Gartenbrunnen aus Betonsteinen

Diskutiere Gartenbrunnen aus Betonsteinen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen, ich hoffe mal, ich bin mit meiner Anfrage hier richtig. Wir wollen in unserem Garten so einen Gartenbrunnen mauern. Da...

  1. olli33

    olli33

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nutzfahrzeugelektriker
    Ort:
    Obertraubling
    Hallo alle zusammen,

    ich hoffe mal, ich bin mit meiner Anfrage hier richtig.
    Wir wollen in unserem Garten so einen Gartenbrunnen mauern.
    Da ich jede Menge Betonpflastersteine (20x10x6) übrig habe,
    bin ich auf die Idee gekommen, das man die eigentlich auch aufmauern
    können müsste.

    Wäre das prinzipiell möglich, wenn ja was nehm ich da für einen Mörtel?


    Grüsse Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 7. März 2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Was ist "so ein Gartenbrunnen"
    • Brunnen hat ja eigentlich was mit Wasser zu tun
    • oder nur ein gemauerter Kreis zur Deko, nun gut, wers mag
     
  4. olli33

    olli33

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nutzfahrzeugelektriker
    Ort:
    Obertraubling
    So ein Gartenbrunnen halt wo Wasser reinkommt und eine Springbrunnenpumpe.
    Ähnlich wie ein Gartenteich nur halt als Brunnen.

    Sieht man öfter auch mit Klinker gemauert.
     
  5. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW

    einen Brunnen macht man, um Wasser zu entnehmen, einen Teich um Wasser reinzulassen - wie geht denn dann ein Teich als Brunnen ???

    Soll heißen: verstehe kein Wort ...
     
  6. #5 Manfred Abt, 8. März 2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Helge, ich glaub er meint so einen Brunnen, vielleicht etwas kleiner.

    Dann wäre die Aufgabe, eine wasserdichte Konstruktion zu erstellen, ob es sich dann lohnt, die mit den übriggebliebenen Betonpflastersteinen zu verkleiden wag ich mal zu bezweifeln.
     
  7. olli33

    olli33

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nutzfahrzeugelektriker
    Ort:
    Obertraubling
    Eine Lichtmaschine produziert auch kein Licht sondern sorgt für eine konstante Bordspannung und dient zur Ladung der Batterien und trotzdem weiss jeder was mit Lichtmaschine gemeint ist(techn. heisst das Ding jedenfalls Drehstromgenerator:e_smiley_brille02:)

    Also ich versuch mal nen anderen Ansatz.

    Stellt euch mal vor, ihr wollt einen Sandkasten bauen. Abmessung 2x2x0,5m
    es soll aber keine Holzkonstruktion sondern eine aus Stein werden.

    Jetzt könnte man dafür ja bestimmt Ziegelsteine oder diese Betonmauersteine
    nehmen, das ganze dann noch verputzen und eventuell mit Steinplatten belegen.

    Da ich aber Betonpflastersteine in ausreichender Menge für diesen "Sandkasten" habe, dachte ich mir, ob man diese Konstruktion nicht auch mit den Pflastersteinen mauern könnte.

    Dann von innen abdichten und Wasser in den "Sandkasten" und eine Pumpe rein, die eine schöne kleine Fontaine macht.

    Den Brunnen, den Du meinst Manfred, bekomme ich leider von der Gemeinde nicht genehmigt:D

    Mir geht es eigentlich nur darum, ob man Betonpflastersteine vermauern kann und wenn ja welchen Mörtel ich da am Besten verwende.
     
  8. #7 gunther1948, 9. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    mach mal und teil uns deine erfahrungen in max 2 jahren mit, so lange wirds wohl mehr oder weniger dicht bleiben egal was für einen mörtel du nimmst.
    bei so einem brunnen aus ziegelsteinen steht kein wasserdruck an.

    gruss aus de pfalz
     
  9. #8 Manfred Abt, 9. März 2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ich hab den Eindruck meine Antwort war zu verklausuliert:
    • Soll heißen, dass man aus Betonpflastersteinen und Mörtel jeglicher Art allein kein wasserdichtes Becken hinbekommen wird.
    • Sohlplatte muss ja sowieso eine Stahlbetonplatte werden.
    • Und die Wände könnte man (wenn man es kann - können aber nur noch sehr wenige Mauerer in Deutschland) ggf. aus Kanalklinkern und Trassmörtel aufmauern. Selbst da ist aber mit Frostschäden und Undichtheiten zu rechnen. Unter der Erde halten diese Bauwerke ewig, oberhalb der Krume dann nur ein paar Jahre. Aber wohlgemerkt: Kanalklinker, keine Betonplastersteine, und einen Maurer, den du erst mal finden musst.
     
  10. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    alternativ - stabile Konstruktion bauen (die den Wassedruck aushält) - Teichfolie innen - außen mit Steinchen verkleiden
     
  11. #10 wasweissich, 9. März 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    einen kreis aus palisaden , teichfolienbeutel rein .......

    betonschachtring (oder zwei aufeinander )teichfolienbeutel rein ....... von aussen mit irgendwas bekleben .

    überschüssige pflastersteine verschenken oder zur brechanlage bringen .....
     
  12. #11 wasweissich, 9. März 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sicher kann man .

    welchen mörtel man nimmt ist egal . sieht nämlich mit jedem mörtel scheixxe aus und halten tut es auch nicht .

    warum heissen eigentlich pflastersteine so , wie sie heissen ??:shades
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 gunther1948, 9. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wwi gehen auch aldi plastiktüten die krieg ich umsonst?

    gruss aus de pfalz
    wwi nicht mit dem spaten werfen bin nicht zu hause.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, weil man ein Pflaster braucht, wenn einen solch ein Stein am Kopf trifft... :winken
     
Thema:

Gartenbrunnen aus Betonsteinen

Die Seite wird geladen...

Gartenbrunnen aus Betonsteinen - Ähnliche Themen

  1. Lichtgraben abfangen - Natur- oder Betonsteine?

    Lichtgraben abfangen - Natur- oder Betonsteine?: Hallo, an unserem Neubau stehen im nächsten Jahr die Aussenanlagen an. Derzeit ähnelt unser Grundstück noch einer Mondlandaschaft. Der Aushub und...
  2. Gartenbrunnen - es kommt kein Wasser mehr

    Gartenbrunnen - es kommt kein Wasser mehr: Hallo Experten, vor 2 Jahren habe ich einen Brunnen geschlagen, dazu habe ich ein 1 1/4 Zoll Rohr ca 5 m in die Erde getrieben (ca 1 m Rohr...
  3. Betonsteine auf Fundament befestigen (welcher Mörtel für erst Schicht)

    Betonsteine auf Fundament befestigen (welcher Mörtel für erst Schicht): Hallo Zusammen, ich hoffe das man mir bei meiner (doofen) frage helfen kann. Ich möchte gerne eine Gartenmauer erstellen die als Sockel für...
  4. Betonstein----- Warum nicht nehr verwendet?

    Betonstein----- Warum nicht nehr verwendet?: Hallo , Habe eine Frage bezgl der britische Bauweise mit Betonstein und Moertel. In GB werden zu 80% Betonsteine im Hochbau verwendet. Was...