Gas-Brennwertheizung; welche Menge an Verbrennungsrückstände/Kondensat ?

Diskutiere Gas-Brennwertheizung; welche Menge an Verbrennungsrückstände/Kondensat ? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben eine Buderus Logamax plus GB112-24 mit einem Wasserspeicher Logalux SU 160 auf dem Speicher. Als Abgasrohr wurde das...

  1. wimmers

    wimmers

    Dabei seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanager
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    wir haben eine Buderus Logamax plus GB112-24 mit einem Wasserspeicher Logalux SU 160 auf dem Speicher. Als Abgasrohr wurde das zugehörige Buderus Abgasrohr verwendet.

    Für das Kondensat wurde ein HT-Rohr mit Sifon an das Abflussrohr angeschlossen.

    So, nun zum Thema: Mein alter Installateur, der die Wartung gemacht hat, ist im wohlverdienten Ruhestand. Der "Neue" reinigte dann den Auffangbehälter aus der Heizung im Waschbecken, was der alte Installateur aufgrund der Aggressivität der Verbrennungsrückstände nie gemacht hat.

    Mir fiel dann einige Tage nach der Wartung ein, dass der alte Installateur auch immer den Sifon des HT-Rohres gereinigt hat. Das habe ich dann selber gemacht. ABER: Ist es normal, dass nach 5 Jahren die HT-Rohre so aussehen??? Bild 1 ist das senkrechte DN50 HT-Rohr hinter dem Sifon welches dann in das Abflussrohr geht. Bild 2 ist ein dünneres HT-Rohr, welches dann in den Sifon geht.

    Mit welcher Menge an Wasser und festen Verbrennungsrückständen muss man im Jahr rechnen? Sollten die Feststoffe nicht vom Kondensat weggespült werden? Wieso haften die festen Rückstände so an einem senkrechten Rohr?

    Gruß

    Jörg
    Weiterführende Links:
    - Bild 1
    - Bild 2
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Boah, das sieht ja aus wie ein misshandelter Küchenabfluß *grusel*

    Welche Konsistenz hat das Zeug? Das sieht ja aus wie Schweineschmalz...
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Man sollte beim Gasversorger reklamieren - der Kalkgehalt ist zu hoch!
    Zumindest für Erdgas L und H, vielleicht ist es ja Sorte K...? :mega_lol:
     
  5. wimmers

    wimmers

    Dabei seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanager
    Ort:
    Düsseldorf
    Yep das dürfte die Konsistenz sein (ohne den Fettgehalt :D ).
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich frage mich, sind die Rückstände überhaupt vom Kondensat bzw. der Brennwerttherme? Ich würde mal die Abwasserführung genauer unter die Lupe nehmen. Was ist wo und wie angeschlossen? Kann es zum Rückstau kommen? usw. usw.

    Gruß
    Ralf
     
  7. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Was wird denn da noch über den Abfluss entsorgt??
    Vielleicht die Waschmaschine??
    Das sieht aus, als ob da etwas miteinander reagiert - und das kommt sicher nicht alleine aus der Therme!
     
  8. wimmers

    wimmers

    Dabei seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanager
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    also EFH und der Aufbau ist wie folgt:

    Keller: Waschmaschine, Küche, Dusche, Waschbecken werden über Pumpensumpf in Kanalanschluss befördert
    EG: Küche, Gäste-WC
    1.OG: Dusche, Wanne, WC, Waschbecken
    Speicher: Heizung (das DN50 HT geht direkt in das DN100 Fallrohr)

    Wenn es Rückstau wäre, hätte ich sicherlich in den unteren Etagen Probleme. Ich habe das HT-Rohr nun mit Wasser gereinigt (Rothenberger Abflussjet). Den "Käse" habe ich damit komplett beseitigen können.

    Klar habe ich das Problem damit gelöst.....bin aber total erstaunt, da ich noch nie derartiges gehört habe.

    Gruß
    Jörg
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    d.h. an der Leitung hängt nur die Therme. Aufgrund der Höhe ist ein Rückstau auch ausgeschlossen.

    Theorie 1: Reinigungsmittel vom Reinigen der Therme/WT
    Theorie 2: Dämpfe die dort kondensieren

    Solche Rückstände habe ich bei einer Therme noch nie gesehen, aber ich zerlege auch nicht täglich solche Kondensatabläufe.

    Gruß
    Ralf
     
  10. wimmers

    wimmers

    Dabei seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanager
    Ort:
    Düsseldorf
    Theorie 1:
    Mir ist nicht bekannt, dass hier bei der Reinigung/Wartung jemals Reinigungsmittel eingesetzt wurden. Hier kam m.E. nur Drahtbürste/-kamm und Druckluft zum Einsatz.
    Theorie 2:
    k.A. was das für Dämpfe sein sollen. (Hier ist kein Kalk- oder Schwefelwerk im Umfeld :wow)

    Gruß
    Jörg
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich meinte Dämpfe aus dem Abwassersystem.

    Gruß
    Ralf
     
  12. wimmers

    wimmers

    Dabei seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanager
    Ort:
    Düsseldorf
    Ah, o.k. jetzt verstehe ich es. Das kann ich aber eigentlich ausschliessen, da die Dämpfe ja dann durch den mit Wasser gefüllten Sifon drücken würden. Die Ablagerungen sind ja vor und hinter dem Sifon.
    Da ich ja wohl der Einzige bin, der dieses Problem hat und dem Ganzen auf dem Grund gehen möchte, habe ich jetzt den Sifon durch ein Maischefass (30Liter) ersetzt. Mal sehen, was sich da so ablagert.

    Gruß
    Jörg
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bin auf das Ergebnis gespannt, denn so etwas habe ich noch nie gesehen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Da bin ich auch gespannt. Rüste gerade unsere Anlage auf eine Zweierkaskade GB 162-65 um.

    Die Kondensatleitung wird ca. 3 m lang sein, bevor sie in das SML-Rohr eingebunden wird.
     
Thema: Gas-Brennwertheizung; welche Menge an Verbrennungsrückstände/Kondensat ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Rückstände im Kondensat

Die Seite wird geladen...

Gas-Brennwertheizung; welche Menge an Verbrennungsrückstände/Kondensat ? - Ähnliche Themen

  1. Kondensat Rohr Frischluft

    Kondensat Rohr Frischluft: Hallo Zusammen, das Zuluftrohr für die Frischluft, welches durch die Wand/Mauerwerk (Höhe Giebel) verläuft, ist bei uns aus Kunststoff/PVC und...
  2. Schornstein Kondensat?

    Schornstein Kondensat?: Hallo, Ich habe eine Hargassner HV20 seit knapp fünf Jahren in Betrieb und auf Grund der Tatsache, dass im Kaminfuss Wasser steht, ist die...
  3. Stahlfaserbeton Menge (Fundament)

    Stahlfaserbeton Menge (Fundament): Hi , Villeicht könnt ihr mir helfen. Es geht um ein Fundament. Laut Statik muss es mit Q188 Korb und jeweils oben und unten 12er Eisen bewehrt...
  4. Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?

    Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?: Ich nenne jetzt mal die Rahmenbedingungen: Haus Baujahr 1907, Anbau 1977. Wohnfläche 240m². Ca. 1/4 mit Fußbodenheizung => RTL-Steuerung....
  5. Epoxiestrich herstellen wie Mengen festlegen?

    Epoxiestrich herstellen wie Mengen festlegen?: Hallo, kann mir jemand bitte mal auf die Sprünge helfen beim bestimmen der benötigten Mengen. Ich habe eine Fläche von 2,63m x 0,96m =...