Gasleitung unter Garage / Keller verlegen?

Diskutiere Gasleitung unter Garage / Keller verlegen? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, nachdem bei uns gerade die Vorbereitungen für die Hausanschlüsse begonnen wurden, habe ich festgestellt (ja erst jetzt) dass...

  1. #1 swing230777, 27. August 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Hallo Zusammen,

    nachdem bei uns gerade die Vorbereitungen für die Hausanschlüsse begonnen wurden, habe ich festgestellt (ja erst jetzt) dass die Gasleitung unter der Bodenplatte, einmal komplett unter der Garage und dem anschließenden Keller durchgeführt werden soll. Geplant hat dies unser Architekt und der Planer des Versorgers.
    Als Grund führen sie die Lage an einem steilen Hang an. Nach ausgiebigem Aushub, wird die Garage in die sehr steile Baugrube "eingeschoben". Nebendran ist nur etwas Platz für den Arbeitsraum welcher auf eine Höhe von ca. 3 Meter verfüllt wird.

    Nachdem ich mich jetzt stundenlang durchs Netz gelesen habe bin ich völlig verunsichert ob ich diese Leitung so akzeptieren kann. In den Merkblättern einiger Versorger ist es nicht zulässig Gebäude und auch Garagen über Gasleitungen zu errichten. Bei uns ist es durch die gestaffelte Anordnung des Hauses nicht nur die Garage sondern genau genommen ein 4 geschossiges Gebäude.

    Die eine Sorge ist natürlich der Aufwand bei einer Reparatur o.ä.
    Viel mehr Sorge macht mir jedoch die Frage ob es nicht schlicht und einfach ein Risiko ist. Sollte durch Setzung oder was auch immer die Gasleitung beschädigt werden, wäre mir deutlich wohler das Ding liegt neben dem Haus und nicht genau darunter.

    Mit der Bitte um Meinungen und Erfahrungen,

    VG Swing
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 swing230777, 27. August 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Kleiner Nachtrag:
    Alternativ wurde uns vorgeschlagen die Gasleitung am Eingang der Garage einzuführen und dann unter der Garagendecke und durch den Kellerraum aufputz zu verlegen.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zeig mal ne Lageskizze!
     
  5. #4 swing230777, 27. August 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    Hier mal die Variante mit der Verlegung durch die Garage. Ursprünglicher Plan war das Gas parallel mit den anderen Leitungen unter der Garage bis zur Mehrspartenhauseinführung zu ziehen.
     
  6. #5 Bauherr0910, 27. August 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    entweder ist es etwas spät und meine Augen so klein, oder die Gasleitung wird m.E. in der Ecke der Garage eingeführt und an der Garagendecke entlang in den Hausanschlussraum geführt, d.h. NICHT unter der Bodenplatte. das wäre m.W. auch nicht erlaubt (bei uns in Ba-Wü. auf jeden Fall). Lediglich die Länge unter dem Fundament bzw. der Gargenaussenwand wird überbaut, aber das ist ja immer so. Dann habt ihr ein schönes gelbes Rohr an der Decke, müßte man nur schauen, dass das mit der Sturzhöhe und dem Garagentor noch ausreicht......
     
  7. #6 swing230777, 28. August 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    @Bauherr0910
    Versuche doch mal in das PDF zu zoomen dann sollte es mit der Größe klappen.
    Wie geschrieben ist dies die alternative Variante. Angedacht, geplant und breits vorbereitet ist die Variante parallel zu den anderen Anschlüssen unter der Bodenplatte.
    Hier bei uns ist das grundsätzlich erlaubt. Mir geht es vor allem um die Frage ob es empfehlenswert und maximal sicher ist. In einigen Gebieten Deutschlands wäre es so nicht möglich und das gibt uns zumindest zu denken.
     
  8. #7 Achim Kaiser, 28. August 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Warum will man eine Gasleitung überbauen wenn einem der gesunde Menschenverstand sagt dass es absoluter Krampf ist ?

    Man kann über Krampf viel debattieren, den Mist abwägen, schönreden nur eins ist sicher Scheisse bleibt Scheisse egal wie man sie einfärbt und egal wie nett sie nach dem Färben aussieht.

    Warum verlegt man eine Gasleitung über Garagentoren ?
    Dort hats regelmäßig jede Menge Gestänge, Laufschienen und Dedöns bei der die Gasleitung egal wie sie verlegt wurde irgendwie stört.

    Warum wird die Gasleitung nicht an der Aussenwand entlang zur Haustrennwand verzogen und dort dann zur Hauptlage verlegt um in den Technikraum zu kommen ? Da stört sie keinen und ist jederzeit zugänglich, einsehbar und kommt keinen anderen Einbauen in die Quere ...

    Manchmal frag ich mich warum immer so kompliziert wenns auch ganz einfach geht ????

    Merke :
    Grundsätzlich ist eine Gasleitung mit etwas Gefahrenpotential behaftet.
    Je einsehbarer die Verlegung desto weniger Kopfweh über die Lebensdauer des Gebäudes.
    Sichtbare Verrohrungen sind regelmäßig gute Verrohrungen da man den Zustand jederzeit und regelmäßig visuell prüfen kann.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 swing230777, 28. August 2011
    swing230777

    swing230777

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Würzburg
    Ort:
    Bayern
    @Achim Kaiser:
    Danke für die Infos. Möglicherweise ist die Verlegung wie von Dir vorgeschlagen aber nicht ganz so einfach wie gedacht. Die Außenwand der Garage bleibt nicht im Freien sondern wird wieder komplett verfüllt. Im Plan siehst Du hinten die Konturen des Wohnhauses (eine Etage höher, steiler Hang). Um da hin zu gelangen führt die Treppe links auf das Dach der Garage. Dort gelangt man dann zur Eingangstür. Die Garage ist über 3m hoch. Das alles wird komplett aufgefüllt.
    Wie wir da sichtbare Rohre legen sollen ist mir nicht klar. Den Weg durch die Garage hat man ja auch nur aufgrund der Lage des Hauses gewählt.

    Wenn sichtbar, könnte ich es mir am linken Rand der Garage vorstellen. Da wir ein Seitensektionaltor bekommen welches nach rechts wegfährt, sollte dort kein Gestänge oder Ähnliches mehr sein.
    Wenn doch der Weg unter der Garage gewählt würde, wie könnte man das maximal sicher und revisionierbar gestallten? Ein gasdichtes Leerrohr ist hier angedacht.

    Ich kann gerne auch Schnitte oder weitere Pläne per Mail schicken, einstellen möchte ich keine weiteren Pläne mehr.
     
  11. #9 Achim Kaiser, 28. August 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na ich frag mich ... was soll die Verlegung unterhalb der Garage bringen ?

    Prinzipiell kann die Gasleitung links wie gezeichnet geführt werden, wobei ich bei dem Garagensektionaltor davon ausging dass es nach oben öffnet und nicht zur Seite, da dadurch jede Menge Stellfläche nicht nutzbar ist.

    Bei unseren hiesigen Gasversorgern würde es für eine Verlegung unter dem Garagenboden kein ok geben.

    Rechts oder links in die Garage und dann sichtbar an der Garangenaussenwand unter der Decke entlang zu dem Punkt an dem es im Plan ins Gebäude geht.

    Rechts hätte den Vorteil dass die Treppe nicht gequert werden muss.

    Hier müsste man nur den Verlauf der Führungsschienen des Sektionaltores und ggf. deren Höhe kennen und berücksichtigen.

    U.U. könnte die seitliche Führung des Sektionaltores auch so gestaltet werden dass die Gasleitung zwischen Aussenwand und Führungsschienen noch möglich ist.

    Die Details gehen aber aus der PDF nicht eindeutig hervor.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Gasleitung unter Garage / Keller verlegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasleitung unter bodenplatte

    ,
  2. darf man Gasleitungen faerben?

    ,
  3. Darf man die Gasleitung unter die Bodenplatte verlegen

Die Seite wird geladen...

Gasleitung unter Garage / Keller verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  4. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...