G200DD kleben oder schweißen?

Diskutiere G200DD kleben oder schweißen? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Kann man eine G200DD auch mit Kleber kleben (gibt es so etwas?) oder muss die erhitzt werden damit sie hält??? Viele Grüße

  1. Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Hallo zusammen,

    Kann man eine G200DD auch mit Kleber kleben (gibt es so etwas?) oder muss die erhitzt werden damit sie hält???

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JamesTKirk, 3. Februar 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Frage ist, warum Du eine solche Bahn denn kleben willst ??? Es gibt Abdichtungsbahnen aus anderen Materialien (z.B. EPDM), die sich kleben lassen ...
     
  4. Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Sie soll als Mauersperrbahn eingesetzt werden über der KMB Abdichtung.
     
  5. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    ....DD heißt Dachdichtungsbahn, Verbindung mittels Heißbitumen...
    ......S heißt Schweißbahn, Verbindung durch Brenner(flamme), hier ist das notwendige Bitumen zur Verbindung der Bahnen bereits in der Bahn enthalten, deshalb dickere Bahnen.
     
  6. #5 JamesTKirk, 3. Februar 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da werden die Spezialisten hier noch was zu sagen zu denke ich ... :konfusius
     
  7. #6 Gast036816, 3. Februar 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    d. h. es soll die G200DD auf eine vertikale KMB aufgeklebt werden - richtig?
     
  8. Gunnar1

    Gunnar1

    Dabei seit:
    10. Januar 2015
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bonn
    Wie werden dann ...DD uns ...S richtig herangeführt/verbunden? (Abdichtung Bodenplatte mit der DD unter dem Mauerwerk und S auf der offenen Fläche)
     
  9. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wo kommt das KMB an der Stelle her?
     
  10. #9 Carden. Mark, 3. Februar 2015
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bei den Vorgaben weiß man gar nicht wo man anfangen soll.
    Wir könnten hier nun das Hohelied der Abdichtung aufzählen........ oder.... und dasärev zielführender,
    der TE stellt mal eine Skizze ein.
     
  11. Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Moin,

    vielleicht die Fragestellung auch etwas unglücklich gestellt ... also in meiner Leistungsbeschreibung ist von dieser G200DD die Rede aber wenn man die auf oder an das KMB macht wird dieses durch die Hitze zerstört? Hier mal der Aufbau aus der Leistungsbeschreibung:

    "... Das Mauerwerk wird horizontal, mit einer 1-lagigen waagerechten Bitumenschweißbahn G200DD isoliert."

    Also wird diese G200dd da irgendwo befestigt?
     
  12. #11 Carden. Mark, 4. Februar 2015
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Eine G200DD als Abdichtung gegen kapillaraufsteigendes Wasser wird mit ausreichend seitlichen Überstand, in einem abgeglichen Mörtelbett, unter dem Mauerwerk eingebaut.
    Nichts mit Hitze und so.
    Von außen wird hieran (z.B. die beschriebene) KMB herangearbeitet (faktisch als T-Punkt)
    Von Innen die Flächenabdichtung auf den seitlichen Überständen angeschlossen.

    Aber ganz ehrlich.
    In der Frage steckt so viel Unwissenheit, da müssten hier jetzt Bücher geschrieben werden.
     
  13. Gunnar1

    Gunnar1

    Dabei seit:
    10. Januar 2015
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bonn
    Hallo Mark,
    könntest Du bitte kurz erklären, was in diesem Falle konkret unter "angeschlossen" zu verstehen ist?

    Gruß
    Gunnar
     
  14. Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Hallo Herr Carden,

    danke zunächst für die Erklärung, dachte die wird an das KMB geschweißt oder ähnlich. Natürlich bin ich da auch "unwissend" ... bin ja auch "nur" Informatiker ;-). Ich habe da noch eine Frage bezüglich der Dämmung/Schutzplatte die dann auf das KMB drauf kommt. In der KMB Werksangaben steht drin:

    "Geeignete Schutz- und Drainplatten können batzenweise
    fixiert und Perimeterdämmung ist vollflächig und engstoßend
    mit xyz zu verkleben"

    Gibt es ein unterschied zwischen den Platten, also Drainplatten/Perimeterdämmung?
    Einmal steht da was von Batzen und einmal vollflächig? Also ist eine Perimeterdämmung was anderes als eine Drainplatte?

    Es ist ein KFW70 Haus mit Kellerdämmung ... oder dämmen auch entsprechend dicke Drainplatten die per Batzen auf das KMB geklebt werden? Ich habe da so weiße dicke Platten mit so komischen Vierecken vorne drauf, ist das die Drainung? Also wie auf dem Bild da:

    20140131_164040.jpg

    sollten die nicht vollflächig geklebt sein damit kein Wasser dahinter läuft wenn es denn eine Dämmung ist?
     
  15. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hui.... Solche Bilder mag man gar nicht sehen.
    Unabhängig von der Abdichtungsthematik (da mag ich hier nix zu sagen) sehe ich hier 'Unschönes' beim Erdbau; sowie auch Sicherheitsmängel am Rohbau (fehlende Absturzsicherung).

    Wenn dies Dein Bauvorhaben ist, dann bitte ich Dich/ fordere ich Dich auf hier zu handeln und Dir Sachverstand einzukaufen, der schonmal mindestens im Hinblick auf UVV, etc. Dein BV begleitet.
     
  16. Siddy74

    Siddy74

    Dabei seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Das ist auch kein schönes Bild aber passiert eben mal, kann man ja wieder dran kleben. Die Frage ist halt ob mit Batzen oder direkt vollflächig? Sind das Schutzplatten oder eine Perimeterdämmung? Wie muss das ausgeführt werden? Der GÜ sagt Batzen reicht, hält und hat Luft dazwischen. Mein physikalisches Verständnis sagt Luft/Wasser dazwischen = keine Dämmung mehr?
     
  17. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Siddy - zuerst solltest du - und zwar sofort - die arbeitssicherheit auf der baustelle veranlassen!!! erst dann geht es an dein anliegen. das ist von dir schon sehr leichtsinnig, dass du solche bilder veröffentlichst.

    die böschung ist zu steil, bis zur korrektur darf niemand da einsteigen. fehlende absturzsicherung wurde bereits beschrieben.

    wer macht da bauleitung???
     
  18. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Und Dein physikalisches Verständnis ist richtig. Die Perimeterdämmung muß Vollflächig geklebt werden um Hinterläufigkeit zu verhindern.
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Weil offensichtlich von Biber nicht deutlich genug geschrieben wurde - nocheinmal; Eine G200DD ist KEINE Schweißbahn!!!! Wenn überhaupt kann man die nur mit Heißbitumen (aus der Gieskanne) verkleben!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    .... und das bei senkrechter ausführung!
     
  22. #20 Carden. Mark, 5. Februar 2015
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nicht zwingend?
    Nur bei der Wasserangriffsart "drückendes Wasser" (egal woher) muss vollflächig verklebt und die Stoße abgespachtelt werden.
    Bei der "garantierten" Wasserangriffsart nach DIN 18195-4 (Lastfall Bodenfeuchtigkeit, Bzw. nicht stauendes Sickerwasser) darf Batzenweise verklebt werden.
     
Thema: G200DD kleben oder schweißen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauersperrbahn verschweißen

Die Seite wird geladen...

G200DD kleben oder schweißen? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  3. Kleber und Fugenmaterial für Riemchen

    Kleber und Fugenmaterial für Riemchen: Hallo zusammen, ich habe an meinem alten Haus die Fenster um ca. 20 cm höher setzen lassen, also kleiner einbauen als original vorgesehen. Der...
  4. PAK-Kleber im Parkett?

    PAK-Kleber im Parkett?: Hallo liebes Forum, ich habe eine tolle Altbauwohnung mit Baujahr um 1900 gefunden. Eigentlich ist diese komplett saniert. Gestern bei der...
  5. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...