Gas oder WP?

Diskutiere Gas oder WP? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; http://www.stiebel-eltron.de/waermepumpen-beratung/ Ist jetzt ein Hersteller der seine Luft/Wasser Wärmepumpen schönrechnet... Ölpreis: 96...

  1. #1 bogi32b, 06.10.2011
    bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    http://www.stiebel-eltron.de/waermepumpen-beratung/

    Ist jetzt ein Hersteller der seine Luft/Wasser Wärmepumpen schönrechnet...
    Ölpreis: 96 ct/l
    Gas: 7ct/kWh
    Strom: 13ct/Tagsüber 10ct/Nachts
    Am Günstigsten kommt IMMER eine Luft-Wasser Wärmepumpe raus, egal was man als Parameter eingibt.
    Gibt es einen Rechner der so eine Berechnung realistischer macht?
    Ich bin nämlich am Überlegen ob es eine Gasheizung ohne Solar, dafür mit reichlich Dämmung sein soll oder ob ich doch eine Wärmepumpe einbauen lasse.
    Da ich Allergiker bin und Mücken/Fliegen hasse will ich sowieso eine KWL/WRG haben, die Müsste man ja bei Gas sowieso dazu rechnen...
     
  2. #2 ReihenhausMax, 06.10.2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Die reichliche Dämmung ist bei der Wärmepumpe sicherlich auch nicht
    verkehrt. KfW Förderkriterien hin oder her.
     
  3. #3 bogi32b, 06.10.2011
    bogi32b

    bogi32b

    Dabei seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkspezi
    Ort:
    Moorrege
    Die Dämmung wäre bei beiden Warianten gleich.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Taschenrechner? So hochkomplex ist das ja nicht, dass man nicht ein paar Zahlen eintippen könnte.

    Man könnte auch mal die Variante "Pelletkessel" rechnen. Liegen aktuell bei grob 220,- €/to. Das ergibt in etwa 4,5Ct./kWh, wobei der Wirkungsgrad den Wert noch etwas nach oben drücken wird.

    Oder eine WP mit Flächenkollektor, und demzufolge besserer JAZ als bei einer LWP. Die o.g. Strompreise sind natürlich Phantasiepreise. Inkl. Grundgebühr kostet die kWh schnell mal 18Ct. und mehr.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 fmw6502, 06.10.2011
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Für unser Haus schlägt der "Berater" eine LWP mit 4,2 kW (A2W35) und 8,8 kW Heizstab vor. Wahrlich bei den reellen Strompreisen ein grausam Ding...

    Je nachdem welcher Richtung ein Rechenmaschinenbetreiber anhängt, kommen die gewünschten Ergebnisse raus. Wichtig ist für Dich, aber erstmal Deine Einschätzung der jeweiligen Energiepreise, Verfügbarkeiten inkl. politischem Risiko zu finden. Zusammen mit den Möglichkeiten des Bauplatzes (Gasanschluss, Erdkollektor...) und der Heizlast läßt es sich dann eingrenzen und trotzdem stundenlang diskutieren ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  6. #6 alex2008, 06.10.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    dann vielleich doch mal lieber selber rechnen damit Investitionskosten, Abschreibung, Rep./Wartung etc. nicht vergessen werden.
    Je niedriger der Bedarf von deinem Haus um so mehr schlagen diese gerne vergessenen Kosten ins Kontor.
     
Thema:

Gas oder WP?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden