau fachwerkhaus

Die Seite wird geladen...

Fußbodensanierung im Fachwerkhaus - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau auf Erdreich Fachwerkhaus

    Bodenaufbau auf Erdreich Fachwerkhaus: Hallo Community! Ich möchte den Boden im Erdgeschoss dämmen. Als Dämmung verwende ich 100mm alukaschierte PUR-Platten. Als Oberschicht sind 25...
  2. Holzfußboden riecht nach Abschleifen

    Holzfußboden riecht nach Abschleifen: Hallo in die Runde, meine Frage wurde in ähnlicher Form bereits gestellt und die Anworten gaben auch gute Hinweise. Ich möchte unseren Fall...
  3. Wieder einmal Fachwerkhaus :-)

    Wieder einmal Fachwerkhaus :-): Hallo in die Gemeinde und einen erholsamen Karfreitag. Ich war eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr hier. Bei mir steht der Kauf eines...
  4. Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus

    Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe folgende Probleme. Wir haben ein Haus übernommen. Es handelt sich hierbei um ein Fachwerkhaus,...
  5. Fledermausgaube für unser Fachwerkhaus mit Biberziegel

    Fledermausgaube für unser Fachwerkhaus mit Biberziegel: Hallo, wir planen den Bau einer Fledermausgaube, wie wir sie auf dem Fischland Darss in unserer Ferienwohnung hatten. Das Immobilienbüro...