gas umsteigen

Diskutiere gas umsteigen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Ich hoffe ich bin im richtigen Forum :D Es geht um folgendes, zurzeit habe ich ihn einen kleinen Reihenhaus, einen kleinen Elektroboiler, der...

  1. #1 peters123456, 28.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    Ich hoffe ich bin im richtigen Forum :D

    Es geht um folgendes, zurzeit habe ich ihn einen kleinen Reihenhaus, einen kleinen Elektroboiler, der jetzt fast 11 Jahre alt ist und dementsprechend viel verbraucht.
    Möchte jetzt auf Gas umsteigen. Zurzeit ist der Boiler im Keller. Ich brauch Warmwasser zum abwaschen, sowie für die Dusche, dass heisst das neue Gerät brauch ca. 7 m Weg bis zur Dusche und 3 m bis zur Küche. Was wäre für mich zurzeit die günstigste Lösung ? Habe an einen Gasdurchlauferhitzer gedacht, nur wurde mir gesagt das das nicht gehen würde, da der Weg bis zur dusche zu gross ist.
    Ich danke im Voraus
     
  2. #2 peters123456, 28.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
  3. #3 ThomasMD, 28.08.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ein Neuer würde übrigens keine Wattsekunde weniger verbrauchen.
    Seit 11 Jahren hat sich in der Speicherdämmung kaum etwas geändert und nur dabei wäre eine Verbrauchsreduzierung möglich.
    Ob Du nun aber das Wasser aus dem Boiler oder dem Durchlauferhitzer durch die 7 m lange Leitung schickst, ist egal und das Gas kostet auch Geld.
    Die größte Einsparmöglichkeit liegt im Allgemeinen im Verbrauchsverhalten.
    Also hoher Warmwasserbedarf = hohe Kosten.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und auch bei einer Umstellung auf Gas ist es ME sehr fraglich, ob sich das rentiert!

    Wie kommst Du denn darauf, daß bisher "dementsprechend viel verbraucht" wird?
    Wird das gemessen? Oder nur eine Vermutung aufgrund des Gerätealters?

    Ein Boiler wird es wohl sowieso nicht sein (der hätte keine Wärmedämmung und müßte daher vor jeder Entnahme erst aufgeheizt werden). Stattdessen ein Speicher.
    Solche Speicher sind an sich nicht sonderlich verschwenderisch. Da hat sich in den letzten Jahrzehnten auch kaum was an der Technik getan (ist ziemlich ausgereizt).

    Was verstehst Du unter einer "günstigsten Lösung"?

    Wie wird denn das Gebäude beheizt?
     
  5. #5 peters123456, 28.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    Da wo jetzt der Speicher steht, war früher ein Gas Durchlauferhitzer angeschlossen. Das heisst die Rohre fürs Gas und Abgas sind vorhanden. Brauche jetzt halt nur einen guten Erhitzer/Boiler der wenig verbraucht.

    Das Gebäude wird mit einer kleinen Gasheizung beheitzt.
     
  6. #6 peters123456, 28.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    kann ich das Gerät von oben denn verwenden ?
     
  7. #7 ThomasMD, 28.08.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ob Du das Gerät verwenden kannst, sagt Dir Dein Installateur nach Rücksprache mit dem Schornsteinfeger und dem Gasversorger.

    Ob Du es verwenden solltest, solltest Du wissen, wenn Du die bisherigen Antworten liest und Dir die gestellten Fragen beantwortest.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Also möchtest Du einfach nur Geld ausgeben?
    Um den Konfort zu verschlechtern und den Wasserverbrauch zu erhöhen. Soso...

    Denn nennenswert billiger wird der Betrieb mit Gas nicht sein, gegenüber dem elektrischen! Wenn man die Vollkosten ansetzt und das muß man als selbstnutzender Eigentümer.

    Wieviele Personen umfaßt denn Dein Haushalt?
    Was glaubst Du, was Du jährlich an Stromkosten für die Trinkwassererwärmung hast?
    Wieviel man davon sparen könnte??
    Und was der Umbau auf Gas kostet???
     
  9. #9 peters123456, 28.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    dachte so an ca 1000 euro mit gerät.

    Verbrauche zurzeit ca. 9000 kWh/Jahr 4 Personen und 2/3 davon verbraucht der Speicher davon.
     
  10. #10 ThomasMD, 28.08.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Woher weißt Du das?
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das kann eigentlich nicht annähernd sein!
    Wie hoch ist denn Euer gesamter jährlicher Trinkwasserverbrauch?

    Wie oft läuft die Waschmaschine?
    Hab Ihr einen elektrischjen Wäschetrockner?
    Wird elektrisch gekocht?
     
  12. #12 peters123456, 29.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    Die waschmaschine läuft einmal am tag. Warmwasser wird nur zum duschen und abwaschen gebraucht. Ich glaube bald, dass der Speicher defekt ist.Gekocht wird mit Elektroherd.

    hab es mit einen stromzähler gemessen.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kann ich mir nur schwer vorstellen. Das wären 6.000kWh für WW. Damit kannst Du grob 150m3 WW erzeugen. Für 4 Personen wäre das schon heftig viel.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #14 peters123456, 29.08.2011
    peters123456

    peters123456

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Berlin
    ich kann gerne die Rechnung hochladen :D

    Wie oft muss so ein Gerät gewartet werden ?
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich zweifle eher am Verhältnis 1/3 und 2/3.

    Das sollte in den Unterlagen zum Gerät stehen. Manche empfehlen eine jährliche Wartung, andere meist so alle 3 Jahre, wobei die Wasserqualität auch eine Rolle spielt.

    Gruß
    Ralf
     
  16. #16 ThomasMD, 29.08.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Selbst wenn er völlig verkalkt ist, verbraucht der Speicher nicht mehr Strom als ohne Kalk.
    Irgendwann brennt dann mal die Heizspirale durch. Dann verbraucht er überhaupt nichts mehr.

    Irgendwo muss die Wärme ja bleiben. Am Speicher kann der Stromverbrauch nicht liegen.
     
Thema:

gas umsteigen

Die Seite wird geladen...

gas umsteigen - Ähnliche Themen

  1. Neue Ölheizung Kosten? Oder auf was anderes umsteigen?

    Neue Ölheizung Kosten? Oder auf was anderes umsteigen?: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Ansonsten bitte @Mod verschieben. Es geht um folgendes. Wir sind dabei ein Reihenmittelhaus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden