Garagenfundament Treppenförmig möglich?

Diskutiere Garagenfundament Treppenförmig möglich? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, nachdem nun unser Keller steht soll es an die Fundamente für die Garage gehen. Die Baugrube für den Keller ist ca. 2,20m tief. Der...

  1. #1 Peter1232, 5. April 2006
    Peter1232

    Peter1232

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    nachdem nun unser Keller steht soll es an die Fundamente für die Garage gehen.

    Die Baugrube für den Keller ist ca. 2,20m tief. Der Boden besteht aus Ton/Lehm. durch den starken Frost und den aufgetretenen Regen kurz danach sind die Wände der Baugrube inzwischen bis auf eine Breite von ca. 2.5 bis 3m abgerutscht. :yikes

    Da die Garage direkt ans Haus angebaut wird entsteht nun folgende Frage:

    Sollte man das Streifenfundament für die Garage komplett auf die selbe Höhe/Tiefe der Kellersohle ausbaggern, oder kann man in dem Bereich direkt an der Hauswand, bzw. soweit, wie der Boden bereits weggesackt ist das Fundament ziehen, und den Rest dann Treppenförmig bis zur Frostgrenze anlegen?

    Dies würde bedeuten, das an der Vorder und Rückseite je 2 Abstufungen entstehen würden. Laut Aussage unseres Planers/Statikers wäre dies wohl ok, Ich bin mir dessen jedoch nicht sicher und will einfach mal paar Meinungen dazu hören.

    Vorteile der Abtreppung wäre bedeutend weniger Aushub, weniger Schalarbeiten und vor allem viel weniger Materialeinsatz.

    vielen Dank schon mal im Voraus für eure Meinungen

    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    hat der kein geld dafür verlangt, dass er die so eine auskunft gibt, oder warum zweifelst du?
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    :)

    hallo,
    Wen man keine Vertrauen zu sein Bauunternehmer,Statiker,Architekten,geschäftspartner (zurecht,zuunrecht) hat,dann sollte man es sein lassen mit Ihm zu Arbeiten.
    @peter
    Ich würde gerne Ihnen helfen aber es wird wohl an mir liegen,ich habe Ihre frage,Problematik nicht verstanden.Bauen sie eine Tiefgarage?
    Wen die böschung soweit abgesagt ist dann ist die grube ja schon halb voll und sie wollen dort die garage gründen?Also eine halbtiefgarage?
    Es besteht klärungsbedarf.
    Mfg.
     
  5. #4 Peter1232, 5. April 2006
    Peter1232

    Peter1232

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Dresden
    @ Bauhexe:

    Wir bauen mit YTONG Bausatzhaus, naja, der Architekt / Statiker hat bisher so manches von sich gelassen, über das ich nicht mehr nachdenken möchte, deshalb ab und an ein gesundes Misstrauen bei wichtigen Sachen, und sich lieber mal Meinungen von anderen zumindest angehört kann ja sicher nicht schaden.

    @ Yilmaz:

    Bauvertrag ist unterschrieben (seit juli 05), inzwischen ist jedoch der alte und in meinen Augen sehr kompetente Mitarbeiter weg, wechseln ist nun nicht mehr, leider müssen wir nun durch.

    also, es ist keine Tiefgarage. Da wir das haus mit Keller bauen, musste ja eine Grube ausgehoben werden.
    Leider haben wir es vor dem Wintereinbruch nicht mehr geschafft die Kellerwände mit der Deitermann Beschichtung zu isolieren, die Drainage einzubauen und die Grube wieder zu verfüllen.

    Da die Ränder nun großflächig eingerutscht sind ist natürlich auf ca. 3m kein gewachsener Boden mehr da.

    Da die Garage direkt ans Haus gebaut wird, und das Dach dann später "eins" ist, möchte ich natürlich nicht, dass da irgendwelche Setzungen oder Risse entstehen.

    Nun war eben die Frage, ob man die eine Wand und ca. die Hälfte der vorderen und hinteren Wand auf Höhe der BOPLA zu gründen, und den Rest eben auf ca. 1m Tiefe. Dies sollte evtl. mit dem Streifenfundament als Abtreppung geschehen.
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Einfachste Lösung.

    Nun habe ich kappiert was sie meinen.Glaube ich zumindest.
    Die eingerutschte boden muß so oder so abgehoben werden um die isolierung anbringen zu können.
    Am haus und auf der paralleseite ;in der höhe von sohlplatte 3 Einzelfundamente 1m x 1m,in gleicher anstand parallel zum haus herstellen und dann eine 36x36 cm Beton oder Mauerwerkspfeiler hochführen bis -1m OK garagensohle,anfüllen Streifenfundamente abheben Richtig bewehren und Betonieren.
    So würde der hauptlast durch die Pfeiler in die gewachsener boden eingeleitet.
    Ich denke in dem fall wird das knicken der Pfeiler nicht berüchsichtigt da sie mit erde umfüllt sind.
    Fragen sie Ihre statiker nach dieser version:).
    mfg.
    Yilmaz
     
Thema:

Garagenfundament Treppenförmig möglich?

Die Seite wird geladen...

Garagenfundament Treppenförmig möglich? - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...
  5. Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?

    Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?: Hallo in die Runde, meine Frau und ich wollen nächstes Jahr in ihr ehemaliges Elternhaus umziehen. In diesem Kontext hätte ich eine Frage zum...