Gealan PVC-Profile

Diskutiere Gealan PVC-Profile im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Moin die Runde, suche derzeit Kunststofffenster zwecks einer Renovierung. Ein Bekannter hat mir Gealan empfohlen. Aufgrund der Tatsache, dass...

  1. Diet08

    Diet08

    Dabei seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkauf
    Ort:
    Konstanz
    Moin die Runde,

    suche derzeit Kunststofffenster zwecks einer Renovierung. Ein Bekannter hat mir Gealan empfohlen. Aufgrund der Tatsache, dass iceh nichts von Fenstern verstehe und es eine Vielzahl von Herstellern gibt, wollte ich hier nach Rat fragen. Was unterscheidet die Anbieter von den technischen Eigenschaften? Gibt es einen Hersteller bzw. eine limitierte Anzahl von Herstellern, die einen Vorteil haben?

    Vielen Dank und bis dahin,

    Dieter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Nein, keine Vorteile.
    Frag mal deine Tischler und Energieberater vor Ort!!!!
    Es gibt keine Profile oder Fensterbauer die Zaubern können.
     
  4. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    NATÜRLICH!!!! gibt es Unterschiede....
    alleine schon der Unterschied bei den Profilgebern zwischen Güteklasse A und der schlechteren Güteklasse B
    ...nein mit Sicherheit nicht, aber Unterschiede in der Qualität gibt es selbstverständlich
     
  5. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    RAL A / B , ist ja wirklich wichtig.
    Aber welcher Profilgeber soll denn hier RAL B Profile anbieten?????
    Welche unterschiede in der Qualität meinst du denn???
     
  6. Diet08

    Diet08

    Dabei seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkauf
    Ort:
    Konstanz
    Danke für eure Antworten! Ich meine, alle namenhaften Hersteller haben die Güteklasse RAL. Hier meine Fragen bzgl. der Produktunterschiede:
    1. Gibt es zwischen RAL A und RAL B nur hinsichtlich der Wandungsstärke einen Unterschied oder auch noch bei anderen Kriterien?
    2. Was unterscheidet die grossen Hersteller genau (ausser RAL)?
    3. Angenommen, beim Produkt gibt es keinen grossen Unterschied. Liegt er dann beim Einbau und dem Service?
    Ich danke euch!
     
  7. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Zunächst....

    unterscheiden:
    Es gibt die Gütegemeinschaft der
    a) Profilhersteller
    http://www.gkfp.de/ral_guet_teil_1.php
    die in A und B unterscheiden, und in der wohl alle bekannten Systemgeber Mitglied sind

    und es gibt die Gütegemeinschaft der
    b) Hersteller von Fenstern und Türen:
    http://www.window.de/

    Zweitere überwacht und legt fest die Standarts für die Fertigung und die Montage.

    Es geht nicht "nur" um die Außenwandstärke (teilweise sind auch die Innenstege dünner), sondern um die daraus erwachsenden Konsequenzen:
    - Festigkeit Eckschweißverbindungen
    - Auszugswiederstand von Verschraubungen, soweit diese nicht sicherheitsrelevant im Eisen verschraubt sind
    - Langzeitstabilität der Oberfläche
    - Widerstand im Kugelfallversuch
    - ......

    Im Ergebnis der Tests hat, wegen Schwachpunkten, die GG b) festgelegt, dass nur Fenster aus A-Profilen RAL-zertifiziert werden können und auch eine RAL-gütegesicherte Montage nur mit Fenstern aus A-Profilen erfolgen kann.

    Bis vor wenigen Jahren war es Usus unter den Profilherstellern, dass die Außenwandstärke 3 mm +/- nicht unterschreiten darf. Im Rahmen des Wettbewerbs waren dann einige der Meinung, zur Kostenreduzierung auf 2,7 gehen zu können.
    Mein aktueller Stand ist der, dass, auch auf Druck der Fensterhersteller, einige diesen Weg wieder verlassen und zu 3 zurückkehren, unter anderem auch G..... .

    Noch zur anderen Frage: Entscheidend für das Ergebnis an Deinem Objekt ist letztendlich immer der Fensterhersteller und/oder Monteur. Man kann auch aus "guten" Zutaten den allergrößten Mist abliefern.
     
  8. Diet08

    Diet08

    Dabei seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkauf
    Ort:
    Konstanz
    Klasse! Danke fuer die Hilfe. Also, wenn ich dich/euch richtig verstehe, kann man mit RAL A - Herstellern nichts falsch machen, oder? Wie soll man das als Laie alles wissen... Wer entscheidet die Fensterwahl denn, wenn man sich als Bauherr nicht informiert?
     
  9. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Noch einen Tip, achte darauf das die Dichtungen nicht anextrodiert sind und die Verriegelungen umlaufend im Stahl verschraubt sind (nicht nur die Eck und Scherenlager) und achte auf den Stahl im Fügelm er sollte ausreichend Dimensioniert sein (je mehr desto besser!)
     
  10. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Von...

    den Profilen her eigentlich nicht.

    Die Krux ist, dass das RAL-Gütezeichen der Hersteller der Fenster (leider) manchmal nicht hält, was es verspricht. Es wäre aber zumindestens ein Anhaltspunkt. Zu groß ist die Versuchung, auf den Wettbewerb (Kostendruck) dadurch zu reagieren, dass man mit dem, was man weiß und machen soll etwas großzügig umgeht. Das trifft dann erst recht auf die Montage zu. Genauso können aber nicht "RAL"er ne hochwertige Qualität leisten - auch sich zertifizieren zu lassen kostet ne Stange Geld und bei einem kleinen Umsatz ist das nicht unbedingt drin.

    Hier hilft im allgemeinen nur das Bauchgefühl: Gibt er sich Mühe, dass ich das verstehe, was er erklärt, kann er mehr als Werbesprüche und Allgemeinplätze und immer nachfragen!!
     
  11. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    Und wie soll er das bitte Nachvollziehen? Ob der Stahl passend dimensioniert ist zur Flügel/Rahmen-Größe?

    Würde mich echt interessieren.....
     
  12. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Na mit den Augen.
    Man schaue sich die Musterecke an.
    Wenn man den niemanden Vertraut lässt man es sich schriftlich geben.
     
  13. Diet08

    Diet08

    Dabei seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkauf
    Ort:
    Konstanz
    Danke, danke für euren Rat! Inwieweit haben Profilhersteller denn Einfluss auf die Endkunden wie mich, den Architekten, Bauunternehmen usw.? Also, wie vertreiben die denn Ihre Profile?
    Und machen die grossen Systemgeber auch das komplette Fenster? Dann haette man nicht mehr die Ungewissheit mit dem Fensterbauer.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    Musterecke hin oder her.

    Mir ging es nur darum, wie er das nachvollziehen kann das seine Fenster mit ausreichend(oder mit besser mehr) Stahl armiert wurden sind. Dies kann er ja wohl definitiv nicht von einer Musterecke oder einem Stück Papier.

    Sorry.... is mir zu hoch.
     
  16. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Du weißt aber schon das die Stahlsdicke sehr unterschiedlich ist und manche Profile dann auch noch verschieden große Stahlprofile verwenden?
    Vielleicht kann man den Unterschied zwischen 1,0mm und 1,25mm und 1,5mm und 2,0mm nicht unbedingt sehen aber fragen sollte man schon danach!
    Auch die unterschiedlichen Konstruktionen des Stahls sollte man sich zeigen lassen!
     
Thema:

Gealan PVC-Profile

Die Seite wird geladen...

Gealan PVC-Profile - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  2. Doppelten Beplankung und Profil Verschraubung

    Doppelten Beplankung und Profil Verschraubung: Hallo, müssen bei einer doppelten Beplankung die Ende der zweiten Beplankung immer auf ein Profil verschraubt werden oder kann hier auch etwas...
  3. PVC-Kleber/Bitumenkleber unter Laminat in ETW

    PVC-Kleber/Bitumenkleber unter Laminat in ETW: Hallo Leute, ich bin neu hier und hoffe, dass mir einer weiterhelfen kann. Kurz zu mir: Marvin, 24 Jahre alt und hat gerade eine Eigentumswohnung...
  4. Laie versucht sich am Decke abhängen

    Laie versucht sich am Decke abhängen: Hallo Forumsgemeinde, ich habe jetzt schon ein zwei Tage gegoogelt, aber bisher nicht genau das gefunden, was ich brauche. Wir bauen gerade...
  5. UW-Profil - 2 Probleme

    UW-Profil - 2 Probleme: Hallo zusammen, bei mir werden demnächste Trennwände gestellt. Im Zusammenhang mit den UW Profilen gibt es nun etwas Verwirrung: Bzgl. dem...