Gasbrennwerttherme, wohin?

Diskutiere Gasbrennwerttherme, wohin? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Servus. Bin dabei n überlassenes Haus meiner Ahnen grundauf zu sanieren. Hab mich aufgrund finanzieller Verhältnisse für eine Gasbrennwerttherme...

  1. #1 Blochwitz, 29.11.2011
    Blochwitz

    Blochwitz

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Brandenburg
    Servus.
    Bin dabei n überlassenes Haus meiner Ahnen grundauf zu sanieren. Hab mich aufgrund finanzieller Verhältnisse für eine Gasbrennwerttherme ( hoffe, hab mich richtig ausgedrückt) entschieden. Lasse aber zusätzlich noch den Luftofen im Keller mit dem man alle 3 Geschosse (aber nicht alle Räume) erreicht, drin. Will mir jetzt diverse (2-3) Angebote einholen. Nun die Frage. Heuer war ein Vertreter der Gastankfirma da wegen der Lage etc des Tanks, mit dem ich dann auch ein Pläuschchen hielt.Er bring mich auf die Idee die Therme auf dem Dachboden einbauen zu lassen. Hab aber vollunterkellert.
    Gibt es nennenswerte Vorteile der Spitzbodenmontage gegenüber der Kellermontage? Zumal der Spitzboden auch nich gedämmt wird.

    Gruss.....
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gibt´s bei Euch kein Erdgas?

    Die Therme kann man sicherlich auch im DG unterbringen. Es muss halt geklärt sein, ob die Decke die Last (Bsp.: Speicher falls erwünscht bzw. notwendig) abkann. Der Rest ist für den Fachmann kein Problem.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 Blochwitz, 30.11.2011
    Blochwitz

    Blochwitz

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Brandenburg
    Moinsen.
    Nee, sowas feines gibts aufm Lande, zumindest hier nich.
    Samstag kommt der erste zwecks Angebot machen. Mir gings nur darum, das ich ein wenig vorinformiert bin, was besser, effektiver etc ist.....
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit dem Gastank solltest Du Dir gut überlegen. Ist der gemietet?

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 Blochwitz, 30.11.2011
    Blochwitz

    Blochwitz

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Brandenburg
    Ja, hat ich vor. 12€/Monat all incl. Werd ihn halb einbuddeln. Die Sache is natürlich das man an die Firma gebunden is, ich weiss. Aber kauf würde sich doch auch erst nach 10 Jahren oder so rechnen. Oder lieg ich da falsch. Auf dem Gebiet hab ich ne Glatze......
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, die Firma bestimmt dann den Gaspreis und Du hast keine Chance. Meist bist Du dann auch noch langfristig an den Vertrag gebunden. Vereinfacht gesagt, die ideale Kuh zum Melken. Spätestens wenn´s kalt wird in der Bude wirst Du Gas bestellen, egal zu welchem Preis.

    Es gibt in der Branche einige schwarze Schafe. Natürlich sagt Dir jeder, dass er nicht dazu gehört. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  7. #7 Blochwitz, 30.11.2011
    Blochwitz

    Blochwitz

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Brandenburg
    Nur wie selektiert man jene? Und wie gesagt, ab wann lohnt sich ein Tankkauf bzw was muss man dabei beachten? Hab ihn ja noch lang nich bestellt....
     
  8. #8 Achim Kaiser, 30.11.2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    Gemietete Tank buddelt man nicht ein.
    Die stellt man auf 2 Fundamentplatten ... alles andere macht man nur mit gekauften Tanks.

    Gretchenfrage ist wieviel einem die freie Wahl der FG-Lieferanten wert ist.

    Es ist zu 99,9985% sicher dass kein anderer Gaslieferant liefert bei gemieteter Tankanlage ...

    Bedingungen *genau* lesen ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. #9 ReihenhausMax, 30.11.2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Die Therme im Spitzboden hat den Vorteil, daß die Abgase einen kurzen Weg nach
    draußen haben und zu eventuellen späteren Kollektoren ist der Weg auch kürzer,
    wenn das dann vom Speicher her statisch geht. Ob man Probleme hat, wenn man
    später vielleicht doch mal auf Pellets oder Wärmepumpe gehen will und in den
    Keller zurück muß, kann ich nicht beurteilen. Gibts eine Berechnung oder Abschätzung
    in welchen Heizlastbereich und Energieverbrauch Du mit den geplanten Sanierungs-
    maßnahmen kommen wirst?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Andererseits hat man eine lange Gasleitung quer durch´s Haus zu verlegen. ;)
    Für die gibt es auch Anforderungen die einzuhalten sind, was die Sache nicht gerade einfacher macht.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #11 Achim Kaiser, 30.11.2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    Ich hasse Dachzentralen ... zumindest so wie sie üblicherweise gebaut werden.

    Einen Technikraum ohne dichten Boden soll der Teufel holen.

    Die Rauspundschalung ist da immer ein besonderer Ausbund an Dichtheit.
    Jeder kleine Huster führt zu Flecken im Geschoss drunter ... größere Huster tangieren dann schon auch mal alle Geschosse.

    Braucht kein Mensch wirklich ... nur die innovativen Schmalspurtheoretiker die auf dem Hirn ein Schild bappen haben ... *Sparen - egal was es kostet*

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Hihihi, gibbet noch schlimmer...

    Ich habe jetzt Fenster eingebaut für eine Dachzentrale... Da kommt man nur von Aussen dran... Über den Anbau...
     
  13. #13 mastehr, 30.11.2011
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dagegen gibt es doch Auffangwannen.
     
  14. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hallo,
    also bei uns ist die Therme auch auf'm Dachboden Installiert, Kombispeicher steht aber 2 Stockwerke weiter unten im Technikraum, also gespartes Geld von den Abgasrohren bei der Rohrisolierung wieder verbraten :irre.
    Also ich kann nur jedem raten die Therme nicht auf den Dachboden zu installieren. Weniger aus Gründen wenn das Ding undicht werden sollte sondern eher wenn man plötzlich mal nicht mehr so "mobil" ist und an der Therme eine Einstellung vornehmen möchte...(oder öfters mal andere Einstellungen an der Therme auspobiert, immer auf den Dachboden zu klettern nerv :( )
    Jaja, wenn man auf seinen Bauleiter hört (=Schwiegervater) und nicht auf den SHK'ler :D

    dann lieber in den Keller, sofern vorhanden.

    gruß
    Markus
     
  15. #15 mastehr, 30.11.2011
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Dafür kann man doch auch einfach das Bedienteil an einem gut zugänglichen Ort installieren lassen. Die paar Meter Kabel dürften das Budget nicht sonderlich belasten.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schon mal versucht die komplette Anlage in einer Auffangwanne zu platzieren? Es ist ja nicht so, dass bei einem Fehler der Speicher undicht wird, sondern es könnte ja auch an irgendeiner Verbindung liegen (der wahrscheinlichere Fall), entweder zur Therme, oder von der Therme, oder zum Heizkreis oder Pumpe oder....

    Und der Heizungsbauer und Schorni marschieren für die Wartung/Inspektion/Reparatur durch´s ganze Haus, und Frauchen dreht am Rad weil sie putzen muss.

    Ein Bedienteil ist eine tolle Sache, aber wenn ich vor meinem Kessel stehe will ich auch das beobachten was mir das Bedienteil nicht zeigt.

    Wie Du siehst bin ich kein Freund von Dachzentralen, aber wer das unbedingt braucht, meinen Segen hat er.

    Gruß
    Ralf
     
  17. #17 Achim Kaiser, 30.11.2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    Yepp ... wenn die den ganzen Installationsbereich einschließen bin ich dabei.
    Wenn nicht soll die Stolperfallen auch der Teufel holen ;-).
    Das sind dann bestenfalls Sabberlätzchen die die AWG Hormone unterstüzen

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  18. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ist eine Heiztherme mit Speicher in der Etagenwohnung nicht auch eine "halbe" Dachzentrale? Auffangwannen habe ich dort eher selten gesehen :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  19. #19 mastehr, 30.11.2011
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ein solcher Defekt kann auch auftreten, wenn die Therme irgendwo anders untergebracht ist. Hier hat die Therme auf dem Dachboden sogar noch den Vorteil, dass die austretende Menge relativ gering sind, da der Großteil des Heizungswassers sich unterhalb der Decke befindet. Im Keller hingegen kann sich praktisch das gesamte Leitungssystem entleeren.

    Im Normalfall findet das einmal pro Jahr statt. Unsere Schornsteinfeger und Handwerker arbeiten übrigens weitestgehend rückstandsfrei.

    Du bist einer der wenigen, die das möchten. Praktisch keiner aus meinem Freundeskreis weiß, wie man die Heizungsanlage bedient. Wenn die in den Urlaub fahren, werden alle Thermostate zugedreht und die Therme arbeitet weiter volle Pulle. Kurz vor Urlaubsende muss dann ein Nachbar oder Freund die Thermostate wieder aufdrehen, damit die Bude warm wird.

    Nachdem ich einmal den Job des Wiederaufdrehens übernehmen sollte, habe ich meinem Bekannten die Urlaubsfunktion an seiner Therme gezeigt. Diese Funktion hat ihn schwer beeindruckt.
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber es kann keinen Schaden anrichten.

    Wo gehobelt wird da fallen Späne. Kommt der nur zum Handauflegen, dann gebe ich Dir Recht.

    Warte mal ab wenn das Gas erst 1,50 €/m3 kostet, dann wollen die auch wissen wie´s funktioniert.
    Aber Du hast schon Recht, nicht jeder will wirklich wissen was in seiner Heizung abgeht, (es werden aber immer mehr.) ;)

    Wie gesagt, ich habe kein Problem mit Dachzentralen, doch ich sehe keine Vorteile darin. Die paar Meter LAS können es nicht sein, und wenn ich später mal erweitern möchte (Holz, Pellets, WP oder was auch immer) dann lässt sich das im Keller meist einfacher verwirklichen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Gasbrennwerttherme, wohin?

Die Seite wird geladen...

Gasbrennwerttherme, wohin? - Ähnliche Themen

  1. Rotex GW26 T (Gasbrennwerttherme): Sicherheitstemperaturbegrenzer löst aus

    Rotex GW26 T (Gasbrennwerttherme): Sicherheitstemperaturbegrenzer löst aus: Zwar nicht jetzt, aber bei Minusgraden, passiert es, dass bei der Rotex-Anlage der STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer) auslöst und damit die...
  2. Abgasrohr Gasbrennwerttherme

    Abgasrohr Gasbrennwerttherme: Hallo, unser Neubau, (EFH) hat ein Nagelbinderdach mit Zwischensparrendämmung, Dachstuhl ist somit ein Kaltraum. Das Abgasrohr der Gasheizung geht...
  3. Gasbrennwerttherme "unter Wasser"

    Gasbrennwerttherme "unter Wasser": Hallo Experten, hatte gestern folgendes Problem: Nach dem Ablassen des Badewassers gab es aus irgendeinem Grund einen Rückstau (HT-Rohr...
  4. Neubau EFH | Auswahl der "richtigen" Heiztechnik

    Neubau EFH | Auswahl der "richtigen" Heiztechnik: Ganz klar: die richtige Heizung gibt es nicht. Aber welche könnte für uns die richtige Wahl sein? Im Zusammenhang mit dem Neubau eines EFH mit...
  5. Neue Gasbrennwerttherme - Druckverlust normal?

    Neue Gasbrennwerttherme - Druckverlust normal?: Hallo zusammen, ich habe nur einen ähnlichen Beitrag gefunden, der allerdings nicht so ganz meinem Problem entspricht... Wir haben ein Haus aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden