Gartenmauer "verschönern"

Diskutiere Gartenmauer "verschönern" im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Liebe Forumsgemeinde, habt Ihr gute Tips für mich, ich komme da einfach nicht weiter und mein "Weibchen" mault immer lauter wegen der Optik....

  1. HarryD

    HarryD

    Dabei seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Naturwissenschaftler
    Ort:
    Freiburg
    Liebe Forumsgemeinde,

    habt Ihr gute Tips für mich, ich komme da einfach nicht weiter und mein "Weibchen" mault immer lauter wegen der Optik.

    Derzeitiger Stand:

    Bei unserem EFH-Neubau (2013) wollten wir eine ebenerdige Terasse vor dem Wohnzimmer haben. Geld war natürlich wie bei allen Bauherren knapp. Der Bauunternehmer hat uns dann folgende (vermeintlich günstige und gute :mauer) Lösung vorgeschlagen und auch realisiert.

    Es wurde zunächst ein 4m*5m*4 "U" aus EHL Rasterflor Steinen auf verdichtetem, gewachsenen Boden gelegt. (Das sind rechteckige Beton-Pflanzsteine 60cm lang und 25cm hoch)
    Die Hohlräume wurden zur Beschwerung mit grobkörnigem Rollkies gefüllt.
    4 Lagen (natürlich im Mauerverband) senkrecht trocken übereinander gestapelt ergibt eine Höhe von einem Meter.
    Später wurde dann noch Mutterboden aufgefüllt, die effektive Höhe liegt jetzt bei etwa 75 cm.

    Das Innere des "U" wurde dann mit lageweise verdichtetem Aushub verfüllt.
    Darauf eine Schicht Splitt und Terassenplatten 40*40 natürlich mit Gefälle vom Haus weg.

    Heute würde ich das nicht mehr so machen, weil ...

    Schön ist anders. Der "Klotz" wirkt mit seiner grauen Farbe und den dicken Rippen viel wuchtiger, wie ursprünglich gedacht.

    Weiterhin sind die Steine sehr "bröselig". Löcher für die Befestigung von Geländerpfosten zu bohren dürfte heikel sein. Ob das dann dauerhaft hält ist fraglich.

    Trotz der Verdichtung setzt sich der Plattenbelag. Es wurde schon einmal neu verlegt, jetzt ist es wieder "abgesunken". Das Niederschlagswasser versickert übrigens zwischen den Fugen, d. h. der "Klotz" ist immer feucht.

    Die Pflanzsteine sitzen dagegen fest, da hat sich kaum etwas bewegt.

    Habt Ihr gute Tips, was man da machen kann?

    Eine Idee war, eine "schöne", dünne Bruchsteinmauer davor zu setzen. Aber was kann so etwas kosten? Es sind immerhin 13 qm Mauerfläche, die vermutlich auf ein frostfreies Fundament gesetzt werden müssen. Den Spalt zwischen der neuen Blendmauer und den Pflanzsteinen könnte man dann allerdings mit Beton ausgießen und hätte damit auch eine stabile Verankerung für das Geländer.

    Und wie bekomme ich die Setzungen in den Griff.

    Oder habt Ihr ganz andere Ideen?

    Viele Grüße

    HarryD

    P. S.
    Mit Gewährleistung ist leider nichts, der Bauunternehmer ist inzwischen "abgetaucht" und nicht mehr erreichbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja, auch wenn DU die nicht wirst hören wollen:

    Alles weg und vernünftig neu. Wenns immer noch sackt, ist was auch immer faul. Entweder Mit "Schminke" aus der faltigen Oma eine schicke Blondine machen - jedenfalls von weitem betrachtet - oder das volle Programm
     
  4. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Aushub + Split, das wird sich immer wieder setzen. Es werden sicher geich Meldungen kommen, abreißen und neu machen. Währe bestimmt die beste Variante wenn du schon was davor Mauern willst.
    Sonst Aushub raus, Naturschotter lagenweise einbringen und verdichten mit Splitt abziehen und Platten verlegen.
     
  5. HarryD

    HarryD

    Dabei seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Naturwissenschaftler
    Ort:
    Freiburg
    Ja, ja das hatte ich schon befürchtet. Mit einfach ist da wohl nix ...

    Also zurück auf Los:

    Wie macht man es denn richtig?

    Eine Terasse so ca. 4 m * 5 m etwa einen Meter hoch über ebenem Grund, um einen stufenfreien Zugang vom Wohnzimmer zu bekommen.
    Die Terasse ist an der Traufseite mit einem schönen breiten Überstand.

    Einmal wurde ich ja schon von einem "Fachmann" beraten.
    Jetzt möchte ich vorher wissen, was fachgerecht ist, um nicht noch mal reinzufallen.

    Viele Grüße

    HarryD
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gartenmauer "verschönern"

Die Seite wird geladen...

Gartenmauer "verschönern" - Ähnliche Themen

  1. Gartenmauer am Hang

    Gartenmauer am Hang: Hallo, unser Hausbau wurde Anfang des Jahres fertig gestellt und nun geht es mit den Garten weiter. Da wir am Hang wohnen, werden wir eine...
  2. Gartenmauer/Stützmauer

    Gartenmauer/Stützmauer: Hallo, Wir haben folgendes Problem. Haben uns im Sommer von einer Baufirma eine Stützmauer/Gartenmauer machen lassen. Auf der Rückseite vom...
  3. Beet hinter Gartenmauer entwässern

    Beet hinter Gartenmauer entwässern: Hallo beisammen, mein Haus steht am Hang, nach hinten abfallend. Davor habe ich ein Beet, links vom Gehweg begrenzt und rechts durch eine...
  4. Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer

    Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer: Servus! Ich baue derzeit eine Mauer um mein Grundstück, weil das Gelände noch etwa 60 cm aufgeschüttet werden muss. An die Mauer drücken somit...
  5. Risse in Gartenmauer

    Risse in Gartenmauer: Hi! Wir haben eine Gartenmauer in der sich immer wieder Risse bilden. Auf unserer Seite vom Grundstück ist bis zur oberen Kante der Mauer...