Fußpfette - Dämmung - unser Haus

Diskutiere Fußpfette - Dämmung - unser Haus im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, Als ich mir das bei unserem Rohbau mal angeschaut haben (Dach ist bereits eingedeckt). Ist mir aufgefallen, dass bei den Fußpfetten...

  1. #1 FirstHouse, 2. Januar 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    Als ich mir das bei unserem Rohbau mal angeschaut haben (Dach ist bereits eingedeckt). Ist mir aufgefallen, dass bei den Fußpfetten jeweils zur einen Giebelwand hin Holzscheibchen unterlegt sind (unter der schwarzen Folie). Zur anderen Giebelwand hin nicht. Ich vermute, daß damit die genaue waagrechte Ausrichtung der Fußpfette erzielt wird. Hierzu hab ich ein Bild beigefügt. Dennoch frage ich mich ob das normal ist, oder nicht.
    In diesem Zusammenhang fragte ich mich, wie und ob um die Fußpfette eine Dämmung hinkommt. Hierzu habe ich eine Skizze mit unserem Dachaufbau beigefügt.

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isolierglas, 2. Januar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hier wird eine Dämmung hinkommen. Z.B. könnte auf die Pfette Styrodur aufgenagelt werden und darüber das WDVS kommen. Wie ist denn das Dach gedämmt???
     
  4. #3 FirstHouse, 2. Januar 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    240mm Zwischensparrendämmung,
     
  5. #4 Isolierglas, 2. Januar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Ok,

    kommt ein WDVS System auf die Aussenwand. Wie ist denn das Detail vorgesehen? Ich kennde die Variante mit aufgenageltem Styrodur, dann wurde das WDVS auch dort weitergeführt. Der Rest wurde mit MiWo ausgestopft.

    Gruss, Dirk
     
  6. #5 Isolierglas, 2. Januar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Und nochwas: Die Klötzchen sind ok, müssen aber eigentlich auf die Folie, da die Folie Feuchtigkeit im Holz verhindern soll. Naja, hab ich aber auch schon so wie bei Dir gesehen. Bei vielen Häusern war gar keine Folie unter den Balken, und trotzdem gab es keine Probleme...

    Gruss, Dirk
     
  7. #6 FirstHouse, 2. Januar 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Dirk: Bzgl. der Dämmung kann ich nicht viel mehr sagen - muss erst fragen.
    Ich habe jedoch mit dem Rohbauer wg. der Klötzchen gesprochen. Der will Quellmörtel einbringen. Damit ists schon sinnvoller die Klötzchen unter der Folie zu haben.

    FH
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 holgito, 4. Mai 2012
    holgito

    holgito

    Dabei seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiernsheim
    Hallo,

    ich habe hier noch eine weiterführende Frage:
    wir haben dieselbe Konstuktion. Fusspfette ungedämmt auf Ringanker/Betongurt, Zwisschensparrendämmung und zusätzlich noch Untersparrendämmung an den Dachschrägen, außen WDVS:
    Aber selbst wenn die Fusspfette in den Sparrenzwischenräumen verkleidet wird, so ist die Kontaktfläche zwischen Pfette und aufliegenden Sparren ja weiterhin eine Wärmebrücke.
    Die Sparren ragen ja wie Kühlrippen ins Freie und die Kälte kann schon über die Sparren und die Pfette in den Ringanker kriechen.
    Da hilft dann ja auch die Zwischensparrendämmung nix.

    Bin ich inzwischen paranoid, was Wärmebrücken angeht oder ist meine Theorie tatsächlich in der Realität problematisch?

    Grüße,
    holgito
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja.


    ;)

    soviel zum thema "oder"-fragen ..

    dlfde. sparren sind imho nicht die traumlösung .. aber auch nicht die alptraumlösung.
     
Thema:

Fußpfette - Dämmung - unser Haus

Die Seite wird geladen...

Fußpfette - Dämmung - unser Haus - Ähnliche Themen

  1. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  2. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  3. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  4. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  5. Wärmeverteilung im Haus

    Wärmeverteilung im Haus: Gibt es einen sinnvollen Weg, ein Raumlüftungssystem in eine EFH zu integrieren, dass zentral erzeugte und gefiltere Warmluft in kleinere Räume...