Gartenmauer aus Schalsteine

Diskutiere Gartenmauer aus Schalsteine im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo liebes Forum, hätte mal wieder ein Frage an euch, da ich gerade meinen Garten gestalten möchte. Erstelle eine Gartenmauer aus...

  1. NANCY

    NANCY

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo liebes Forum,

    hätte mal wieder ein Frage an euch, da ich gerade meinen Garten gestalten möchte.
    Erstelle eine Gartenmauer aus Schalsteine die 1,25 m hoch ist. Erste Reihe wurde in Mörtel sauber gesetzt, jetzt werde ich die nächsten Reihen ohne Mörtel aufsetzten, Armeirung und mit Beton verfüllen ist auch klar.
    Zur Strassenseite habe ich eine Kiesumrandung von 35 cm angebracht.
    Wie soll man die Gartenmauer (24cm breit) zum Garten abdichten. Noppenbahn und mit Erde auffüllen wird eher nicht reichen. Oder?
    Bitte um Hilfestellung.
    Danke
    Nancy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 3. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Mauer brauchst Du nicht abdichten, weil sie nicht lange genug stehen wird, um durch die Erdfeuchte echten Schaden zu erleiden.

    Mein Gott, wann lernen die Leute mal, das solche Stützmauern einer statischen Berechnung und nicht nur weniger (eh in der neutralen Zone angeordneten) Eisenstangen bedürfen!
     
  4. #3 bomberos, 3. Mai 2013
    bomberos

    bomberos

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Rhein Neckar
    Mich würde die Frage der Abdichtung aber auch interessieren.
    Ich habe im INET schon viele Beiträge über Schalsteine sogar zum Teich und Poolbau gelesen.
    Mal angenommen Fundament unter Frosttiefe mit Anschlussbewehrung und die Statik wurde berechnet,
    warum sind dann die Betonschalsteine keine Alternative?
    Oder ist das mit der Abdichtung bei einer eingeschalten und gegossen Betonmauer genauso?

    Wie sieht das mit Mauerscheiben (bewehrte L-Stein) und normalen L-steinen aus?
    Müssen die auch abgedichtet werden?
    Das ist doch alles der gleiche Werkstoff --> Beton

    Wie sieht das ganz aus, wenn die Schalsteine abgedichtet und danach von beiden Seiten hinterfüllt werden?

    Ich (und der Threadersteller bestimmt auch) wäre froh, ein paar Tipps zu bekommen...

    MfG
    bomberos
     
  5. #4 coroner, 3. Mai 2013
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Wo ist das definiert bzw. ab welcher Höhe ist diese statische Berechnung nötig?

    -c
     
  6. #5 RMartin, 3. Mai 2013
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Per Gesetz müssen Bauwerke standsicher sein und dürfen keine Gefahr für Leib und Leben darstellen. Verantwortlich hierfür ist zuerst mal der Bauherr.

    Wenn für ein Bauwerk keine Typenstatik des Herstellers vorliegt, dann muss dieses halt entspr. konstruiert und bemessen werden. Ausnahmen sind wenn nach gültigen Normen entspr. Konstruktionen ohne statische Berechnung unter Einhaltung bestimmter Kriterien erlaubt sind.
     
  7. #6 coroner, 3. Mai 2013
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hmm - bis eben sprachen wir von Statik- jetzt von Standsicherheit.
    Gibt es denn einen Unterschied zwischen dem Nachweises der Standsicherheit und einer Statik?
    -c
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nicht wirklich...
     
  9. #8 bomberos, 3. Mai 2013
    bomberos

    bomberos

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Rhein Neckar
    Die Ausgangsfrage war aber nach der Abdichtung...
    Da ich auch eine Einfriedung herstellen muss (ca. 0,6m über GoK) waren auch meine
    Fragen darauf gerichtet.
    Kann dazu vielleicht noch jemand etwas beitragen?

    MfG
    bomberos
     
  10. #9 RMartin, 3. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2013
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Normalerweise wird die Abfangkonstruktion mit geeignetem wasserdurchlässigem Material verfüllt, sowie eine Drainageleitung eingebaut. Sprich es soll verhindert werden, dass sich drückendes Wasser ansammeln kann.

    Der Beton als solches von seiner Zusammensetzung und Geometrie (Dicke) entspr. wasserundruchlässig.

    Fugen wie sie z.B. bei L-Steinen/ Mauerscheiben zwangsläufig vorhanden sind, werden zusätzlich mit geeignetem Material abgedichtet.


    @bomberos: Wenn bei einem Thema im Laufe der einzelnen Kommentare weitere Aspekte beleuchtet/ hinterfragt/ kommentiert werden und somit die Ursprungsfrage evtl. mal 'in den Hintergrund' rückt, ist das keinesfalls nachteilig und m.E. normal. Da muss man nicht so patzig werden.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 3. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wobei die Drainage nur Sinn macht, wenn das anfallende Wasser auch weggeführt werden kann.Da der Anschluß von Drainagen an die RW-Kanalisation aber immer restrektiver gehandhabt wird, ........
     
  12. #11 bomberos, 3. Mai 2013
    bomberos

    bomberos

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Rhein Neckar
    Also, was an meinem Beitrag patzig war, weiß ich nicht.

    Zu der Abdichtung der Schalsteine hat bis jetzt ja noch keiner Stellung genommen.
    Das finde ich sehr schade...

    Bisher wurden nur die weiteren Aspekte diskutiert, diese sind bestimmt immer willkommen,
    aber in letzter Zeit gehen die Kommentare immer in diese Richtung ohne auf das Problem oder die Frage einzugehen.

    Damit das jetzt nicht wieder patzig ist, gibts halt noch ein paar Smiles...:konfusius:biggthumpup::bounce:
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 3. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Abdichtung von erdberührten Bauwerken - siehe:
    DIN 18195
    KMB RiLi
    WU RiLi
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 bomberos, 3. Mai 2013
    bomberos

    bomberos

    Dabei seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Rhein Neckar
    Danke dafür. Auf den ersten gockel-Blick reicht das für mich zum einlesen.
    Nur muss ich, glaub ich ,jetzt schon meinem Baustoffhändler widersprechen.
    Der meinte Betonschalsteine ohne Abdichtung ginge...
    Das erste mal, dass er anscheinend nicht recht hat, weil eben hinterfüllt werden soll.

    Vielleicht meldet sich der TE auch nochmal...
    Schönes WE

    MfG
    bomberos
     
  16. #14 alex2008, 4. Mai 2013
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    also ich kenne Mauern aus solchen Schalsteinen erstellt die leben jetzt schon seit Jahrzehnten in ihrer ganzen Hässlichkeit
     
Thema: Gartenmauer aus Schalsteine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schalsteine mit erde füllen

    ,
  2. stützmauer beton abdichten

Die Seite wird geladen...

Gartenmauer aus Schalsteine - Ähnliche Themen

  1. Gartenmauer/Stützmauer

    Gartenmauer/Stützmauer: Hallo, Wir haben folgendes Problem. Haben uns im Sommer von einer Baufirma eine Stützmauer/Gartenmauer machen lassen. Auf der Rückseite vom...
  2. Beet hinter Gartenmauer entwässern

    Beet hinter Gartenmauer entwässern: Hallo beisammen, mein Haus steht am Hang, nach hinten abfallend. Davor habe ich ein Beet, links vom Gehweg begrenzt und rechts durch eine...
  3. Sichtschutzmauer aus Schalsteinen

    Sichtschutzmauer aus Schalsteinen: Hallo und guten Abend zusammen. Ich hätte einige Fragen bezüglich eines Streifenfundamentes . Es soll eine Sichtschutzmauer 2,50m hoch, 10m...
  4. Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer

    Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer: Servus! Ich baue derzeit eine Mauer um mein Grundstück, weil das Gelände noch etwa 60 cm aufgeschüttet werden muss. An die Mauer drücken somit...
  5. Risse in Gartenmauer

    Risse in Gartenmauer: Hi! Wir haben eine Gartenmauer in der sich immer wieder Risse bilden. Auf unserer Seite vom Grundstück ist bis zur oberen Kante der Mauer...