Gaubenbedachung

Diskutiere Gaubenbedachung im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Leute, ich saniere gerade mein Haus. Es kommt ein neuer Dachstuhl drauf mit zwei Gauben. Meine Frage, was haltet ihr von Dachpappe als...

  1. CT1970

    CT1970

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau Ing. konstruktiv
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. Ing. Bau
    Hallo Leute,
    ich saniere gerade mein Haus.
    Es kommt ein neuer Dachstuhl drauf mit zwei Gauben.
    Meine Frage, was haltet ihr von Dachpappe als Dachhaut?
    Dachneigung 5-8 grad
    Da man das Dach eh nicht sieht muss es ja nicht schön aussehen.
    Gibt es Alternativen? Es geht um den Preis, klar fände Metall besser aber das ist halt viel teurer.

    Gruß,
    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ein vernünftig aufgebautes Flachdach mit einer guten Bitumenschweißbahn hält sehr lange. Wichtig sind die Anschlüsse an den Dachrand, bei den heutigen Materialien aber überhaupt kein Problem mehr... Ich halte eine gute PYE-Schweißbahn für völlig problemlos in der Fläche... Und die Anschlüsse sind heute auch problemlos hinzubekommen. Da hält dir das Dach länger als die Dachrinne...
     
  4. ETQ2012

    ETQ2012

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Eitorf
    Du kannst aber auch eine Folie nehmen Henkel hat z.B. Wolfin die wird im Heissluftverfahren miteinander verbunden.
    Hält aber auch sehr gut und nach Jahren kann man immernoch darauf arbeiten .
    Man muss nur unter die Folie ein Vlies aufbringen.
    Vom Preis ist das nicht viel unterschied zur PYE
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *hust* Sorry, PYE ist viel unkomplizierter... Ich ärger mich mit den scheiß Folien rum, ich mochte sie auch gerne aber langsam bin ich immer und immer mehr wieder ein Freund von Bitumendächern... Da kann man nämlich viel einfacher mal wieder irgendwie was dran reparieren ohne das man alles mit Flüssigkunststoff machen muß...
     
  6. #5 Gast036816, 2. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    von dachpappe halte ich gar nichts, wenn du aber bitumenschweißbahn nimmst ist das in ordnung. auf fachgerechte datailausbildung musst du trotzdem achten. die anfälligkeit der kleinteiligen detailkonstruktionen ist eben hoch.
     
  7. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Holger, guten Morgen

    Wolfin ist ein PVC (schwarz). Gibt auch Verbundbleche, z.B. für Traufblech, Ortgangblech...
    Natürlich schon ne Überlegung wert.
    Weil Du keine Flamme brauchst.

    mfg
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Dachpappe hat noch nicht einmal für Opas Schuppen gereicht. Für ein Gaubendach schon allein wegen der Fehlenden Einlagen aus Vlies gar nicht zugelassen. Eine Mehrlagige Abdichtung mit Schweißbahn ist sicherlich am wenigsten Aufwendig und hält sehr lange. Rinne ausstreichen nicht vergessen, sonst wird sie nicht alt.
    Bei Foliendächern muß ohne Begrünung auch noch ausreichend gegen Sog gesichert werden. ich sehe hier auch keinen Vorteil
     
  9. CT1970

    CT1970

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau Ing. konstruktiv
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. Ing. Bau
    Hallo Leute,
    danke für die Antworten.
    Ich meinte natürlich Bitumenschweissbahn, hab mich etwas ungenau ausgedrückt.
    Ich denke das werde ich auch so ausführen lassen, der Preis ist leider im Moment ein sehr großes Argument.

    Gruß
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es spricht überhaupt nix gegen Schweißbahn, die Anschlüsse müssen halt passen, in der Fläche passiert da nix...
     
  11. CT1970

    CT1970

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau Ing. konstruktiv
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. Ing. Bau
    Wo kann man sich Anschluss Details anschauen?
     
  12. #11 Gast036816, 3. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    im detailplan M = 1 : 1 oder 1 : 5!
     
  13. ETQ2012

    ETQ2012

    Dabei seit:
    11. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Eitorf
    Wenn du wissen möchtest wie der zuständige Dachdecker das Detail auszubilden hat/ muss

    Kannst du auf die Seite vom Hersteller gehen..

    Unter www.Bauder.de kannst du dir die meisten Details ansehen
     
  14. CT1970

    CT1970

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau Ing. konstruktiv
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. Ing. Bau
    Ich wußte gar nicht das Berliner Architekten so schlau sind, Sorry.
    Danke an den Fachmann.
     
  15. #14 Gast036816, 4. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    sorry - mir war bislang auch nicht klar, dass ein dipl. ing. bau solch eine frage zu stellen wagt.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    :bef1003:
     
  18. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    hallo,

    rolf und ct1970, kleiner Zwist unter Kollegen??

    Gehe, bei der angegebenen Dachneigung von einem Schleppdach/-gaube aus.
    Details, welche entstehen bzw. auszuführen sind, Ortgänge, Traufe, Übergang Gaubenfläche/Dachfläche. (Hoffentlich keine Durchgänge)

    Wenn man die (fachgerechte Ausbildung der) Details in der Ausführung durchspielt, dann kommt man doch schnell dahinter, was verarbeitet werden kann. (und eigentlich auch sollte)

    mfg
     
Thema:

Gaubenbedachung