Gas-Brennwert im Energieeffizienzhaus 40 möglich?

Diskutiere Gas-Brennwert im Energieeffizienzhaus 40 möglich? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; wir planen derzeit einen Neubau als Energieeffizienz 40 Haus. Als Heizung ist eine Gass-Brennwert geplant. Nun erhalten wir die Info, dass die...

  1. #1 hubiseppl, 20. April 2011
    hubiseppl

    hubiseppl

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Stuttgart
    wir planen derzeit einen Neubau als Energieeffizienz 40 Haus. Als Heizung ist eine Gass-Brennwert geplant. Nun erhalten wir die Info, dass die Kombination von der KfW nicht akzeptiert werden würde (es geht um den Tilgunszuschuss), auch wenn wir BioGas als regenerative Energiequelle nehmen. Kann mir jemand hierzu Hintergrundinfos liefern? Danke und Gruß
    Hubertus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hat die Berechnung ergeben, dass das Haus die KfW40 Kriterien erfüllt? Dann müsste man doch die Details der Berechnung entnehmen können.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 passivbauer, 20. April 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Mit Biogas kann man das nicht retten - höchstens mit einem Pellets-Ofen oder aber einer sehr großen Solaranlage mit Heizungsunterstützung.
     
  5. #4 moderne.heizung, 29. April 2011
    moderne.heizung

    moderne.heizung

    Dabei seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Berlin
    Hi Hubiseppl,

    nach dem Förderprogramm 153 der KfW muss eine (Primär)Energieeffiziente Heizung (Biomasse oder Wärmepumpe, ….) genutzt werden. Die „ergänzenden Informationen zur Berechnung für den Neubau zum KfW-Effizienzhaus 40“ der KfW lassen hierzu einen Auslegungsspielraum in mehrere Richtungen. Grundsätzlich gilt aber festzuhalten, das durch die Nutzung z.B. der Biomasse der maximalen Primärenergiebedarf eingehalten wird, dies aber nicht heißt das ihr geringere Heizkosten und die höheren Investitionskosten durch den Tilgungszuschuss von 10 %, gegenüber dem Programm KfW 55 mit 5 %, abgedeckt werden.

    Hier macht es Sinn darüber nachzudenken, evtl. das Programm KfW 55 zu nutzen, ggf. auch zu unterschreiten, aber dennoch die gewünschte effektive und kostengünstige Gas-Brennwerttechnik einzusetzen.

    Die Nutzung von Biogas ist trotzdem, - wenn auch nicht gefördert - eine sinnvolle Alternative Ressourcen zu erhalten und die Umwelt zu schonen. Das Angebot, insbesondere durch regionale Projekte nimmt weiterhin zu, so das der derzeitige geringe Preisnachteil wegfallen wird.

    Gruß

    Erik
     
  6. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    bei Erdgas wird er um Solar nicht rumkommen und damit hat er den erneuerbaren Anteil erfüllt.
    Nachzuweisen wäre dann die Einhaltung von H'T welches kein Problem sein dürfte da ihm QP wohl eher um die Ohren fliegen tut
     
Thema:

Gas-Brennwert im Energieeffizienzhaus 40 möglich?

Die Seite wird geladen...

Gas-Brennwert im Energieeffizienzhaus 40 möglich? - Ähnliche Themen

  1. freistehendes Haus auf 236 m² möglich

    freistehendes Haus auf 236 m² möglich: Hallo, wir haben ein Grundstück in einer wirklich tollen Umgebung gesehen. Der einzige bisher ersichtliche Nachteil ist die Grundstücksgröße:...
  2. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...
  3. ungleichmäßige Estrichstärke möglich?

    ungleichmäßige Estrichstärke möglich?: Servus, in unserem WZ (4m tief x 7m breit) hat der Fußboden derzeit (seit 1979) ein Gefälle von ca. 0,5- 1%, d.h. der Höhenunterschied vom...
  4. Ist diese Rampe möglich?

    Ist diese Rampe möglich?: Wir haben ein Grundstück in Aussicht, das allerdings extrem am Hang liegt. Der BPlan sieht vor das das Gebäude 2,6 Meter höher als die Straße...
  5. Nachträgliche Schalldämmung zw. Bad und Schlafzimmer möglich ?

    Nachträgliche Schalldämmung zw. Bad und Schlafzimmer möglich ?: Ich habe zwischen Schlafzimmer und Badezimmer eine 11,5er Hochlochziegelwand. Darin verlaufen auch Wasser un Abwasserleitungen. An dieser Wand...