Garagenboden

Diskutiere Garagenboden im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir sind gerade dabei ein EFH mit Doppelgarage inkl. Geräteraum zu bauen. Doppelgarage und Geräteraum sind ca. 45 qm. Das Haus ist von...

  1. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Hallo!

    Wir sind gerade dabei ein EFH mit Doppelgarage inkl. Geräteraum zu bauen. Doppelgarage und Geräteraum sind ca. 45 qm. Das Haus ist von der Garage aus begehbar.

    Wir bauen mit einem GU und momentan ist eine geglättete Bodenplatte im Preis enthalten.
    Mehrpreis für Zementestrich anstelle Bodenplatte geglättet beträgt 285 €.

    Jetzt zu meinen Frage:

    Was haltet ihr von einer 2 Komponenten Bodenbeschichtung (mit Farbchipseinstreuung). Gibt da bei einem bekannten online Auktionshaus Angebote die zumindest aus Kostensicht sehr interessant aussehen. Kennt sich jemand damit aus? Ist lese auch bei der Internetrecherche immer was von Epoxid - ist dass das Gleiche?
    Vielleicht kann mir auch jemand sagen was damit eher beschichtet werden soll: Estrich oder geglättete Betonplatte?

    Hoffe mir kann jemand paar Ratschläge geben. Auch allgemein zu Garagenböden! Danke im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    wens ne flügelgeglättete bodenplatte (schleifbeton) ist würd ich die vorziehen-
    hat unser nachbar in seiner lagerhalle machen lassen und mit epoxydharz klar (ja das ist das 2k-zeugs) beschichten lassen. sieht absolut klasse aus- ist spiegeleben und super robust.

    hätt ich beim bauen damals gewusst das man beton flügelglätten kann
    hätt ichs in der garage auch gemacht.....
     
  4. #3 Hundertwasser, 27. Oktober 2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    2-K Beschichtungen gibt es auf Epoxid- oder Polyurethanbasis. Die Verarbeitung ist nicht ganz einfach, da machen sogar die Profis noch Fehler. Untergrund sollte geprüft werden auf Härte und Haftzug. Wenn bei der Beschichtung was ins Auge geht hilft nur noch abfräsen und neu machen. Also enormes Risiko beim selber machen.
     
  5. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Guten Morgen!

    Danke für die Infos. Ich werde mal nachfragen ob die Bodenplatte flügelgeglättet wird.
    Ich bin eigentlich recht angetan von der Idee, aber der Hinweis von Hundertwassser gibt mir schon zu denken.
    Hätte noch gerne paar Meinungen.
    Kann man als handwerklich durchschnittlich begabte Person den Garagenboden selbst beschichten? Es soll natürlich danach auch nach was aussehen - aber bitte berücksichtigen, dass wir hier von einer Garage und nem Geräteraum reden und nicht vom Wohnzimmer... ;)

    Andere Frage: Was haltet ihr von Vinyl in der Garage? Würde Vinyl auf flügelgeglättetem Beton gehen oder dann doch Estrich?

    Ich brauch jetzt ne zweite Tasse Kaffee! Hoffe auf Rückmeldungen...
     
  6. Eliott

    Eliott

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    BW
    Also ich würde das selbst machen sein lassen.
    Denke, wenn du nicht gerade Optimalbedingungen hast, dass das ziemlich sch... werden kann.
    Unter Optimalbedingungen meine ich z.B. Temperatur bei der Verarbeitung und so.
    Ein Bekannter von mir hat kürzlich einen Kostenvoranschlag für so eine Beschichtung für seinen Keller machen lassen.
    15 Euro/m2, natürlich ziemlich dünn aufgetragen.
    So günstig kannst du keine Fliesen verlegen.
     
  7. Iceman

    Iceman

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Haßfurt
    Bei 15 €/qm würde ich auch lieber den Fachmann arbeiten lassen. Ich hab bisher nur Preise aus irgendwelchen Foren im Internet und da lagen die Preise mindestens beim Doppelten...

    Wegen der Temperaturenproblematik: An eine Beschichtung wäre also erst im kommenden Frühjahr zu denken? Wäre nicht so schlimm. Wir haben erst mit dem Rohbau begonnen und denken eh frühestens an einen Einzug im Mai 2011.
     
  8. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Ist die Bodenplatte direkt auf dem - entprechend vorbereiteten - Erdreich oder ist ein Keller drunter?
    Was wurde gegen aufsteigende Feuchtigkeit getan?
    Bei dampfdichten Beschichtungen kommt es immer wieder gerne zu Ablösungserscheinungen aufgrund Restfeuchte oder Bodenfeuchte.
    Das gleiche Prob bekommst Du mit PVC-Belägen, die sich verlegetechnisch auf geglätteten Beton legen lassen würden.
     
  9. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Wir hatten auch ursprünglich geplant sone Beschichtung machen zu lassen und deshalb wurde der Garagenboden Flügelgeglättet. Als es dann soweit war hat der Fliesenleger 2 unabhängige Herstellvertreter zur vor Ort Besichtigung kommen lassen. Erste Auskunft: Der Flügelgeglättete Beton muss erst mal Sandgestrahlt werden:mauer. Danach verschiedene Lagen aufbringen. Der Fliesenleger war ehrlich und hat sich das nicht zugetraut wegen erhöhter Fehlergefahr. Die Kosten von ca 50 Eur/m² hat mir den Rest gegeben, also Fliesen.
     
  10. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bei diffusionsoffenen beschichtungen, die bei garagenbodenplatten eventuell sinn machen könnten, liegt der nettoeinkaufspreis fürs material schon mehr als beim doppelten der 15€/m² :D
     
  11. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Ihr vergleicht Äpfel mit Birnen. Beschichtungen können im Garagenbereich von hauchdünn (Versiegelung, Dicke 0,080 mm) bis zu einer Schichtdicke von mehreren mm sein (z.B. OS11 mit 3 - 4 mm). Dass da preislich ein Unterschied ist, liegt wohl auf der Hand.
    Also bitte nicht einfach Preise in die Menge werfen, ohne Ahnung vom Thema Beschichtung zu haben. :mauer
     
  12. Logoamt

    Logoamt

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Sehnde
    Vinyl ? Schonmal an das Öl, Benzin etc. und die Brandgefahr gedacht ? :bounce:
     
  13. Gigaset

    Gigaset

    Dabei seit:
    27. Mai 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing (FH)
    Ort:
    Bamberg
    Möchte das Thema nochmals aufgreifen:
    Wir haben unsere Bodenplatte im Bereich der Garagen auch glätten lassen. Allerdings bin ich mit dem Ergebnis mehr als unzufrieden.
    Also was die "Ebenheit" des Bodens angeht habe ich keine Beschwerden. Jedoch ist die Oberfläche farblich so "verwaschen", dass es wirklich
    unansehnlich ist. Überall ist ein wolkiger, weißer Farbschleier zu sehen, Konturen der aufgelegten Folie und und und... auf gut Deutsch:
    So stellte ich mir meine finale Oberfläche nicht vor. Mag sein dass es daran liegt, dass es zu Beginn stark zu regnen startete... aber
    nun ist es einfach so und ich brauche eine Lösung ;-/
    Nun nochmal zurück zum Thema: Was würdet ihr mir raten? Gibt es eine Beschichtung, Versiegelung oder Ähnliches, die mir eine farblich
    homogene Oberfläche zurückbringt und die ähnlich widerstandsfähig ist.
    Zum Unterbau: Garage 1 (im Haus) 25cm Beton, 10cm Dämmung, 5 cm Splitt, 30 cm Schotter, dann grobsteiniger Untergrund
    Garage 2: 25 cm Beton, 5 cm Splitt, 30 cm Schotter, dann grobsteiniger Untergrund
    Natürlich wurden zwischen den Schichten PE-Folien eingebracht.
    Danke für Eure Tipps
     
  14. Lebski

    Lebski Gast

    Glättbeton ist niemals farblich homogen.

    Lasierende Imprägnierungen gleichen das etwas an. Farbige Versiegelungen machen es einheitlich. Hält von 12 bis Mittag, dann verkratzt es.

    Beschichtungen sind mehrlagig, die halten. Kosten über 60 € bei einer Garage. Ich würde Teppichboden legen. Auto soll da ja nicht rein, oder?
     
  15. RobertBau

    RobertBau

    Dabei seit:
    22. Juli 2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker für Systemintegration
    Ort:
    BaWü
    Teppichboden... pff. wie profan... schiffsparkett, oder Cararamarmor.
     
  16. Gigaset

    Gigaset

    Dabei seit:
    27. Mai 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing (FH)
    Ort:
    Bamberg
    Also ich dachte ich hätte meinen post in einen Forum für bauexperten eingestellt und nicht für semi-witzige hobby Komiker!
    Vielleicht hat ja jemand einen guten Rat und nicht nur nen platten Spruch
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Lebski

    Lebski Gast

    Den Rat hast du bekommen, du willst ihn nur nicht hören!

    Lass es so wie es ist, oder eine lasierende Imprägnierung.

    Alles andere wird extrem teuer. Klar kann man da eine selbstnivelierende Industriespachtel drauf machen, nach Kugelstrahlen (weil geglättet) und grundieren, hinterher abgesiegelt. Brauche ich nicht rechnen, unter 5000,00 € denke ich nicht weiter darüber nach. Muss ein anspruchsvolles Auto in der Garage stehen.
     
  19. #17 wasweissich, 16. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    lesen kannst du aber , wenn du schon nicht lachen kannst ??
     
Thema: Garagenboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pvc garagenboden rastatt

    ,
  2. vinyl garagenboden

    ,
  3. vynilbodeningarageverlegen

    ,
  4. beschichtung für geglätteten betonboden,
  5. Vinylboden für garagen,
  6. garagenboden vinyl,
  7. Estrich oder Bodenplatte garage
Die Seite wird geladen...

Garagenboden - Ähnliche Themen

  1. Garagenboden (Kanal) beseitigen, nivellieren, ausgleichen

    Garagenboden (Kanal) beseitigen, nivellieren, ausgleichen: Wie kann ich bitte den Kanal in der Garage einfach platt machen, verschwinden lassen? Was muss ich dabei beachten? Ich möchte gerne die Kälte...
  2. Garagenboden - Pflastern?

    Garagenboden - Pflastern?: Guten Abend zusammen, da wir kurz davor sind unsere Doppelgarage zu errichten noch einmal die Frage zum Bodenbelag. Ich habe bereits kräftig...
  3. Garagenboden löst sich auf

    Garagenboden löst sich auf: Hallo liebe Forum-Experten Ich habe eine Garage Baujahr 1970. Der Boden besteht nur aus Beton. Kein zusätzlicher Estrich oder so. Die Mischung...
  4. Garagenboden aus Beton weiter bearbeiten

    Garagenboden aus Beton weiter bearbeiten: Hallo, unsere Stahlgarage bekommt eine Beton-Bodenplatte auf Schotterpolster, dazwischen eine Bitumenbahn, wie vom Hersteller angegeben. Es...
  5. Garagenboden mit Estrich-Beton? Dehnungsfuge ?

    Garagenboden mit Estrich-Beton? Dehnungsfuge ?: Hallo liebe Bauexperten, hab mal wieder was. In meiner Garage muss der Boden ausgeglichen und etwas ins Gefälle gebracht werden. Im vorderen...