Garage unterkellern?

Diskutiere Garage unterkellern? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Folgendes Szenario: im Neubaugebiet, in dem wir bauen wollen, wurde relativ zu den Grundstücken die Straße um ca. 1,70m angehoben. Dies wurde...

  1. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Folgendes Szenario: im Neubaugebiet, in dem wir bauen wollen, wurde relativ zu den Grundstücken die Straße um ca. 1,70m angehoben. Dies wurde gemacht, damit für das Abwasser keine Pumpen notwendig werden. Nun ist es natürlich so, dass daher alle Grundstücke "im Loch" liegen und auf Straßenniveau aufgefüllt werden müssen. Für das Haus selbst ist das kein Problem, da wir ohnehin einen Keller geplant haben.
    Nun soll in unseren Bauantrag ebenfalls eine Garage mitbeantragt werden, die jedoch erst später errichtet wird. Jetzt teilte uns der Architekt heute mit, dass man das Fundament der Garage bis auf den Mutterboden herunterführen müsse, was relativ teuer sei. Als Alternative könne man auch die Garage unterkellern und würde somit zusätzlichen Platz schaffen. Wie würdet ihr euch entscheiden und wie seht ihr die Kostenverhältnisse dieser beiden Optionen? Habe zwar den Architekt schon per Mail um Stellungsnahme geboten, wollte aber auch hier mal fragen.
    Anmerkungen: der Keller wird als weisse Wanne ausgeführt und die Garage hat lt. Plan eine Fläche von knapp 20qm.

    Danke im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Naja...auf Mutterboden/ Oberboden wird aber nicht gegründet. Der Architekt meinte wohl auf tieferes Niveau wie jetziger (also vor der Auffüllung) Oberboden.

    Wie du schon schreibst; teuer ist relativ.

    Absolut gesehen kostet ein kompletter Keller natürlich dennoch mehr.
     
  4. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Sorry, habe mich verschrieben. Seine Worte waren "gewachsener Boden".
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja, klar....war ja auch so verstanden worden.

    Wie gesagt...der Keller wird natürlich teurer sein als 'nur' paar tiefer gehende Streifenfundamente. Aber klar, die Differenz zwischen Keller und keinem Keller ist geringer aufgrund dieser Tiefergründungsanforderung.

    Wieviel, das müsst Ihr dann mal bei den Baufirmen anfragen bzw. Euer Architekt.
     
  6. wald

    wald

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Steinheim am Albuch
    Mein Grundstück hat die gleiche tiefe,und ich hab mich für einen Garagekeller entschieden
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Läge denn die potentielle Garage des Fragestellers direkt am Haus oder mit Abstand davon?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Wie wärs mit Gründung auf ausbetonierten Betonschächten als "Pfahlfgründung" ? Das kostet wesentlich weniger als die Fundamente ca. 2,00m hoch zu machen.
    Bedeutet aber natürlch auch andere Bewehrungsführung in der Bodenplatte Garage. (Zulagen an den Auflagerpunkten der Schächte)

    Grüße
    Max
     
  10. brauni

    brauni

    Dabei seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker - Statik und Konstruktion
    Ort:
    Wagram
    Was du überlegen solltest:
    brauchst du zusätzliche Flächen?

    Den vorhandenen Raum unter der Garage vollwertig auszubauen ist vermutlich billiger wie später einen gleichwertigen Raum anderswo auf deinem Grundstück herzustellen.
     
Thema:

Garage unterkellern?

Die Seite wird geladen...

Garage unterkellern? - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  3. Rohbauarbeiten für eine Garage

    Rohbauarbeiten für eine Garage: Hallo in die Runde, Wir haben vor auf unserem Grundstück eine Massivbau Garage erstellen zu lassen. Jedoch haben wir keine Vorstellung was so...
  4. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  5. Garage über Wohnraum nicht abgedichtet - keinen Anspruch darauf?

    Garage über Wohnraum nicht abgedichtet - keinen Anspruch darauf?: Hallo, wir haben neu gebaut und das Haus so geplant, dass die Garage über dem Kellerraum sitzt. Nun werden bei uns gerade Außenarbeiten gemacht,...