Garagendach-Erneuerung

Diskutiere Garagendach-Erneuerung im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen! Nachdem ich nun zwei Tage begeistert in diesem Forum „rum geschmökert“ und einen vergleichbaren Fall nicht gefunden habe, bin...

  1. tassilo

    tassilo

    Dabei seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Neuss
    Hallo zusammen!

    Nachdem ich nun zwei Tage begeistert in diesem Forum „rum geschmökert“ und einen vergleichbaren Fall nicht gefunden habe, bin ich nun frisch registriert und schildere einfach mal meine Situation und mein Vorhaben.

    Eine freistehende Garage aus ca. 1960 soll saniert werden. Eigentlich bin ich für Abriss und Neubau, aber dem steht der Wille und der Geldbeutel der Eigentümerin entgegen.

    Die Größe ist 5,50 x 3,25 m, die Höhe vorn 2,55, hinten 2,20 m, Dachneigung folglich etwas mehr als 3 Grad. Es gibt eine Bodenplatte mit einer Stärke von ca. 0,20 m. Darauf steht ein 17,5er Mauerwerk aus Betonsteinen 17,5/49/17,5 cm. Es gibt keinen Ringanker. Auf der obersten Betonsteinlage ist mit kleineren Mauersteinen, Steinbruch und Mörtel die benötigte Neigung hergestellt worden. In dieses „Gebrösel“ sind auch die Tragbalken für das Dach eingelegt. Darauf liegen Zement-Wellplatten, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit asbesthaltig sind. An deren quer überlappenden Stößen hat man 2 zusätzliche Tragelemente als 80/40 Doppel-T untergezogen.

    Nun ist das Ganze vollkommen marode, wie man den Bildern entnehmen kann. Die Wellplatten sind löchrig und porös, die Balken sind verfault. Zunächst soll das Dach erneuert werden. Danach soll ein Grundmauerschutz folgen. Ausserdem sind ein neues Fenster, eine Nebeneingangstüre und ein neuer Putz bzw. Anstrich geplant.

    Ich beabsichtige für die Erneuerung des Daches folgendes Vorgehen: Demontage und Entsorgung der Asbestzementplatten nach TRGS 519 staub- und bruchfrei, Atemschutz FFP2, Nässen der Platten mit entspanntem Wasser und Folienverpackung. Entfernen der jetzigen Balkenkonstruktion und der „Mauerkrone“. Türöffnung ausstemmen und Türsturz einziehen. Alle Wände aufmauern mit 3DF (entsprechend der Neigung > 2 Grad; 3-lagig beginnend zu 1-lagig endend) und dabei Flachstahlanker jeweils alle 500 mm einmauern. Jeweils längs auf dem Mauerwerk einen Tragbalken 80/80/6500 (jeweils vorne und hinten 500 mm Überstand) auflegen, an den Flachstahlankern befestigen, mit Holzkeilen unterfüttern, Zwischenräume mit PU-Schaum ausschäumen. 14 Sparren 60/100/4000 (beidseitig 375 mm Überstand) auflegen und an den Tragbalken befestigen. Rauspund als Dachschalung aufnageln. Umlaufend Schalung 120 mm anbringen, hinten Abschluss-Profil zur Dachrinne und vorn Alu-Abschluss-Winkel für Schiefer Verblendung anbringen. Einlagig Bitumen-Schweißbahn V 60 S4, beschiefert, aufbringen.

    Die Garage ist weder beheizt noch isoliert und dient im Wesentlichen als Abstellraum für Fahrräder und Gartengeräte.

    Bautechnische- oder genehmigungsrechtliche Unterlagen für die Garage existieren nicht oder nicht mehr. So weit ich recherchiert habe, benötige ich für das Vorhaben keine Genehmigung. Auch eine Anzeige ist nicht erforderlich, auch nicht nach TRGS 519, wenn keine Arbeitnehmer beschäftigt werden und der Nachbarschaftsschutz durch Einhaltung der Schutzmaßnahmen hinsichtlich der Gefährdung durch Asbest gewährleistet ist.

    Der Vollständigkeit halber will ich noch erwähnen, daß ich meinen „Kaufmann“ in der Baubeschlagsbranche gemacht habe, eine abgeschlossene Ausbildung zum Maschinenschlosser habe, durch die Berufsgenossenschaft ausgebildete und anerkannte Sicherheitsfachkraft bin und Kernsanierungen von zwei Eigenheimen mit erheblicher Eigenleistung hinter mir habe. Was mich natürlich nicht zum Baufachmann macht …

    Deshalb bin ich sehr dankbar, wenn man mich auf grobe Denk- oder Planungsfehler aufmerksam macht. Vielen Dank!

    [​IMG][​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Garagendach-Erneuerung

Die Seite wird geladen...

Garagendach-Erneuerung - Ähnliche Themen

  1. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  2. Garagendach Ablauf ändern

    Garagendach Ablauf ändern: Hallo Bauexperten, ich würde gerne den Wasserablauf meiner Garage verlegen, da dieser aktuell an der Hauswand liegt, die Anfang nächsten...
  3. Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB

    Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB: Hallo zusammen, ich hatte noch von einem Bau sehr viel OSB Platten übrig und habe damit mein 25° Satteldach komplett gedeckt (Nut und Feder aber...
  4. Sanierung Garagendach

    Sanierung Garagendach: Hallo hallo, das Flachdach unserer Fertiggarage ist undicht: Teerbahnen sind durch (viel Wurzelwerk, Verschieferung lose) Ablauf ist undicht...
  5. Zustand Garagendach vor Dachbegrünung

    Zustand Garagendach vor Dachbegrünung: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einer geplanten Dachbegrünung. Da im Bebauungsplan vorgeschrieben und bereits angemahnt komme ich...