Garagenwand anbauen, mit Fundament und Dach!? Hilfe..

Diskutiere Garagenwand anbauen, mit Fundament und Dach!? Hilfe.. im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! Ich bin neu hier, und hoffe auf viel und gute Hilfe mit meinen Zukunftsplänen am Haus. Ich wollte mal schauen, wie teuer eine Garage...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Hallo!

    Ich bin neu hier, und hoffe auf viel und gute Hilfe mit meinen Zukunftsplänen am Haus.

    Ich wollte mal schauen, wie teuer eine Garage wird.
    Es ist quasie nur eine Aussenwand mit einer kleinen "Krüppel-hinterwand" geplant.
    Direkt angrenzend an die "erhöhung" des Rasens, soll die Schräge mit den Pflanzplatten begradigt werden, und später wenn möglich wieder an die Aussenwand der geplanten Garage aufgetürmt werden. Quasie das die Wand die Erde auffängt.

    Die "Garage" sollte 6 6m lang, 3-4m breit werden. Jenachdem wie die möglichkeiten der angrenzenden höherliegenden Wiese sind.
    Die Mauer möchte ich selber mauern.
    Fachwissen, habe ich quasie keins, ich habe mir in meinem Leben fast alles selber beigebracht. Leichtbauwände, Wandschränke, Verputzen, Fenster einsetzen und Mauer einreissen habe ich alles hinter mir sowie auch ein kompletter "neubau" eines Raumes (Wände/Decken neu verkleiden und verputzen mit Schrägen, Kabel und Rohre verlegen, Boden mit Flüssigestrich erneuern, Fliesen, Türrahmen einsetzen).
    Den grips habe ich auf jeden Fall um eine Mauer zu mauern.

    Jetzt kommen meine Fragen;
    Was brauche ich für ein Fundament? ein kompletter Guss mit Bodenplatte brauche ich nicht, der Boden ist gepflastert, und die Garage soll sowieso offen bleiben, und sieht in meiner Vorstellund mehr wie ein Carport aus.
    Kein Tor, vielleicht hinten noch eine kleine Ecke an die Wand, damit man ein Regal hinstellen kann.

    So habe ich mir das vorgestellt.:
    http://f.666kb.com/i/c2zlx7995xz411fwd.jpg
    Nicht meckern^^ habe den Plan gerade innerhalb 7Min gezeichnet, und ohne vorherige Pläne.
    So hoch, wegen Unterstellplatz für Wohnwagen, kann aber noch 50cm niedriger werden, dann ist aber die Schmerzgrenze erreicht.

    Brauche ich dazu ein durchgehendes Fundament?
    Wie teurer wird das? Alleine die Steine, und das Holzdach mit 10x14 Dachbalken? Fundament kann ich so ca schon sagen, 350€ mit anlieferung 7Qm Beton (so wenig, weil wird mit alten Bausteinen aufgefüllt)


    Kann mir einer helfen beim rechnen, und ob dieses Fundament reichen wird?
    Andere Denkanstöße? Helfen wird mir so oder so mein Vater, hat auch beim Bau des Hauses seiner Eltern geholfen.

    Lieben Gruß
    Matthias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein - online-Statik gibt es hier garantiert nicht!

    Ja. Du brauchst sowieso eine Baugenehmigung und für die (oder spätestens für die Errichtung) eine Statik, also geh zu einem Statiker, lass den Kram rechnen und genehmigen!
     
  4. #3 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Hallo!

    Ich war schon ohne bindung bei einem zuständigen im Rathaus, der meinte, ich brauche keine Baugenehmigung.
    Aber wenn, ist dies so möglich wie ich es gezeichnet habe?
    Und was ist mit Preisen, wenn man davon ausgeht das es so hinhaut wie es da steht?

    Grüße
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was willst denn für Preise wissen?! Hast doch vor es selber zu machen. Was dann entspr. Mauerwerkssteine und Mörtel kosten, verrät Dir zuverlässig jeder Baustoffhändler.

    Ferner wissen wir gar nicht was Du so beabsichtigst für Baustoffe zu nehmen, denn manches scheinst ja schon zum Nulltarif zu haben
    Ansonsten ob nun Baugenehmigung erforderlich ist oder nicht, kann ich ebenfalls nur raten das Ganze planen/ rechnen zu lassen und dann entspr. auszuführen/ ausführen zu lassen.
     
  6. #5 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Ja Preise für diese Wandfläche und Stückzahl welcher Steine.
    Denn das weiß ich auch nicht, es gibt so verdammt viele verschiedene Steine...
    Ich habe die dicke der Wand nur anhand der Baupläne der vorhandenen Garage gezogen. Aber welche Steine/dicke ist üblich für "normale" Garagen? Und bis in diese höhen? (3m)

    Die Steine die ich zum Nulltarif zu scheinen habe, stammen aus einer eingerissenen Wand. Andererseits weiß ich auch nicht ob das zulässig ist, einfach "Bauabfälle" ins Fundament zu schütten. Aber da ich keine Genehmigung brauche, sind mir da vielleicht alle Seiten offen.
    Ich habe ehrlich null Plan vom Bauen und/oder Maße die eingehalten werden müssen. Nicht das mir die Wand irgendwann auf die Wiese fliegt.

    Grüße
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Selbst wenn Du wirklich keine Genehmigung brauchst, heisst das nicht, dass DU Dich nicht ans Baurecht halten musst.
    Und das fordert nun mal einen Standsicherheitsnachweis!
    Den gibts nicht hier, den gibts beim örtlichen Tragwerksplaner!
     
  8. #7 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Und das Baurecht erzählt?
    Tut mir leid, ich habe mir einen weniger Angriff-ähnelnden Empfang vorgestellt.
    Ich hab doch keine Ahnung, dann muss man mir nicht direkt mit der erwartung kommen all das euer Fachwissen zu haben, denn sonst würde ich schon mit dem Graben beginnen, und mich nicht hier im Forum melden.

    Dann informier ich mich nochmals im Rathaus, lege einen handgemachten Entwurf vor, und darauf soll mir dann gesagt werden ob ich eine Genehmigung brauche, und wie das mit dem Baurecht aussieht.
    Kannst du mir denn auch erzählen wie "Normen" für solche Wände sind?
    Oder auch welche Steine normal verwendet werden, damit mir die Suche leichter von statten geht?

    Grüße
     
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    @DermitdemRadio:
    Auch wenn es sich hart anhört und Du es nicht hören willst: Du musst Dir einen Planer nehmen, der Dir hier was plant. Das ist nichts ehrenrühriges; kostet aber natürlich paar Euronen.

    Was Du dann handwerklich wirklich selber machen kannst/ solltest, überlegst Du Dir dann wenn Du die Planung hast und genau weißt was zu tun ist.
     
  10. #9 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Okay...
    Danke erstmal.

    Wenn noch jemand Infos weitergeben will welche Steine besonders geeignet und günstig für mein Vorhaben sind, kann gerne noch Antworten, meine Fragen haben sich ja gesammelt...

    @RMartin
    Paar Euronen sind relativ... Meine Autos schlucken sich gerade am Geldbeutel Satt, aber ein geschützter Platz muss dieses Jahr definitiv noch sein. Allein der Preis für den Beton für´s Fundament hat mich schon schlucken lassen.

    Was zu tun ist, weiß ich inzwischen, konnte den Arbeitern beim Nachbarn letztes Jahr zugucken, Loch, füllen, mauern ganz grob gesagt, und das ist alles noch definitiv im Rahmen des mir möglichen.
    Wo ich nurnoch Zweifel habe ist der Holzaufbau auf das Dach der bestehenden Garage die das Dach der neuen Garage halten soll.
    Holz ist mein Element, aber sowas habe ich noch nie gesehen, und weiß eigentlich garnicht ob das so möglich/zulässig ist.

    Grüße
     
  11. #10 Halbwissender, 16. April 2012
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Eine Garage ist statisch (auch wenn Laie das nicht versteht) eines der komplexesten Aufgaben. Besonders "spannend" wird es wenn vorne UND hinten ein Tor reinkommt. Stichwort wenig "aussteifende Funktion" durch fehlende Querwände. Man stell sich dazu ein Kartenhaus ohne "Deckel" vor das kippelt auch leicht hin und her oder? Dazu kommt Dach (aussteifende Scheibenwirkung?) und alles das ist nicht damit getan dem Beton ein wenig Schutt beizumengen, was ich übrigens durchaus als gefährlich bezeichne.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auch wenn Du Dich jetzt wieder angegangen fühlen wirst:

    Wie man einen Hauptbremszylinder wechselt, weiß ich, ich hab meinem Schrauber schon mal dabei zugesehen. Nur mit dem ABS im CAN bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich da was programmieren muss.
    Wo die OBD Dose ist, weiß ich und nen Laptop hab ich auch.
     
  13. #12 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Hallo Halbwissender.

    Querwände sind aber definitiv möglich, gerade hinten soll ja auch ein Stück (ca.50cm) um die Ecke gehen. (geplantes Regal und ein Hängeschrank. Also hinten, nicht an der langen Seite)
    Tore kommen keine ran, soll offen bleiben durch Hauptsächlichen Nutzen als Unterstellplatz des Wohnwagens.
    Außerdem habe ich überlegt, L Betonträger 2 oder so zwischen Erdreich und Wand aufzustellen als "versteifung/stütze" die könnte man ja Theoretisch auch mit der Wand verschrauben.

    "aussteifende Scheibenwirkung" - Was heißt das?
    Oben die Wiese wird in dem Bereich so oder so nicht genutzt, da könnte man auch (Holz-)Träger eingraben die die Mauer zusätzlich abstützen (können)?! Falls das hilft, sieht aber sicherlich nicht schön, und meiner Meinung auch nicht gerade zulässig aus.

    "...dem Beton ein wenig Schutt beizumengen, was ich übrigens durchaus als gefährlich bezeichne. "
    Dann müsste ich neu rechnen, und somit auch mehr Geld für´s Fundament allein einrechnen.


    @Ralf

    Nee angegangen fühl ich mich nicht (dadurch), ist doch schön.
    Was ich damit eigentlich sagen wollte; Ich weiß (fast) genau, was auf mich zu kommt! Und ich fühl mich auf jeden fall dazu bereit, und in meinen Möglichkeiten steht das auch.

    Das gute; in Oldtimern gibt´s nix zu "programmieren".

    Grüße
     
  14. #13 Halbwissender, 16. April 2012
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Mhhhwenn ich das so lese erinnert mich das an meine erste "Bauzeit"... nämlich die allererste und die war auf einem Abenteuerspielplatz :hammer:
     
  15. #14 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    hmm..

    Ja gut, noch andere Nützliche helferlein die vielleicht auf meine Fragen eingehen, oder verbesserungsvorschläge haben?

    @Halbwissender

    Na und? DAS ist halt meine erste "Bauzeit", hacke ich jetzt auf deiner rum?
    Jeder fängt mal klein an, du etwa nicht?
    Kannst ja deine Verbesserungsvorschläge gerne loswerden, aber mach mich nicht nieder mit kindischen vergleichen, die eigentlich garnicht vergleichbar sind.

    Grüße
     
  16. #15 Halbwissender, 16. April 2012
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Das hat damit doch wenig zu tuen. Ich hab auch einen Satz Schraubenschlüssel, nen Hammer und was Blech und Spachtel und repariere damit nicht meinen Fast Totalschaden am Auto oder?

    Grundsätzlich:http://www.bauexpertenforum.de/impressum.php?do=mehr

    Und:

    7a. Do IT Your Self Anfragen

    Das Bauexpertenforum kann Baulaien Hilfestellung in schwierigen Bausituationen geben und ihnen Wissen vermitteln, um Probleme zu vermeiden.

    NICHT Sinn des Forums sind kostenlose Planungsleistungen und Projekt- oder Bastelanleitungen für DoItYourself-Heimwerker.

    Außerdem sollte sich JEDER VOR einer Antwort genau überlegen, ob er ausreichendes Fachwissen besitzt und im Zweifelsfall lieber auf Ratschläge verzichten.

    Bei Nichtbeachtung dieser Regeln wird die Forenleitung konsequent Beiträge löschen und Themen schließen.
     
  17. #16 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Ja, hab ich gelesen.

    Ich wollte nur Geld für Statiker oder Planer sparen, nicht das ihr mir die Garage bis auf die Torxschrauben plant, und mir jeden Schritt aufzählt.
    Generell habe ich auch mit Druck versucht rauszukriegen ob es SO überhaupt möglich ist, Ihr habt doch wohl erfahrungen, dann solltet ihr doch auch nützliche Antworten zustande kriegen, oder? Aber manchmal sollte man dran denken das nicht direkt jeder das verständnis und Wissen aufweist über eine im Volk bestimmt untergehende Wissensform, wo nicht direkt jeder weiß, an wen er sich wenden soll/kann.
    Tut mir leid wenn ich jetzt patzig werde, aber so einen Empfang habe ich mir im Traum nicht vorstellen können.
    Das waren für mich solche informationen die ich freundlich verlangt habe, für die ich persönlich keinen Statiker teuer beauftrage, oder Stunden bei der Behörde warte um zb. eine für diesen Nutzen übliche Steinsorte raus zu bekommen.

    Grüße
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach so, ein paar Hundert € für den Statiker sind sowieso zu viel. Na dann leg die und viele viele weitere Tausend € an die Seite, damit Du dem für den Rest seines Lebens eine Rente zahlen kannst, der unter Deiner Wand zum Krüppel wird, wenn sie umkippt.

    Mag ja sein, dass man mir in Autoschrauberforen die Frage nach "Niete ich Bremsbeläge besser mit Poppnieten oder mit Aluvollnieten" beantworten würde.
    Ich hoffe allerdings, dass die Antworten dort genauso "abweisend" ausfallen wie hier, wenn ich derartiges Nichtwissen bei sicherheitsrelevanten Dingen an den Tag lege.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 DermitdemRadio, 16. April 2012
    DermitdemRadio

    DermitdemRadio

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker/angehender
    Ort:
    Wissen
    Dieses "Nichtwissen" wollte ich mir hier an den Tag legen und aneignen lassen.

    War wohl die falsche Wahl, wenn man nicht gerade mal 5000€ für eine Unterstellmöglichkeit zur Hand hat, und das möglichst günstigste zuerst unter beschlag nimmt.

    Wie bekomme ich denn die Wand stabil? ich mein die Höhe kann auf mindestens 2.75m begrenzt werden, hinten kann bis auf die hälfte der breite um die ecke gemauert werden, und vorne auch ein kleines Stück (50cm?) reicht das nicht damit die Wand Stabil steht? Natürlich mit passendem Fundament was ich vielleicht heute noch beim Amt nachfrage!?
    Dazu kann ich auch das Dach weg lassen, und mit Plane was Harz4-mäßiges schaffen, damit möglichst kein Regen reinkommt wenn das Dach so dermaßen an der Stabilität der Wand nagt...

    !?
    Grüße
     
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Das "Amt" wird dir was husten.

    Die sind nicht dafür da, Statikberatungen/Planungsberatungen durchzuführen. Die prüfen nur, ob das was ein Architekt/Statiker geplant hat den öffentlich rechtlichen Vorschriften entspricht.

    Da Du die Ausführungen in Beitrag #15 gelesen hast, weisst Du ja nun, dass es Bastelanleitungen hier nicht gibt.

    Und weil das nun mal so ist::closed:
     
Thema:

Garagenwand anbauen, mit Fundament und Dach!? Hilfe..

Die Seite wird geladen...

Garagenwand anbauen, mit Fundament und Dach!? Hilfe.. - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  4. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  5. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.