Garagendecke dämmen bei hausintegrierter Garage

Diskutiere Garagendecke dämmen bei hausintegrierter Garage im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo! Wir haben unsere Garage in unserem Keller integriert. Das Haus liegt am Hang und so können wir direkt in die Garage fahren. Durch eine...

  1. #1 Baufreund 68, 13.01.2008
    Baufreund 68

    Baufreund 68

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Vaihingen
    Hallo!
    Wir haben unsere Garage in unserem Keller integriert. Das Haus liegt am Hang und so können wir direkt in die Garage fahren. Durch eine Stahltüre (Brandschutz) betreten wir das Treppenhaus. Direkt über der Garage befindet sich unser Wohnzimmer. Der Laminatboden scheint im Winter immer etwas kalt, obwohl unter dem Estrich isoliert ist.
    Ich möchte deshalb die Decke der Garage isolieren. Ich weiß, dass es Gipskartonplatten mit einer angebrachten Styroporschicht gibt. Leider weiß ich den Hersteller nicht. Auch, ob diese (Verbund) - Platten für Garagen zugelassen sind. Hier müssen ja gewisse Vorgaben eingehalten werden. Allerdings weiß ich auch nicht, welche Eigenschaft Voraussetzung ist (schwer entflammbar oder nicht brennbar?) Wo könnte ich diese Infos bekommen?
    Gibt es andere Möglichkeiten oder Materialien? Wer hat dieses Problem bereits gelöst und kann mir weiterhelfen?
    Danke im Voraus.
     
  2. #2 Bauwahn, 14.01.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Such mal

    in der Landesbauordnung wegen der Brandschutzvorschriften.

    Es gibt Mieralwolleplatten, die auch an die Decke geklebt werden können, auch mit entsprechnder Oberflächenbeschichtung. Wird in Tiefgaragen etc. auch genommen. Ist aber "etwas" teurer als Styropor.

    Gruß

    Thomas
     
  3. #3 Baufreund 68, 14.01.2008
    Baufreund 68

    Baufreund 68

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Vaihingen
    Hallo Thomas,

    danke für den Tipp. Die Isolierung sollte somit auf jeden Fall schwer entflammbar sein. Kennt jemand einen Hersteller der Mineralwolleplatten?
    Danke im Voraus,
    Baufreund 68
     
  4. #4 Bauwahn, 15.01.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
  5. epoche

    epoche

    Dabei seit:
    28.04.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Karlsruhe
    Nach Fliesen wirkt Laminatboden immer fußkalt im Gegensatz zum echten Holzboden. Das wird oft unterschätzt. Dämmen kann natürlich nie schaden, aber Laminat bleibt Laminat! :think:
     
  6. #6 Baufreund 68, 17.01.2008
    Baufreund 68

    Baufreund 68

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Vaihingen
    Hallo,
    bin ein wenig rumgesurft und habe EPS 040 Platten mit Brandschutzverhalten B1 (schwer entflammbar, brennbar) nach DIN 4102 gefunden.
    Reicht diese Brandschutzklasse in Baden-Württemberg aus? Ich finde keine definitive Bauverordnung, wo diese Angaben beinhaltet sind.
    Danke nochmal!
     
  7. #7 Bauwahn, 18.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Hast Du die
    Allgemeine Ausführungsverordnung des Innenministeriums zur Landesbauordnung (LBOAVO)
    und die
    Verordnung des Wirtschaftsministeriums über Garagen und Stellplätze (Garagenverordnung - GaVO)
    angeschaut?
    Ist ein wenig kompliziert wegen "Satz soundso gilt nicht für ... ausser..."
    Ich bin auch nicht sicher, wie die Garage im Haus hier genau einzuordnen ist.

    Aus dem B1 kann man nicht direkt auf die Feuerwiderstandsklasse schliessen,
    denn es ist der Gesamtaufbau, der F30, F60, F90 oder sonstwas ist.
    Im Endeffekt ist das also die vorhandene Decke, die das im wesentlichen bestimmt.
    Aber da war auch noch was mit "Dämmung" und "Abtropfen" und so.

    Vielleicht kennt sich hier jemand besser mit diesem speziellen Fall aus.

    Thomas

    PS: Vaihingen/Enz oder S-Vaihingen?
     
  8. #8 Wilfried Kunze, 18.01.2008
    Wilfried Kunze

    Wilfried Kunze

    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Wilfried Kunze
    Gesunder Menschenverstand!

    Hallo Baufreund 68,

    im selbst genutzten Einfamilienhaus mit integrierter Garage wird eine Feuerwiderstandsdauer F 30 benötigt. Selbst wenn es eine solche Forderung nicht gäbe, würde ich diese von mir aus erfüllen. Was passiert denn in einem Brandfall? Sie wollen doch auch, dass Ihr Haus im Falle eines Falles nicht zum Totalschaden wird. Und je länger der Feuerwiderstand der tragenden Bauteile ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass während dieser Zeit kein Brandüberschlag in angrenzende Räume erfolgt! Die Feuerwehr muss übrigens in einem Zeitraum von höchstens 10 Minuten (abhängig von länderspezifischen Regelungen) nach Alarmierung an der Brandstelle erscheinen. Dies nützt aber nur, wenn der Brand auch sehr schnell entdeckt wird. Bemerkt man diesen erst nach z.B. 20 Minuten, dann kann es also durchaus 30 Minuten dauern, bis der Löscheinsatz beginnt (wenn´s "gut" läuft). Deshalb nochmal: Nichtbrennbare (zumindest schwer entflammbare) Dämmung verwenden. Styropor und ähnliche Materialien haben die sehr unangenehme Eigenschaft, dass sie bei einem Brand abtropfen und so zur Brandausbreitung beitragen, außerdem sind die dabei entstehenden Dämpfe "eher ungesund", d.h. ein Löscheinsatz ist dann nur von außen möglich. Und ob man dabei überall hinkommt, wo man möchte, ist nicht immer klar.

    Die diversen Hersteller und auch der gut sortierte Baustoffhandel bieten solche nichtbrennbaren Dämmplatten an, wobei verschiedene Oberflächen erhältlich sind, je nach Geschmack und Geldbeutel.

    Hierzu bietet es sich an, raumseitig oberflächenfertig beschichtete Mineralwolleplatten anzukleben, wobei hier unter Raumseitig die Garagendecke zu verstehen ist. Die Dämmstoffdicke sollte nicht unter 40 mm liegen, damit sich der Aufwand überhaupt lohnt.

    Viele Grüße

    Wilfried Kunze
    ö.b.u.v. Sachverständiger
     
Thema: Garagendecke dämmen bei hausintegrierter Garage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. garagendecke dämmen

    ,
  2. garagendecke isolieren

    ,
  3. dämmung garagendecke

    ,
  4. garagendecke dämmen beim haus integrierter garage,
  5. garagendecke innen dämmen,
  6. isolierung decke garage,
  7. garage im Haus decke Dämmen,
  8. dämmung garagendecke brandschutz,
  9. garage im haus integriert brandschutz,
  10. garagenkeller isolieren,
  11. brandschutz garagendecke,
  12. wärmedämmung decke innen garage,
  13. brandschutzvorschriften fuer garage in einfamilienhaus,
  14. garagendecke isolation,
  15. dämmung garagendecke von innen,
  16. dämmplatte garagendecke,
  17. Garagendecke im Wohnhaus dämmen,
  18. garagendecke dämmen styropor,
  19. isolierung von garagendecken,
  20. kwl integrierte garage,
  21. kann man die garagendecke mit styropor isolieren,
  22. dämmung garage decke,
  23. garage dämmung decke,
  24. decke garage isolieren unbrennbar,
  25. garagendecke wärmedämmung
Die Seite wird geladen...

Garagendecke dämmen bei hausintegrierter Garage - Ähnliche Themen

  1. Garagendecke und Außenwand Dämmen

    Garagendecke und Außenwand Dämmen: Hallo, Wir haben in diesem Jahr unsere Garage mit einem Schlafzimmer überbauen lassen. Nun möchten wir die Decke dämmen. Damit der Fussboden des...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...
  4. Garagendecke dämmen/verkleiden?

    Garagendecke dämmen/verkleiden?: Hallo miteinander. Ich bin durch Zufall auf dieses Forum und diesen interessanten Beitrag gestoßen. Da ich vor der gleichen Frage "Garagendecke...
  5. Dämmung Garagendecke mit Styropor

    Dämmung Garagendecke mit Styropor: Hallo Zusammen, ich muss bei uns noch die Garagendecke oben mit Styropor dämmen (oben drüber ist teils Wohnraum, teils begrünte Flachterasse)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden